Vossloh – Cup and Handle Formation mit Kursziel 53,20 Euro

Ein kurzes Update zur Vossloh Aktie mit viel Potenzial über die ich in der letzten Woche berichtet hatte. Inzwischen ist das von mir beschriebene Setup vollständig aufgegangen und die Aktie notiert nach wenigen Tagen bereits über zehn Prozent im Plus. Der Rebound erfolgte sozusagen mustergültig und sollte nun auch seine Fortsetzung finden. Aktuell befindet sich die Aktie bei 49,87 Euro und damit zum einen deutlich über der wichtigen Hürde bei 48,88 Euro und zum anderen genau an der nächsten wichtigen Marke. Kann heute auch die Hürde bei 49,85 Euro auch noch genommen werden, ist das nächste logische Kursziel , bzw. ein möglicher Widerstandsbereich zwischen 51,60 und 52,10 Euro zu finden.

Vossloh Aktie Rebound

Letztlich kann man das aktuelle Chartbild aber als eine nicht ganz perfekt ausgebildete Tassen-Formation deuten, die sogar ein kurzfristiges Kursziel von 53,20 Euro ergeben würde. (Kurze Erklärung: Nimmt man nun die Differenz des Tiefs bei 44,56 Euro zum Ausbruchsniveau bei 48,88 Euro erhält man einen Wert von 4,32 Euro. Dieser wird zur Ausbruchsmarke hinzugezählt und man erhält das mögliche Kursziel der Aktie aus dieser aktuellen Chartformation.)

Sowohl die Dynamik des Anstiegs als auch die weiterhin zunehmenden Umsätze in der Aktie lassen erwarten, dass die hier beschriebenen Marken nun kurzfristig abgearbeitet werden. Also unbedingt dabeibleiben, bzw. das weitere Aufstocken der Position könnte sich zumindest bis zu einem Bruch des „Tassenrandes“ nach unten lohnen.  Ich hoffe Sie haben diese außergewöhnliche Chance genutzt!

Related posts

12 Comments

  1. Pingback: Die Vossloh Aktie vor der Trendwende? | Investors Inside

  2. Pingback: Lanxess, Bilfinger, Vossloh – Nix für Weicheier… | Investors Inside

  3. Lönz said:

    Lars,

    wie ist deine neuerliche Meinung zur Vossloh Aktie? Heute ist Sie nach einem Analystenkommentar noch deutlich abgeschmiert. Hältst du Sie aktuell für einen guten Kauf? Ist ja in letzter Zeit schon wieder deutlich gesunken!

    • Lars said:

      Hallo Lönz,

      die Aktie befindet sich jetzt in einem fast schon klassischen Kursmuster. Erst rauf, dann doppelt runter. Ich hatte grundsätzlich darauf spekuliert, dass sich hier bei ca 44,50 ein Doppelboden bilden könnte, der dann wieder kaufbar ist. Aber angesichts des aktuellen Kursverlaufs sollte man hier wohl eher noch etwas die Füsse still halten. Falls sich der Doppelboden nun doch noch zeigt ist die Aktie wieder einen Trade wert, ansonsten gehe ich eher von Kursen unter 40,- Euro aus.

      Gruß, Lars

  4. Thomas said:

    Ich trade ein wenig – aber nicht so kurzfristig wie über 1-2 Monate. Ich habe dafür halt keine Zeit. Ist nicht mein Beruf.

    Dann weiterhin viel Erfolg beim Traden!

    Gruß

    Thomas

  5. Thomas said:

    Lars, nix für ungut und nicht wegen des heutigen Kursverlaufs. Bei diesem Post (oder beim nächsten „Vossloh – Nächstes Kursziel bei 64,28 Euro ?“) wollte ich schon immer fragen oder sagen:

    Was soll ich mit Vossloh?

    a) Was ist das?
    b) „Vossloh ist ein führendes Unternehmen auf den Gebieten der Bahn-Infrastruktur und Bahntechnik. Langjährige Bahnkompetenz …“ Wow! Das ist ja wirklich „sexy“!

    Ohne den Satz unter b je weitergelesen zu haben: Dies mag ein „gesundes“ mittelständisches Unternehmen sein … scheinen aber keine schwarzen Nullen zu schreiben …. Aber wenn ich mir hier vor Ort die ollen Straßen und den noch olleren Schienennahverkehr ansehe: Das ist (nicht nur in DE sondern zumindest Europa weit) staatlich/öffentlich, und zudem noch ein von „austerity“ und „schwarzer Null“ besonders betroffener oder vernachlässigter Bereich. Von woher sollen denn plötzlich Mittel für Investitionen in Bahn-Infrastruktur herkommen? Übergeordnet ist Schienen gebundener Nah-, Mittel, – und Fernverkehr eher eine zum aussterben verdammte Spezies.

    Ich kriegs nicht hin. Was ist an Vossloh so sexy? Außer dass der Chart halt an manchen Tagen nett, an anderen halt nicht so nett aussieht.

    • Lars said:

      Thomas,

      Du hast es erfasst: „Außer dass der Chart halt an manchen Tagen nett, an anderen halt nicht so nett aussieht.“ Das ist der vorrangige Punkt. ein Chartsignal dem man folgt solange es gültig ist. Und es hat ja auch 100%ig gepasst, nur der zweite Teil wollte dann nicht mehr kommen. Heute nach schlechten Zahlen Totalabsturz. Morgen eventuell ein Doppeltief, das man vielleicht wieder kaufen kann…. Kurzum an Vossloh ist erst einmal gar nichts sexy, bis die bessere Zahlen abliefern. Aber darum geht es ja beim Trading auch nicht zwingend. Wobei ich ehrlich gesagt auch nicht mit solchen Zahlen gerechnet habe…

      Schau Dir die Wall Street an. Da werden seit Monaten nur die teuren Aktien mit teilweise fragwürdigen Gewinnaussichten gekauft und die Günstigen liegen am Boden. So ist das leider, ich hätte es auch gerne wieder so wie in den guten alten Zeiten 😉

  6. Pingback: Welche Kursziele sind jetzt bei der Vossloh Aktie möglich - Trading Update | Investors Inside

  7. Edu said:

    Hallo Lars,
    leider hab ich im Stress der letzten Zeit die Vossloh Aktie übersehen. Ab wann lohnt sich deiner Meinung nach wieder ein Einstieg? Momentan geht es ja nur bergauf, da müssten doch in nächster Zeit Gewinnmitnahmen wieder einen günstigen Zeitpunkt darstellen oder?

    Gruß,
    Edu

    • Lars said:

      Hallo Edu,

      ich wäre mir da nicht so sicher dass es nochmal deutlich nach unten geht. Denn der vorangegangene Abverkauf war schon heftig und wohl auch deutlich übertrieben. Wenn überhaupt dann vielleicht maximal bei dem kleinen Gap bei 51,50 Euro, aber momentan spricht vieles eher für das anvisierte Ziel 60,- Euro 😉 Über 54,43 Euro ist der Weg dahin aus meiner Sicht frei.

      Gruß, Lars

  8. Felix said:

    Herzlichen Glückwunsch zu diem glücklichen bzw. professionellen Näschen. Volltreffer!!!

Kommentar verfassen

Top