Nikkei – Japan probt den Ausbruch…

Heute ein kurzer Blick auf den japanischen Aktienindex Nikkei, der bereits mehrfach den Ausbruch nach oben aus dem längerfristigen Abwärtstrend geprobt hat. Dieser Ausbruch wurde heute nicht bestätigt, aber auch nicht negiert. Gespannt sitzt man offensichtlich in Japan in den Startlöchern und wartet insbesondere auf die weiter Entwicklung beim USD/JPY und den US-Börsen, die hierfür maßgeblich verantwortlich zeichnen dürften…


Japans Nikkei Index Ausbruch

Die Währungsumwälzungen duch den Wahlsieg Trumps haben auch jenseits des großen Teiches für deutliche Marktbewegungen gesorgt. Der Nikkei steht nun in den Startlöchern für eine Rally, nachdem noch vor Kurzem eher Absturzgefahr herrschte.. Allerdings sehen die Anschlusskäufe hier noch eher schwach aus, sodass auch mit einem erneuten Abtauschen gerechnet werden muss! Eins Situation die man auf jeden Fall jetzt im Auge behalten sollte! Ich persönlich bin mir nicht sicher ob wir die hier eingezeichnete 5-Wellen-Bewegung so deuten sollten. Möglicherweise sind die letzten beiden Wellen (orange) auch nur ein Teil einer größeren 4-ten Welle, bevor Welle 5 nach unten kommt. Aus charttechnischer Sicht sind beide Szenarien ungefähr gleich wahrscheinlich!

Insgesamt habe ich  – nach meinen Beobachtungen gestern – den Eindruck, dass die durch die US-Wahl ausgelösten Bewegungen nun deutlich an Dynamik verlieren, bzw. sich möglicherweise demnächst auch Umkehren oder zumindest technische Gegenreaktionen zu sehen sein werden. Ein weiterer Artikel dazu folgt in Kürze…

23 Comments

  1. Micha said:

    Ja, der Zinsschritt wird überschaubar sein und interessant wird eher was kommuniziert wird. Autodesk liefert am Montag auch Zahlen, sollte man vlt. mal im Hinterkopf behalten.

  2. Micha said:

    Weil ich denke, dass wir nach deutlich weiter fallen. Im Idealfall auf Kurse vor dem letzten großen Anstieg. Der Dollar wird die Parität erreichen, die Bewertungen der Miner sind nach wie vor zu hoch im Vgl. zu deren fundamentalen Daten, der CoT Report zeigt Positionen bei den Commercials wie vor dem großen Fall im Oktober 2012, höhere Zinsen werden insbesondere den Minern zu schaffen machen, da diese zum Großteil stark verschuldet sind und das Business sehr kapitalintensiv ist usw. Das käme mir jetzt zuerst in den Sinn. Und ja man hätte deutlich eher einsteigen können/sollen, aber ich hatte es leider immer bisschen verpasst. Finde aber wie gesagt die aktuellen Kurse – viele haben in den letzten Tagen den 200er SMA gebrochen und einen Re-Test vollzogen – ganz interessant aus CRV Sicht zumal die nächste Abwärtsbewegung dann sicherlich sehr schnell und radikal verlaufen wird, dafür muss Gold aber noch unter die 1200 USD und das erachte ich als leicht wahrscheinlicher als einen Anstieg, daher short.

    • Lars said:

      Durchaus nachvollziehbar Micha! Und wahrscheinlich hast Du Recht, wobei ich weder an den Zinsanstieg glaube (ausser einem kleinen Pflichtschritt) noch an die Parität zum Euro. Lasse mich hier aber gerne eines besseren belehren…Letztlich werden wir es bald sehen. Der Euro sollte eigentlich jetzt wieder an Stärke gewinnen…aus charttechnischer Sicht. Die nächste Woche ist hier also entscheiden…

      Nicht vergessen es ist die kurze Thanksgiving Woche, da sind normalerweise Turbulenzen vorprogrammiert.

  3. Micha said:

    Nicht übel Andrea!! Evotec hatte ich mir früher auch öfters angeschaut, aber so richtig überzeugt davon war ich nicht. Jetzt haben aber die fundamentalen Daten stark angezogen und seitdem geht auch der Preis durch die Decke. Ich denke hier könnte noch einiges gehen und halte Evotec auch für einen Übernahmekandidaten. Hatte gestern und heute überlegt einen weiteren Teil zu verkaufen, aber die Aktie verhält sich so stark, da sollte man vlt. mal die Füsse still halten. IRBT habe ich gestern einen 2. Teil verkauft, hatte aber wie bei Evotec sehr schnell nachgekauft am Anfang, sodass man ruhig mal bisschen was mitnehmen kann. Bei IRBT wird sicher das 4. Quartal überaus erfolgreich und der aktuelle Forecast seitens GL ist sehr verhalten, sodass m.E. großes Potential auf eine positive Überraschung existiert. Ich würde gern nochmal zukaufen, aber bei den aktuellen Kursen ist das CRV einfach zu schlecht dafür. Die Aktie hält sich deutlich über dem 20er SMA, was von extremer Stärke zeugt, aber eben weitere Zukäufe erschwert. Schaue mir auch seit Tagen Oxford Immunotec (OXFD) an und werde heute insofern der Kurs nicht zu sehr davon läuft wohl bei New Gold (NGD) short gehen. Viele andere Miner sind leider schon zu weit von sinnvollen Einstiegspunkten (STP-Kursen) entfernt. 🙁 FSM könnte ggf. auch noch gehen, schauen wir mal was 15:30 passiert. Aufgrund der Wetterlage wird wohl nächste Woche nichts mit Snowboard fahren, hoffe am Montag endlich mal den Artikel zu Gold schreiben zu können. Freeport sollte man auch intensiv beobachten, die aktuelle Konsolidierung knapp unter 14 USD ist bislang SEHR sexy auch wenn ich allgemein nicht überzeugt von steigenden Kupferpreisen bin. Erleuchtung verschafft hier sicher der CoT Report zum 15.11.

    • Lars said:

      Warum willst Du jetzt bei Gold short gehen? Würde mich wirklich interessieren… Ich denke da eher an eine neue Einstiegschancen, wenn alles noch ein wenig fällt…wie kürzlich ja auch hier geschrieben 😉

  4. Andrea said:

    🙂 August 2013, 2,72 €…… Das ist eine der wenigen Unternehmen, an die ich wirklich glaube… Also kein Zock für mich.
    Bei irobot hast du ja wieder mal unglaublich getroffen! Gratuliere!!! Es juckt noch, aber ist eher zu spät zum Einsteigen…
    @ Lars- bei bet-at-home war ich um ca 7 Tage zu ungeduldig… Kaum verkauft gings schon steil nach oben….. ☹️ Aber was solls, es kommen noch viele, viele Chancen

    Wiedermal ein dickes, fettes Danke an Euch Beide!!!!

  5. Micha said:

    Was meinst aktuell zu TAN? First Solar hat ja gestern schon auf die Fresse bekommen. Überkapazitäten in CN, Preisverfall, Umstrukturierung, Personalfreisetzung, operativer Verlust, weniger Umsatz, schwindende Marge, … klingt alles nicht so erfreulich.

    • Lars said:

      Hi Micha,

      nein im Solarbereich gibt es gerade nicht viel Erfreuliches zu berichten. Ich halte den TAN aber auf meiner Watchlist um den Turnarround nicht zu verpassen…irgendwann wird er ja mal kommen, Aber wohl nicht in nächster Zeit. Einzeltitel wie FSLR finde ich da inzwischen fast interessanter…zumindest hat man da das Strafzoll-Thema dann nicht mit im Depot. Denke aber die Aktie kann vorher noch bis 25 oder 26,- Dollar fallen, wenn es ganz dicke kommt.

  6. Micha said:

    Was denn DA los? ^^ Hoch auf 100 und jetzt auf 2?! Ich hatte den Sektor wie gesagt schon vor längerer Zeit bemerkt, aber eben KEIN Interesse dafür. Ich bin eher interessiert in „neue“ Trends wie bspw. Robotik. Evotec läuft auch überragend seit dem Kauf.
    @Andrea: Zu welchen Kursen bist du damals eingestiegen, ist doch sicher schon ein 100%er oder?

    • Lars said:

      Na von den Schifferlfahrern 😉 Schau Dir mal beispielsweise DryShips heute an…

  7. Micha said:

    KNOT ist mir auch schon vor Wochen aufgefallen. 😉 Versuche gerade bei FSM short zu gehen.

  8. Stephen said:

    Kannst du mal paar Beispile bzw. Aktien dafür nennen, welche du da siehst und meinst?
    Kenne mich da nämlich überhaupt nicht aus in dieser Branche….aber würde ich mir gerne mal mal anschauen 🙂
    Danke und Grüße

      • Lars said:

        Und Booooom…war irgendwie klar dass das nicht gutgehen konnte 😉 Ich hoffe Ihr habt die Finger davon gelassen.

    • Lars said:

      Ich denke Ihr habt bestimmt schon mitbekommen was bei den verschiedenen Shipping Aktien gerade passiert… ich beobachte das schon seit drei Tagen völlig fasziniert, glaube aber nicht unbedingt an eine nachhaltige Rally. Viel mehr ist dies eine Mischung aus ShortSqueezes, der Sehnsucht nach einer Starken Erholung im Sektor und Trendfolge. Gespielt wird eine entsprechende Erholung der Rohstoffpreise durch Trump mit der Folge dass auch die Frachtraten wieder steigen. Dagegen spricht die geplante Abkapselung der USA und somit deutlich weniger Import/Export. Also ein gefährliches Umfeld wenn man da mitspielen will!!!

  9. David said:

    …ok, mache ich. Aktuell sehe ich immer noch eine zu schwache wirtschaftliche Entwicklung in Japan. Daher bin ich ebenfalls nicht unbedingt überzeugt von dem Trade. Jedoch scheinen viele der Aktien auch unterbewertet zu sein. Markttechnisch sieht es ebenfalls mehr als interessant aus.

    Gruß
    David

  10. David said:

    Hi Lars,

    den Nikkei habe ich auch ins Blickfeld gefasst. Vielleicht ist dir/euch aufgefallen, dass zwischen dem Währungspaar USDJPY und dem S&P 500 Index keine signifikante positive Korrelation mehr besteht. Die Korrelation besteht nunmehr zwischen US-Anleihen und dem USDJPY und zwar aufgrund der steigenden Renditedifferenzen. Im Vergleich zwischen den 10-jährigen US- sowie Bund-Renditen, haben die japanischen JGBs-Renditen am wenigsten zugelegt, was unter anderem auch an den neuen Maßnahmen der Bank of Japan zu liegen scheint. Das hat zur Folge, dass Japaner wieder vermehrt in ausländische Anleihen investieren, während Ausländer japanische Aktien nun vermehrt ins Visier nehmen sollten. Sie waren laut den MOF-Daten, in den letzten neun Monaten extrem unterinvestiert. Dieser Trend scheint jedoch aktuell zu drehen.

    Viel Erfolg

    • Lars said:

      Hi David,

      diese Korrelation war mir so noch nicht bewusst…muss ich mir anschauen. Irgendwie glaube ich aber nicht an den Ausbruch im Nikkei und somit bin ich gerade auch noch etwas skeptisch was japanische Aktien anbelangt… zumindest auf der kurzen Ebene. Wenn sich da was ernsthaftes tut gib bitte kurz Bescheid. Ich kann ja auch nicht immer überall sein 😉

      viele Grüße
      Lars

  11. Lehmann said:

    Leider kann man deine letzten Beiträge und die damit verbundenen Chartansichten nicht vergrößern!!

    • Lars said:

      Hallo Lehmann,

      Problem behoben…danke für den Hinweis 😉

      viele Grüße

*

*

Top