Nokia – da ist Musik drin – Rebound des Jahres 2012 ?

Heute möchte ich den Lesern einen der meist verprügelten Werte des Jahres 2011 in Erinnerung rufen: Nokia !

Sie werden denken, wie bitte ? Nokia ? Wer braucht die denn noch, der Markt ist doch schon längst zwischen iOS von Apple und der Android Fraktion rund um Google aufgeteilt ?

Langsam, langsam mit der ewigen Verdammung, auch wenn es Sie vielleicht überrascht, ich kann mir gut vorstellen, dass die Nokia Aktie den Rebound des Jahres 2012 hinlegt und in einem Jahr 100% über den heutigen Kursen steht.

Lange der Weltmarktführer im Handy-Markt, hatte Nokia den Siegeszug der Smartphones verschlafen und mit seiner eigenen Software Symbian technologisch den Anschluss verpasst. Als der Aufsichtsrat dann im September 2010 die Reissleine zog und mit Stephen Elop einen ehemaligen Microsoft Manager und Software Spezialisten an die Spitze holte, begannen der Schrecken für die Nokia Aktionäre erst recht. Denn nun kam die traurige Wahrheit permanent sinkender Marktanteile ans Tageslicht und die neue Strategie nun voll auf Microsoft als Partner zu setzen und eigene Software-Entwicklung einzustellen, wurde vom Markt als Offenbarungseid gewertet. Ich habe selten so eine schlechte Presse für einen Grosskonzern erlebt, wie bei Nokia Anfang 2011. Jeder zerriss sich den Mund über die vermeintlich fehlgeleitete Strategie sich Microsoft an den Hals zu werfen. In Folge stürzte der Kurs vom Herbst letzten Jahres noch einmal um 50% auf unter 4€ ab. Selten war der Begriff „ausgebombt“ so treffend wie beim Kurs von Nokia.

Chartechnisch scheint Nokia nun aber auf diesem Niveau Anfang August seinen Boden gefunden zu haben und hat seitdem eine mustergültige Umkehrformation hingelegt. Und das alles, obwohl der breite Markt in dieser Phase extrem schwach war, ein deutliches Zeichen relativer Stärke. Vor wenigen Tagen hat der Kurs dann noch das alte Verlaufshoch aus Ende August überschritten und damit das klassische Bild eines höheren Tiefs und höheren Hochs erzeugt – ein bullisches Muster. Der Kurs von Nokia scheint nun mit Gewalt Anlauf auf die Zone um 6€ von Anfang diesen Jahres zu nehmen. Danach wäre der Bereich um 8€ das nächste Ziel, was gegenüber heute nahezu eine Verdoppelung darstellen würde.

.
Fundamental ist Nokia aktuell nur noch 18 Milliarden € am Markt wert und hat alleine 4 Milliarden € Cash zur Verfügung. Vor kurzem wurden von Interbrand wieder die wertvollsten Markten der Welt gekürt und Nokia kam trotz aller Probleme immer noch auf 25 Milliarden € ! Auch wenn derartige Bewertungen mit Vorsicht zu geniessen sind, zeigt es doch wie billig man Nokia aktuell bekommt. Das operative Geschäft von Nokia scheint aus Sicht des Marktes also nahezu nichts mehr wert zu sein. Darüber hinaus verfügt Nokia noch über mehr als 9000! Patente mit teilweise erheblicher Bedeutung, die in Summe möglicherweise eine zweistellige Milliardensumme wert sind. So willigte Apple im Juni diesen Jahres ein, viele hundert Millionen Schadensersatz an Nokia zu zahlen, plus zukünftiger Lizenzzahlungen die den Wert wahrscheinlich in den Milliardenbereich drücken. Einen besseren Beweis für die Werthaltigkeit der Nokia Patente gibt es wohl nicht. Auch dieses Patentportfolio bekommt man also zum heutigen Kurs praktisch dazu geschenkt. Für mich persönlich ist dieses Kursniveau die Definition eines Schnäppchens.

Auch vom Sentiment her ist die gesamte Analystengilde immer noch skeptisch was Nokia angeht und operiert in der Mehrzahl noch mit Kurszielen um 4-6€. Wer jetzt einsteigt, tut das also bevor der breite Markt wieder zum Halali ruft.

Aber all die charttechnischen oder fundamentalen Argumente sind alle nichts wert, wenn Nokia nicht die Wende bei den Smartphones schafft und wieder zu der hippen Marke wird, die es einmal war. Und genau hier, bei diesem entscheidenden Thema, bahnt sich unter der Decke scheinbar Bedeutendes an !

Nokia steht kurz davor auf der Hausmesse Nokia World in London diesen Mittwoch 26.10.11 sein erstes Smartphone mit Windows Mobile vorzustellen (Codename „Sea Ray“). Und was man aus der informierten Presse (so ein ganz aktueller Artikel der Wirtschaftwoche) und von den gewöhnlich gut informierten IT Geeks im Internet hört, scheint ein grosser Wurf bevor zu stehen. Denn dieses Smartphone wurde schon an ausgewählte Grosskunden verteilt und erntet höchstes Lob. Von „Hingucker“ und „coolem Design“ und „potentiellem Verkaufsschlager“ ist da die Rede.

Abgesehen davon, dass Nokia also seine Hausarbeiten in den Griff zu bekommen scheint, hat sich Google mit der Motorola Übernahme möglicherweise selber geschwächt, da damit die grossen Android Kunden wie Samsung und HTC verärgert wurden, die nun auch auf Windows Mobile schielen und damit Nokias Strategie indirekt unterstützen. Aber Nokia ist nun der Top-Partner von Microsoft ! Jeder weitere Hersteller der nun Windows Mobile Handys anbietet, wird indirekt Nokias Position im Weltmarkt stärken, denn die Verbreitung des Betriebssystems ist immer noch ein entscheidender Faktor für die Entwickler-Community die Apps generiert.

All das hat mich dazu veranlasst, in den letzten Tagen erste Positionen in Nokia aufzubauen. Denn ich kann mir gut vorstellen, dass Nokia nun kurz vor der auch öffentlich sichtbaren Wende steht. Ich werde nun noch die Reaktionen der Presse nach der kurz bevorstehenden Nokia World in London abwarten. Sollten diese hinsichtlich des neuen Smartphones so positiv sein, wie sich das im Moment ankündigt, werde ich Nokia signifikant aufstocken. Ich halte es auf jeden Fall für einen Fehler das Duo Microsoft/Nokia zu unterschätzen und setze bei Nokia auf eine Verdoppelung des Kurses innerhalb der nächsten 12 Monate. Mein Stop liegt bei 4€, wenn ich mit meiner Vermutung richtig liege, sollten wir diese Marke nicht mehr wiedersehen. Nach unten besteht also ein Risiko von 20%. Nach oben ist alles möglich, selbst eine Verdoppelung und mehr. Das ist für mich die Definition eines attraktiven Chance/Risiko Verhältnisses. (HS)

Related posts

15 Comments

  1. Jan said:

    Autsch !!!
    – 17 % in einer Stunde … und ich Gutgläubiger bin noch drin 🙁

    • Lars said:

      Hallo Jan, ja das ist echt übel…und es hätte mich genauso treffen können. Es gab Tage an denen sollte man verkaufen, und das war für mich der Kursrutsch unter 4,- oder vielmehr die Tatsache dass diese Marke nicht überschritten werden konnte. Und es gibt Tage an denen man kaufen sollte…heute könnte so einer sein. Die Nachrichten waren nicht gut, bzw eher katastrophal. Der Ausblick ist natürlich auch eher unerfreulich. Ich bin jetzt wieder mit einer ersten Trading- Position dabei, die ich aber auch sofort wieder auflösen wenn der Trade nicht aufgehen sollte…

  2. John Smith said:

    Hallo Lars,

    kannst du vielleicht nochmal ein kurzes Update zu Nokia geben. Das scheint nicht wirklich zu zünden. Sollte man sich hier in Geduld üben oder sind die Aussichten eher Mau?

    Danke und Gruß
    JS

    • Lars said:

      Hallo John, „Auslöser für die rasante Talfahrt waren schwache Absatzzahlen des US-Chipherstellers Texas Instruments (TI), einem der wichtigsten Zulieferer der Finnen. Das Kalkül der Anleger: Die Nachfrageschwäche bei den Amerikanern bedeutet einen niedrigeren Handyabsatz bei Nokia. Die Skandinavier veröffentlichen am Donnerstag ihre Zahlen zum abgelaufenen vierten Quartal.“ Man darf also gespannt sein und sollte wohl erst nach den Zahlen neu entscheiden. Gruß, Lars

  3. Hari Seldon said:

    Achtung, Nokia hat beantragt das Listing in Frankfurt aufzugeben. Nokia würde dann ab Mitte 2012 nur noch in Helsinki und New York notieren.

    Die Aktie nähert sich der 4€ und ich bin kurz davor die Reissleine zu ziehen. Ich habe keinerlei Erklärung für das Bröseln runter auf 4€ und das bedeutet in der Regel, dass Insider etwas wissen was ich nicht weiss. Die ersten 50% habe ich schon abgebaut. Was die weiteren 50% angeht, werde ich den ersten Rutsch unter die 4€ noch abwarten und dann entscheiden.

  4. Jan Boggolt said:

    Hey Mr. Seldon,

    von VERDOPPELN war nicht die Rede 😉
    Na schaun und hoffen mer mal, ob/daß Barcleys
    richtig liegt ?!

    Greetz Jan

    • Hari Seldon said:

      Ups, sorry, ja „nachlegen“ ist nicht verdoppeln. Ändert aber nichts an der Aussage.

  5. Jan Boggolt said:

    Hi@all,
    was ist denn da los bei Nokia.
    Ist Rumänien eingepreist ?
    Bin jetzt -10 % und würde normalerweise rausgehen, aber hier bin ich
    mir nicht sicher, ob ich nicht entgegen meiner sonstigen Regeln nachlegen
    sollte ?
    Ist schwer, ich weiß …

    • Hari Seldon said:

      Ja das habe ich auch gesehen und ehrlich ich weiss es nicht. Ich habe keinerlei Nachricht gesehen, die das rechtfertigt, denn das ist selbst in diesem schwachen Markt relative Schwäche. Es gab zwar eine negative Analysteneinstufung von Morgan Stanley vom 17.11., aber ich kann mir die als Auslöser nicht vorstellen. Ausserdem hat Barcleys heute Nokia wieder mit Overweight bestätigt und Kursziel 7,40€.

      Der einzige Reim den ich mir darauf machen könnte ist, dass die aktuellen Verkaufszahlen der Lumia Smartphones möglicherweise schwach sind. Nur passt diese Theorie gar nicht zu den realen Nachrichten, so hiess es erst vor Kurzem das Lumia sei in GB schon jetzt deutlich stärker nachgefragt als erwartet.

      Fazit: Ich würde nicht blind nach unten verdoppeln, ohne zu wissen was der Grund ist. Denn solche Bewegungen haben immer einen Grund, wir kennen ihn nur nicht. Ich würde aber auch nicht verkaufen, wenn ich keine Nachricht kenne, die meine positive Sicht in Frage stellt. Ich warte mit meiner Nokia Position ab und habe 4€ als Wassermarke um mglw doch die Reissleine zu ziehen.

  6. Micha said:

    Hallo Hari,

    eine Sache zu Nokia. Ich habe die NokiaWorld verfolgt und bin nun hin und her gerissen, ob Nokia wirklich eine großer Wurf gelungen ist. Die Aktie ist nun ein wenig zurück gekommen und ich überlege einzusteigen. Hast Du aufgestockt nach der Vorstellung des Sea Ray oder bist Du genauso skeptisch wie ich?

    • Hari Seldon said:

      Micha,

      ja ich habe aufgestockt. Und ja ich bin immer noch positiv. Zu der markttechnischen Sicht bin ich immer noch unverändert.

      Was das Sea Ray angeht bin ich positiv überrascht. Ich habe zwar registriert, dass in einigen technischen Blogs moniert wurde, dass das Sea Ray keine technologischen Neuigkeiten biete – das ist zwar richtig aber für den Markterfolg irrelevant. Das interessiert nur ein paar Geeks. Auch das iPhone ist nicht so ein Renner, weil es technologisch führend ist.

      Die neuen Nokia Phones sind aber vom Design und vor allem von der Verarbeitung und Haptik her ausserordentlich gelungen, ich bin sicher die werden ein Erfolg. Und eine Killeranwendung gibt es auch, ich brauche keinen Internetzugang um das GPS zu nutzen, der Satellit reicht, wie im Auto. Das ist für mich ein ganz dickes Plus. Denn wenn ich ein GPS nutze, dann nicht im Auto (da hab ich ein integriertes) und nicht in der Stadt, da weiss ich sowieso wo ich hin will, zumal das oft im Auto angefahren wird. Wenn, dann brauche ich ein GPS in der Natur und ganz besonders im Alpenraum oder im Ausland. Und da ist ein Internetzugang oft ein Problem. Bei Nokia gibt es aber kostenlose Karten von über 100 Ländern zum offline nutzen. Ich merke jetzt schon wie ich darüber nachdenke als nächstes Smartphone (habe gerade ein iPhone4) wieder ein Nokia zu nehmen. Und ich freue mich über den Gedanken, denn ich habe Nokia immer gemocht und fühle mich persönlich vom Image her weder bei Samsung noch bei Apple wirklich zu Hause. Das ich so fühle ist ein gutes Zeichen und ich bin sicher viele Geschäftsleute fühlen wie ich. Es gibt da draussen eine Menge ehemaliger Nokia-Fans die mit dem Communicator aufgewachsen sind und sich freuen würden zurück zu kehren. Abgesehen davon steht sich RIM gerade selber im Weg und Google hat sich mit Android eigene Probleme gemacht. Also nicht der schlechteste Zeitpunkt für Nokia seinen Platz wieder zu erobern.

      Also Fazit: für mich ist Nokia nach wie vor eine höchst attraktive Turnaround-Wette

  7. David said:

    Da bin ich aber mal auf die weitere Entwicklung gespannt. Nokia hat wirklich einiges an Boden zu en Konkurrenten verloren. Aber mit der Neuausrichtung könnte genau das richtige Signal gesetzt worden sein. Es wäre auf jeden Fall gut für den Wettbewerb wenn sich Nokia wieder fangen würde.

  8. Pingback: Was haltet ihr von dieser Aktie - Seite 2 - Aktienboard

  9. Pingback: Kleine Presseschau vom 25. Oktober 2011 | Die Börsenblogger

  10. Pingback: Nokia – steht der Rebound bevor ? - Mr. Market

Kommentar verfassen

Top