War es das jetzt bei der Deutschen Bank?

Die Aktie der Deutschen Bank war gestern größter Tagesgewinner im DAX. Nicht dass ich ein Plus von fast 10 Prozent an einem Tag wirklich erwartet hätte, die Chancen für einen kräftigen Rebound der Aktie standen aber nicht schlecht, wie bereits am 08.04 geschrieben. Der Markt hat hier ganz klar auf ein Doppeltief gewartet und manche auch darauf spekuliert. Das dieses zweite Tief nun etwas nach oben versetzt war ist ebenfalls naheliegend gewesen, wie im Artikel „Deutsche Bank – Das könnte es gewesen sein“ beschrieben. Der finale Kursrutsch im frühen Handel gestern war ein weiters Zeichen…

Denn dieser hat das rechnerische Kursziel aus der kürzlich beschriebenen SKS-Formation exakt abgearbeitet! Danach stieg der Aktienkurs umgehend wieder und unter hohen Umsätzen stark an…

Deutsche Bank Aktie mit möglichem Doppelboden

Somit möchte ich Ihnen heute noch einmal den Chart aus dem letzten Artikel in unveränderter Form hier einstellen… Der vorangegangene Absturz der Aktie, der sich nach dem Rutsch unter die wichtige Marke von 16,- Euro noch einmal beschleunigte, sollte somit nun abgeschlossen sein. Im Bereich um die 15,33 Euro befindet sich aktuell ein Widerstand den es nun zu überwinden gilt, um dann als nächstes wieder die 16,- Euro Marke zurück zu erobern. Gelingt dies in den kommenden Tagen, kann man die Bodenbildung bei der Deutschen Bank Aktie wohl als abgeschlossen betrachten. Der oben gezeigte Kursverlauf wird somit immer wahrscheinlicher…

Related posts

26 Comments

  1. Saschi said:

    Liebe Community ich werfe hier mal das kürzel GOOG ein, langfr. interessant auf aktuellem Niveau??

  2. Loenz said:

    Hallo Lars,
    steht dein Setup hier noch? Die Deutsche Bank Aktie sinkt doch insbesondere zu Handelsende und gibt sich aktuell eher schwach. Wie siehst du das?
    Gruss

    • Lars said:

      Hi Loenz,

      nein das Setup ist ja schon länger passé und diesem wunderbarem Umfeld geschuldet. Ein W wird das wohl nicht mehr 😉

      viele Grüße

      Lars

  3. Loenz said:

    Deutsche Bank hat auch wieder stark gelitten die vergangenen Handelstage….wie geht’s weiter?

    • Lars said:

      Hallo Loenz,

      heute ist mal wieder Übertreibung nach unten angesagt…Die CoBa reisst alles mit runter. Eine Prognose ist hier somit schwer zu treffen. Ich würde aber mal behaupten dass um die 15,35 Euro eine erneute Wende zum besseren möglich ist…

      Gruß
      Lars

  4. Micha said:

    Aber Gold arbeitet gerade am vlt. entscheidenden Ausbruch. Ich überlege trotzdem ob ich heute meinen 2. Teil DRD verkaufe, da die Aktie in den letzten zwei Tagen um knapp 20% gestiegen ist. Was würdest Du empfehlen?

  5. Micha said:

    Krass, dann bist ja guuut dabei. ^^ Mir sind die nur aufgrund meines neu angelegten Stock Screeners aufgefallen, da ca. 50% der Aktien aus dem Bereich Gold, Silber und Öl (insbesondere Goldminer) kamen. 😉

  6. Micha said:

    Hab mein Büchlein wieder und da steht für heute noch KGC, AUY, FSM, MVG, NGD und PAAS drauf wobei ich HL, KGC und vor allem MUX bevorzugt (mit Sternchen) hatte, aber nun ist es etwas spät würde ich meinen.

    • Lars said:

      Ja könnte sein dass es etwas spät ist….wer weiß wenn morgen die Börsen nach unten abtauchen. Allerdings ist die Saisonalität für Golf eigentlich ab jetzt bis Ende Juni negativ…

  7. Micha said:

    Hatte heute DRD, MUX, HL, … auf dem Plan, aber konnte aufgrund eines Praxisnetzwerks bis jetzt nichts tun. DRD bin ich aber seit 4,18 drin. 😉

    • Lars said:

      Glückwunsch Micha! Sehen ja alle gut aus!Ich hab eher die Klassiker im Depot IAG, KGC und AUY sowie GFI

  8. Micha said:

    Weil die Q1 Ergebnisse kamen und somit absehbar war das es viel Bewegung gibt. Am Anfang sah es auch nach Ausbruch gen Norden aus. Dieser wurde aber recht schnell wieder abverkauft, sodass ich gespannt bin was heute folgt. Ich finde Long momentan sehr riskant. Ich werde heute wohl eher mein Short-Exposure ausbauen und ggf. bei einem Goldproduzenten Long gehen, hatte gestern mehrere kleine Miners mit interessanten Chartsetup entdeckt.

  9. Andrea said:

    Bei nhtc juckts mich immer im Kauffinger, weil die mir schon mal sehr Glück gebracht haben…. Warum wirds heute spannend Micha?

  10. Loenz said:

    Welchen Spass genau erwartest du denn? Charttechnisch muss / sollte die 16 in jedem Fall halten…

    • Lars said:

      Das ist bei der DB schwer zu sagen… ich erwarte mir hier nicht allzu viel Positives, aber wie bereits heute zu lesen ist, soll die Prozessflut gegen die Deutsche Bank bald ein Ende haben was sicherlich schon mal ein starkes Signal wäre!!! Mein Setup bleibt bestehen…wenns nicht klappt wird unten aufgestockt!

      viele Grüße
      Lars

  11. Loenz said:

    Für alle Mitlesenden….morgen gibt es Quartalszahlen von der Deutschen Bank!

  12. Micha said:

    Jo, hatte es ja neulich bereits geschrieben (Ende März) und bin kürzlich bei Bruch des 200er SMA rein, da ich das CRV ganz interessant fand (inkl. sinnvolle und enge Stoppsetzung möglich). Zum Setup ist es bisschen schwieriger… hatte kürzlich von William O’Neil „How to make money selling stocks short“ gelesen, da ich seit geraumer Zeit Long exposure eher schwierig finde bzw. versuche zu meiden (bin momentan nur beim RSX und einer Goldmine -> DRD long). Was den Wochenchart angeht hat es einfach perfekt ins Buch gepasst zumal bei Adva (war hier schon 2mal recht Long zuvor) die Erwartungen doch recht hoch waren und sich schon zuletzt das Wachstum eingetrübt hatte bzw nicht zwingend dem Anstieg entsprach, daher fand ich Short recht „sexy“. Finde das zeigt irgendwie auch wieder, dass man sich nie in eine Aktie verlieben sollte sondern vielmehr das handeln muss was der Markt einem anbietet. Hatte bereits nach dem Umkehrstab bzw missglückten Ausbruch am 16.4. überlegt direkt am 17.4. einzusteigen, aber das war mir über dem 20er SMA einfach too hot damals (schade!). Das obige Buch kann ich im übrigen sehr empfehlen zumal allein ~100 Seiten nur Charts sind mit Beispielen und Kommentaren vergangener Shorttrades. Da lassen sich definitiv gewisse Muster erkennen (z.B. starker Anstieg, Base Failur/Major Price Break unter sehr hohen Volumen, Rückkehr über den 50er SMA unter verringerten Volumen, …) was bspw. bei Adva gut gepasst hat. Hatte auch Netflix auf meiner Beobachtungsliste, aber leider den Einstieg etwas verpasst und nun heißt es vorerst Ruhe bewahren. 😉

  13. Saschi said:

    Biste Short drin Micha? Wenn ja was ist denn da dein Setup gewesen? 😀

  14. Micha said:

    Jo, 10.700-10.800 sind nach dem Ausbruch am wahrscheinlichsten. Bin gespannt auf Adva, die liefern heute und sind vorbörslich 2-3% im Minus.

    VG

  15. Saschi said:

    Du bist und bleibst ein Mann mit gutem „Riecher“ oder einfach den besten Charts 😉 Welches Potential siehst du noch im Dax lieber Lars?

    • Lars said:

      Hi Saschi,

      Danke 😉 Gap Close bei 10.685 sollte drin sein,,,vielleicht auch 10.800 oder 10.870 denke ich. danach dann ein Rücksetzer auf 10.120. Aber schon wir mal… Ne Glaskugel habe ich ja leider auch nicht 😉

  16. Pingback: Kleine Presseschau vom 14. April 2016 | Die Börsenblogger

*

*

Top