Tesla – die Luft wird dünn…

Nach einer gefühlten Ewigkeit sehen wir heute erstmals wieder deutlich nachgebende Aktienkurse bei einigen Branchen. Nicht dass mich dieser Tag bereits ernsthaft beunruhigen würde, aber es ist ein erstes Warnsignal. Auch die sogenannten „Schönwetter-Broker“ haben offensichtlich nicht mit einem solchen Andrang in den letzten Handelsminuten gerechnet, weswegen die Handelsplattformen einiger Broker zwischen 17:15 und 17:30 Uhr nur schwer erreichbar waren. Ein weiteres Warnzeichen, denn offensichtlich stürmten in dieser Zeit einige Anleger richtig Ausgang und namen Gewinne mit und die hohe Anzahl der Orders konnten zwangen die Handelsplattformen in die Knie. Das aber nur am Rande, denn nach einer solchen Gewinnserie wie wir sie gesehen haben, sind Gewinnmitnahmen das normalste von der Welt. Die spannende Frage ist nun wie weit uns diese nun gen Süden führen werden…

Ich sehe mir seit einigen Tagen schon verschiedenste Charts an und möchte vorab schicken, dass es sicherlich ein Fehler sein dürfte jetzt sofort in Panik zu verfallen, denn man findet nun endlich wieder interessante Setups vor, die man auch entsprechend handeln kann. In den letzten Tagen war es doch eher schwer noch vernünftige Handelsideen mit einem gesunden Chance-Risiko-Verhältnis heraus zu filtern..

Tesla Chart Analyse Bodenbildung oder Absturz

Spannend finde ich bspw. immer noch die aktuelle Situation bei der Tesla Aktie. Meine grundsätzliche Meinung dazu kennen Sie ja bereits, jetzt stehen wir möglicherweise vor einer weiteren sehr entscheidenden Phase bei dieser Aktie. Wie man in dem Chart sehen kann hat sich zuletzt angedeutet, dass die Aktie nun wieder nach oben drehen könnte, nachdem die jüngsten Rücksetzer eine inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation ausgebildet haben (hier in dunkelgrün eingezeichnet) Der anschließende Bounce lief aber wenig überzeugend ab, sodass die Aktie nun unmittelbar davor ist dieses charttechnische Muster zu zerstören. Eine kleiner SKS Formation ist zwar gerade in Arbeit, genauso gut kann man aber die Serie tieferer Tiefs erkennen…was momentan noch für eine eher neutrale Situation spricht.

Ein Bruch dieser Formation wäre aber sehr negativ, denn dann könnte das Pendel deutlich in die andere Richtung ausschlagen! Der Aufwärtsdruck scheint insgesamt bereits seit Wochen deutlich abgenommen zu haben. Offensichtlich haben viele Anleger Zweifel an der Tesla-Story bekommen. Zu Recht wie ich finde, denn die jüngsten Daten waren eher verhalten und die Konkurrenz schläft bekanntlich auch nicht. Sollte die Tesla Aktie in den kommenden Tagen also unter die Marke von 192,61 Dollar fallen, sehe ich hier eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit für deutlich tiefer Kurse. Insgesamt macht die Aktie schon seit längerer Zeit einen eher schwachen Eindruck und ein entsprechender Rücksetzer wäre zudem wünschenswert, da der Kurs hier etwas festgefahren scheint und die Bewertung des Unternehmens immer noch astronomisch hoch ist. Mein Kursziel für die Tesla Aktie bleibt daher bis auf Weiteres unverändert! Weiter interessante Setups folgen in Kürze…

 

Related posts

Kommentar verfassen

Top