SGL Carbon – der Niedergang eines Highflyers?

Seit einigen Tagen befindet sich die SGL Carbon Aktie in einem dramatischen Abverkaufs.Modus. Inzwischen hat sich die Aktie von den Höchstständen bei ca 48,- Euro deutlich entfernt, und ein weiterer Kursverfall erscheint sehr wahrscheinlich. Wir haben uns bereits seit längerem gefragt wer den zu diesen Preisen noch kauft, denn fundamental betrachtet war die SGL Carbon Aktie bereits seit längerem deutlich überteuert. Zuletzt wies der Titel ein KGV von ca 35 auf. Getrieben wurde der Aktienkurs seit Wochen durch Spekulationen bezüglich einer möglichen Übernahme durch BMW. Der Autobauer hatte zuletzt seinen Anteil an der Firma auf 16 Prozent hochgefahren. Nun hat der bayerische Automobilhersteller aber angekündigt seinen Anteil an dem Kohlefaserspezialisten im kommenden Jahr nicht weiter ausbauen zu wollen, was natürlich die Übernahmephantasien deutlich eingedampft hat.

Innerhalb weniger Tage hat die SGL Aktie nun nach dieser enttäuschenden Meldung an Wert verloren. Der Titel ist zwar momentan klassisch überverkauft,  jedoch wurde auch die letzte Unterstützung bei 37,- Euro bereits unterschritten. Kann diese nicht kurzfristig zurück erobert werden, drohen weitere Abschläge bis in den Bereich um die  30,80 Euro oder gar 28,20 Euro. Kurzfristig könnten Trader eventuell auf eine technische Gegenreaktion spekulieren. Das Tief vom Februar diesen Jahres lag bei ca 25,- Euro! Hier würden wir auch die langfristige solide Unterstützung bei der Aktie sehen. Aktuell notiert die SGL Aktie immer noch mit einem KGV für das kommenden Jahr von knapp 24 was selbst für einen Wachstumswert recht ambitioniert erscheint.

Grundsätzlich bleibt SGL Carbon natürlich eine interessante Firma, die alleine schon durch die Beteiligungen diverser Großinvestoren eine gesicherte Zukunft haben dürfte. BMW besitzt aktuell rund 16 Prozent an SGL Carbon. Die BMW-Großaktionärin Susanne Klatten hält weitere 27 Prozent über ihre Beteiligungsfirma Skion, und VW besitzt rund zehn Prozent. Ein weiterer Großaktionär ist der Anlagenbauer Voith. Dieser hält aktuell 9,14 Prozent an dem Unternehmen. Eine Beteiligung von Großaktionären stellt aber keinesfalls eine Garantie für steigende Kurse bei einer Aktie dar. Ich erinnere an dieser Stelle gerne an Jan Klattens Beteiligung an dem Windanlagebauer Nordex.

Meistgesucht

  • volth maxima kaufen

Related posts

2 Comments

  1. Pingback: SGL Carbon – vor weiterem Kursrutsch? | Investors Inside

  2. Pingback: Kleine Presseschau vom 23. Dezember 2011 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top