Trading Update Conti, VW, Daimler, Commerzbank, Aixtron, TUI…

Zu den einzelnen Aktien gibt es eigentlich auch nicht viel Neues zu berichten. Denn an meiner kurzfristigen Sicht hat sich nicht viel geändert. Es ist wieder deutlich mehr Volatilität im Markt und das kann durchaus eine Zusatzrendite bringen, wenn man die Positionen auch mal wieder auflöst um etwas weiter unter dann wieder einzusteigen. Die Automobilaktien sind in dieser Woche kräftig unter Druck gewesen, das wurde auch so von mir erwartet. Allerdings hätte ich gegen Ende der Woche bereits mit etwas mehr Belebung der Aktienkurse von VW. Daimler, Porsche gerechnet. Die Continental Aktie hingegen hat schon deutlich vorgemacht was hier möglich ist, wenn der Markt mal wieder ein oder zwei gute Tage haben sollte. Die Kursziele der Analysten wurden in den letzten Tagen wieder deutlich nach oben korrigiert.

Die Commerzbank Aktie ist und bleibt das Sorgenkind vieler Anleger, und das wohl auch zu Recht. Die Nachrichtenlage um die Einigung mit der EU Kommission auf eine Zerschlagung und Abwicklung der Problemtochter Eurohypo haben nicht zu dem erhofften Kursschub geführt. Sicherlich spielten hier aber vorrangig die Überlegungen der Anleger bezüglich eines griechischen Totalsausfalls, und der Probleme in Portugal uns Spanien, die übergeordnete Rolle. Grundsätzlich sehe ich die Nachrichten bei der Commerzbank äusserst positiv. Gelingt es den europäischen Politikern erneut Vertrauen in die Eurozone zu schaffen, dann sollte sich das auch im Aktienkurs der Commerzbank bald widerspiegeln. Ich habe die Position unter 1,85 Euro noch einmal vergrößert.

Aixtron hat sich in diesem Börsenumfeld eigentlich ganz vernünftig geschlagen was mich weiterhin vermuten lässt dass wir das Schlimmste bei der Aktie überstanden haben. Die Deutsche Bank ist inzwischen sehr positiv für den Titel eingestellt. Ebenso wie wir sieht man dort den Kurs bei 17,- Euro auf Jahressicht. Wir bleiben dabei auch wenn wir nochmal schwächere Tage sehen sollten. Ähnlich verhält es sich mit der Klöckner & Co. Aktie, die ehrlich gesagt die große Enttäuschung der Woche für mich war. Nachdem die Aktie des Stahlhändlers in den Tagen zuvor immer deutliche Stärke gezeigt hatte bracht der Titel dann regelrecht ein. Konjunktursorgen aus China haben den gesamten Sektor erneut belastet. Letztlich bleibt aber die Tatsache das die KlöKo Aktie auf Cash Niveau notiert. Kurse um die 10,- Euro werde ich deswegen zum Nachkauf nutzen.

Veolia läuft einfach. Der Rücksetzer bis auf 12,20 Euro wurde bereits wieder gekauft. Sollten wir in Kürze einen weiteren Anstieg bei den Indizes sehen rechne ich damit dass sich die Aktie über der 13,- Euro Marke etablieren kann. Die Veolia Aktie bleibt einer meiner Favoriten für das Gesamtjahr. Salzgitter und Rheinmetall sind kurzzeitig per StoppLoss aus meinem Depot gewandert. Hier warte ich jetzt wieder auf eine baldige Gelegenheit zum Einstieg. TUI werde ich in den nächsten Tagen ebenfalls aufstocken. Die Nachrichtenlage hat sich deutlich verbessert. Zusätzlich gibt es hier einiges an Phantasien durch die Hapag Lloyd Beteiligung, wie ich Ihnen ja bereits letzte Woche berichtet habe.

Noch ein spekulativer Hinweis zum Abschluss. Die Aktie von Asian Bamboo hat sich inzwischen wieder von den Tiefstständen unter 10,- Euro erholt und notiert  um die 11,50 Euro. Sieht man sich den Chart etwas genauer an, erkennt man nun eine inverse SKS Formation, deren rechte Schulter gerade ausgebildet wird. Steigt die Aktie nun über 12,- Euro besteht die berechtigte Hoffnung auf wesentlich höhere Kurse. Ich bleibe investiert mit einem Kursziel von zunächst 15,- Euro.

Stimmen Sie ab und wählen Sie Ihren Lieblings-Blog bei der Wahl des Financeblog of the Year!

Related posts

7 Comments

  1. Pingback: VW, Daimler, BMW und Audi – wann zündet der Turbo? | Investors Inside

  2. Pingback: VW, Audi, BMW und Daimler schalten den Turbo zu! | Investors Inside

  3. Pingback: Commerzbank, Bank of America, ING, Unicredit, Banco Santander – jetzt wieder kaufen? | Investors Inside

  4. tom said:

    es ist echt unglaublich wie ein Wert wie die Coba es jeden Tag schafft die Rote Laterne zu sein! Ich suche verzweifelt nach Gründen! Aber so wie Lars es schreibt es gibt eigentlich keine negativ News, sondern nur wunderbare Lösungsansätze zur Schuldenkrise! naja ich bin heute rausgeflogen! Vielleicht ein anderes Mal wieder! Gruss PS: ich wollte nicht jeden Tag zu den Top-Losern zählen ;)))

  5. tom said:

    na dann,ist dein trading heute wieder aufgegangen ;))) immer wenn ich jammere, steigt der kurs eine sekunde später…. 😉 bin ich so marktbewegend ;)))! bei 2 bin ich auch weg aus dem ding und schichte in arch coal wieder um …hehe! gruss

  6. tom said:

    hi Lars, ja das hast du richtige geschrieben! Cb bleibt wirklich auch ein Sorgenkind! Leider, obwohl ich hierzu keinerlei Gründe finde! Denke wir werden höhre Kurse im Dax sehen. CB wird sich bei 1,90 halten und dann mitte April Richtung Gap Close bewegen! Es gab bis dato nur gute Nachrichten von cb von denen der Kurs sich nicht erholen konnte! Irgend etwas oder irgend jemand deckelt den Kurs ! Denkst du anders!? Laut Deinen Postings könnte man einen „kauf“ rauslesen!??? Gruss

    • Lars said:

      Hallo Tom, ja das könnte man schon rauslesen 🙂 Ich halte die CoBa für einen echten Kauf, nur der Markt sieht es offenbar im Moment anders. Letztlich ist die Position bei mir mit einem längeren Zeithorizont angelegt, und dadurch dass es wohl einige Marktteilnehmer gibt die hier eher kurzfristig agieren kann das mit dem Ausbruch noch etwas dauern. Wie schon geschrieben kaufe ich mir ab und zu eine Trading Position dazu, die ich dann auch wieder auflösen. Das versüßt zumindest die Wartezeit 🙂

Kommentar verfassen

Top