Nokia kommt ins Stocken, Rally bei Research in Motion

Eine meiner wesentlichen Grundregeln beim Trading lautet nicht mit der breiten Masse zu schwimmen, denn die hat nach meiner Erfahrung meistens nicht recht! Zumindest wenn es um spekulative Rebound-Kandidaten geht. In den letzten Tagen konnte man in nahezu allen Foren und einschlägigen Börsenmagazinen lesen wie hoch die Wahrscheinlichkeiten für eine deutliche Kurserholung der Nokia Aktie ist, wie ausverkauft das neue Flaggschiff Produkt Lumia 920 und wie wahrscheinlich nun sogar eine Übernahme des Unternehmens ist, etc. Die Phantasie der schreibenden Zunft scheint im Moment keine Grenzen zu kennen. Immer dann wenn alle sich auf ein Thema stürzen und die Spekulationen die wildesten Formen annehmen, sollte man sehr vorsichtig werden, denn nicht selten besteht ein gewisses Interesse der Schreiber an steigenden Kursen. Ich möchte hier auch ausdrücklich nicht damit sagen dass die Nokia Aktie nicht weiter steigen kann, denn die Wahrscheinlichkeiten sprechen wirklich für höhere Kurse – im Moment.

Gestern jedoch hat der Anstieg der Nokia Aktie aus meiner Sicht erste Kratzer bekommen. Die Aktie konnte nicht mehr von dem freundlichen Börsenumfeld profitieren, gab im Tagesverlauf wieder deutlich nach und notiert somit nur noch knapp über der 200-Tage Linie, die sich jetzt als erste ernsthafte Hürde erweisen könnte. Die Dynamik der Aufwärtsbewegung ist damit deutlich eingedampft worden. Stattdessen scheint die Musik nun an ganz anderer Stelle zu spielen…! Dazu aber später mehr. Insgesamt bleibt bei mir aufgrund der massiven medialen Unterstützung der Nokia Aktie eher der Eindruck einer inszenierten Hype als eines fundamental gerechtfertigten Anstiegs. Das wäre in der Branche ja nicht unüblich und wird gerne auch bei den Mitbewerbern wie Apple und Co. praktiziert. Ob die Verkaufszahlen wirklich so gigantisch sind wird das Weihnachtsgeschäft am Ende zeigen. Der heutige „Black Friday“ könnte erste Erkenntnisse liefern.

Letztlich bleibt der Erfolg des Lumia 920 nicht nur eine Wette auf einen Rebound sondern wohl auch auf das Überleben des Unternehmens ansich. Ganz ähnlich sieht es da bei Research in Motion aus, die mit ihrem Blackberry 10 ein fulminantes Comeback planen. Zu meinem persönlichen Bedauern kommt das Gerät aber erst nach Weihnachten auf den Markt. Der positiven Entwicklung der Aktie schadet dieser Umstand aber offenbar nicht. Unser Depotwert konnte bereits gestern Nacht an der Heimatbörse in Kanada noch einmal um  satte 18,50 Prozent zulegen. Der Umsatz in der Aktie betrug immerhin stolze 100 Millionen kanadische Dollar, was deutlich über dem normalen Wert liegt. Der Schlusskurs lag bei umgerechnet knappen 12,- US Dollar. damit ist die Aktie nun endgültig nach oben ausgebrochen. ich rechne in naher Zukunft mit Kursen um die 14,70 bis 15,- Dollar.

Selbstverständlich kann man im Moment nicht davon ausgehen das wir es mit einem „normalen“ Handel zu tun haben, weil die US gestern Börsen geschlossen waren und auch heute nur ein verkürzter Handel stattfinden wird. Dennoch sind die Ereignisse der letzten beiden Tage aus meiner Sicht zumindest bemerkenswert. Ich möchte hier wirklich nicht die Spaßbremse spielen, aber ein wenig Vorsicht kann aus meiner Sicht bei der Nokia Aktie nicht schaden. Denken Sie daran, immer da wo die breite Masse gerade nicht ist lassen sich die größeren Gewinne erzielen. Wie bei Research in Motion, die ich bereits bei 6,50 Dollar gekauft, und hier im Blog darüber berichtet habe.  Ein weiteres Paradebeispiel für eine solch unbeachtete Aktie mit hohem Potenzial schicke ich Ihnen in der neuen Ausgabe unseres Investors Inside Newsletters am Wochenende!

Für den Empfang unseres kostenlosen Börsenbriefs können Sie sich > hier < schnell und unkompliziert anmelden.

Related posts

9 Comments

  1. Pingback: Apple Aktie – Gaps ohne Ende, wie geht´s nun weiter? | Investors Inside

  2. Pingback: Cyber Monday – Apple, Nokia und Research in Motion weiterhin im Fokus | Investors Inside

  3. Serdest said:

    Hi Lars, also im Moment sieht es gut aus für die Aktie, gerade +6%. Wenn die Aktie das Plus halten kann und es nächste Woche weiter geht, dann sollte auch die Charttechnik für höhere Kurse sprechen 😉

    Das würde doch gut zu den Banken passen, eine VK Empfehlung geben und selber die Aktien günstig einsammenl…
    Gruß

  4. Serdest said:

    Lars, was meinst du zu der Aktion der Großbanken, die sich mit Nokia eingedeckt haben? Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass da etwas im Busch ist…

    Komisch, dass bei der Befragung nach dem Nutzerverhalten nichts über Samsung steht. Das Apple ganz oben steht wundert mich nicht, aber das Nokia so abgeschlagen ist wunder mich schon ein wenig…wobei gerade das hat Nokia in der vergangenheit falsch gemacht. Die Kundenbindung ist nicht stark genung und das muss Nokia ändern. Vielleicht schaffen sie es ja, das mit dem neuen Samrtphone mehr Kunden sich wieder für die Marke Nokia und das Unternehmen interessieren und sich damit identifizieren… Jeder kennt das ja, je höher die „emotionale“ Bindung zu einem Produkt, desto mehr ist man bereit dafür auszugeben …

    VG

    • Lars said:

      Hallo Serdest, die Aktionen der Banken sind wirklich widersprüchlich. Vielleicht wird hier tatsächlich eine Übernahme vorbereitet – was ich mir irgendwie nicht vorstellen kann – und die Banken raten die Aktie nach unten, um billig Stücke einzusammeln…wer weiß das schon! Im Bush scheint hier aber wirklich etwas zu sein… Ich mache mir darum aber keinen ernsthaften Kopf und schaue eher auf den Chart.

  5. Serdest said:

    Hi Lars,

    du hast natürlich recht, wobei ich bei Nokia eher das Gefühl habe, dass sich die Meinung der Analysten in den letzten Tagen eher zum Positiven hin geändert hat…
    Vielleicht hängt das aber auch mit der Studie von Ericcson bzgl Smartphonemarkt zusammen.

    Die ganzen Großen scheinen sich auch mit Nokia Aktien einzudecken, vielleicht rechnen die mit einer Übernahme durch Microsoft…

    http://www.deraktionaer.de/aktien-weltweit/nokia-aktie–welches-perfide-spiel-spielen-die-banken–kommt-jetzt-die-uebernahme—18970739.htm

    Was die VK Zahlen für das Lumia 920 angeht, denke ich eher, dass die Vertriebs- und Marketingabteilung tolle Arbeit geleistet hat. Nokia hat das Angebot bestimmt bewusst kanpper gehalten…
    VG
    Serdest

    • Lars said:

      Hi Serdest, „dass die Vertriebs- und Marketingabteilung tolle Arbeit geleistet hat. Nokia hat das Angebot bestimmt bewusst kanpper gehalten…“ genau das denke ich im Moment auch (noch) bis mir die Zahlen wirklich was anderes beweisen. Ausverkauft ist eben ein ziemlich relativer Begriff, wenn nur 5 Handys im Laden liegen 😉 Hier noch etwas zum allgemeinen Nutzerverhalten: http://www.computerwelt.at/news/mobile/handy-smartphone/detail/artikel/apple-top-nokia-flop/

      Bei Research in Motion ist und bleibt der Markt eben ein anderer. Genau hier liegt auch meiner Meinung nach die Phantasie wenn der Blackberry 10 einschlägt. Somit würde ich eher darauf setzen dass eine Firma mit einem Sonderstatus als Marktführer wieder kommen kann als eine Nokia die sich in einem derzeit vergebenen Markt gegen harte Konkurrenz bewähren muss.

  6. Pingback: Kleine Presseschau vom 23. November 2012 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top