Warum die Nokia Aktie weiter fallen dürfte…!

Die Nokia Hype ist vorbei und die Stimmen die die Aktie zuvor in den Himmel gelobt haben werden immer leiser. Wie Sie wissen war ich von Anfang an hier etwas skeptischer als der Mainstream. Heute möchte ich Ihnen somit die Auflösung meiner vorübergehend zurückhaltenden Berichterstattung über den finnischen Handy- und Smartphone-Hersteller präsentieren. Grundsätzlich möchte ich vorausschicken dass ich Nokia für einen der interessantesten Turanarround-Kandidaten dieses oder nächsten Jahres halte. Meine Haltung der Aktie gegenüber ist also nicht grundsätzlich ablehnende. Ich versuche mich nur strikt an die Regeln der Charttechnik zu halten, um zu gegebener Zeit einem möglichst guten Wiedereinstieg zu planen.

Wie Sie in dem Chart sehen können haben wir bei der Nokia Aktie inzwischen einen klar definierbaren Trendkanal. Dieser wird nun von den Marktteilnehmern gespielt , was auch den Kursverlauf der letzten Tage erklärt. Zudem befindet sich immer noch ein großes offenes Gap in diesem Chart dass unbedingt noch geschlossen werden sollte. Denn wenn Nokia den Turnarround wirklich hinbekommen sollte, wäre ein solches Gap in dem Chart von vielen Marktteilnehmern schlicht und ergreifend nicht gewünscht.

Nokia Chart 6 Monate
Insbesondere bei Aktie die nahe der historischen Tiefsstände notieren werden Gaps nach meiner Erfahrung erst einmal geschlossen, bevor die eigentliche Party dann beginnen kann. Sie können diese Phänomen im Übrigen auch sehr genau beim Mitbewerber Blackberry nachvollziehen, wenn Sie sich deren Chart mal etwas genauer ansehen. Hier hat zuletzt ein Gap das andere gejagt und alle wurden geschlossen. Die letzte noch offene Kurslücke wartet bei BBRY nun auf der Oberseite.

Das besagte Gap, dass ich Ihnen hier noch einmal (roter Kreis) eingezeichnet habe  liegt zwischen 2,62 und 2,53 Euro und inzwischen bereits unterhalb der unteren Begrenzung des Aufwärtstrends. Die letzte Verteidigungslinie der Aktie liegt aktuell bei 2,78 Euro bevor dann ein Kursrutsch in richtig dieser Linie erfolgen sollte. Heute notiert die Aktie bereits wieder um die 2,80 Euro und somit nur noch knapp über dieser wichtigen Unterstützung. Die Abwärstdynamik hat in den letzten Tagen deutlich zugenommen.

Ich rechne also damit dass die Aktie demnächst, in einer dann noch dynamischeren Bewegung bis an die Trendlinie bei ca. 2.63 Euro abtaucht oder gleich bis zur Schließung des Gaps durchrutscht, um dann zu einer nicht minder dynamischen Erholungsbewegung anzusetzen, die in jedem Falle zurück in den Trendkanal führt. Kurzzeitige Übertreibungen bis auf 2,43 Euro sind dabei durchaus möglich, wenn auch aus heutiger Sicht nicht so wahrscheinlich. Da ich aber weiß dass viele Börsengrößen Ihren Anlegern einen Stopp bei 2,40 Euro empfohlen haben, würde es mich auch nicht wundern wenn auch diese Marke kurzzeitig fällt, um mal wieder alle Jünger abzufischen! Zudem verläuft knapp darunter die 200-Tage-Linie, die vielleicht noch einmal getestet werden möchte.

Es spricht also so einiges für das hier geschilderte Szenario…Natürlich möchte ich an dieser Stelle noch darauf hinweisen, dass es auch für diese Theorie keinerlei Garantie gibt, sondern es sich vielmehr um die Abwägung von Wahrscheinlichkeiten und das Ergebnis jahrelanger Beobachtungen handelt! Ich wünsche Ihnen stets die richtigen Entscheidungen und erfolgreiches Trading!

Related posts

8 Comments

  1. Pingback: Nokia verkaufen – Kursrutsch und kein Ende? | Investors Inside

  2. Pingback: Nokia – “back to the roots”, oder einfach nur einfallslos? | Investors Inside

  3. Androidy said:

    …habe mir die Charterklärung angeschaut und bin eher der Meinung, dass der Titel bereits an der „Pufferzone“ des Aufwärtstrends ist und max. noch in die Region von ca. 2.70 rutschen wird. Anschliessend rechne ich mit einem zügigen Gang Richtung Trendmitte um ca. 3.25.
    Langfristig muss man Nokia auf jedenfall haben!

    • Lars said:

      Hallo Androidy, erst einmal willkommen im Blog…wie ich schon geschrieben habe ist dies nur meine Abwägung der Wahrscheinlichkeiten. In diesem speziellen Fall hängt vieles vom kommenden Montag ab. Insbesondere was genau präsentiert wird, und vor allem wie der Markt dann darauf reagiert! So gesehen könnten wir gestern auch den Re-Test der Unterstützung gesehen haben…Ich will nur noch nicht so recht daran glauben. Ob man Nokia langfristig wirklich haben muss weiß ich mit heutigem Kenntnisstand noch nicht, aber ich würde dem positiven Szenario auch eher eine höhere Wahrscheinlichkeit einräumen.

      Und…Wenn Berlusconi die Wahl am Wochenende gewinnt ist sowieso wieder alles anders 😉

  4. Steven said:

    Wobei die Gerüchte ziemlich viel versprechend sind… Ich hab damals glücklicherweise alles bei 3,40 € verkauft weil mit der Anstieg zu steil/schnell ging. Ich denke der Kurst wird — wie du richtigerweise gesagt hast — bis zum 24.02. fallen. Präsentiert dann Nokia das „Lumia EOS“ oder ein verlgleichbares überTelefon heißt es schnell wieder kaufen … oder einfach bei ~2,45 € (wieder) zuschlagen…

    Generell schätz ich Nokia aber äußerst positiv langfristig ein. Ich kann mir auch nicht erklären warum der Kurst so weiter wieder fällt… Ich glaube hier verdienen ein paar Große gerade richtig Schotter…

    • Lars said:

      …Die Großen verdienen immer den Schotter Steven 😉 und wir kleinen Lichter versuchen ein paar Krümel vom Kuchen zu ergattern. So ist es und so wird es immer bleiben. Bei Nokia könnten auf jeden Fall noch ein paar ordentliche Krümel für uns abfallen, das denke ich auch. Aber das richtige Timing wird hier entscheidend sein. Ich bin selber gespannt was Nokia präsentieren wird und natürlich dann auch bereit meine Meinung kurzfristig zu ändern…nicht grundsätzlich was die Charttechnik anbelangt aber kurzfristig vielleicht schon.

  5. Steven said:

    Was ist mit dem MWC am 25.02.? Ich glaube während der Messe kommt die Aktie wieder locker in den 3 € Bereich…

    • Lars said:

      Hallo Steven, das ist natürlich möglich, genau wie das Gegenteil wenn Nokia dort nichts überzeugendes präsentiert…

Kommentar verfassen

Top