Die SHW Aktie im Abwärtssog bis unter 32,- Euro?

Seit Tagen ist die Aktie des Automobilzulieferers SHW kräftig unter Druck. Die Befürchtungen des Marktes, dass die schwächelnden Absatzzahlen der Automobilhersteller VW, BMW, Daimler und Co. in China auch auf die Zulieferkette voll durchschlagen wird, ist offensichtlich. Generell sollte man die Flinte aber nicht zu früh ins Korn werfen, denn die aktuelle Schwäche in China muss relativ betrachtet werden. Der Absatzmarkt wird den deutschen Automobilherstellern noch auf Jahre gute Geschäfte bescheren, wenn auch nicht zwingend auf dem gewohnten Niveau. Für einzelne Aktien aus diesem Segment heißt es aber dennoch lieber etwas Vorsicht walten zu lassen, da der Boden noch nicht erreicht sein könnte…

SHW Aktie im Chartcheck

Bei der SHW Aktie scheint es aktuell eine Sondersituation zu geben, die dem breiten Markt entweder noch nicht bekannt ist, oder aber ausschließlich der Charttechnik geschuldet ist. Bereits in der letzten Analyse vor Monaten hatte ich hier eine möglicherweise entstehende SKS Formation ausgemacht, die sich nun zu vollenden scheint. Hinzu kommen noch ein paar offene Kurslücken, die es noch zu schließen gilt. Es ist also aus heutiger Sicht sehr wahrscheinlich, dass die Aktie nun bis in den Bereich um die 32,80 Euro oder gar darunter fallen wird. Das rechnerische Kursziel aus der Schulter-Kopf-Schulter-Formation läge gar unter der 30,- Euro Marke…!

Eine erste Haltelinie sehe ich jetzt im Bereich um die 35,- Euro, danach dürfte das 76,40er Fibonacci Retracement möglicherweise Halt bieten, bei dem auch das erste offenen Gap zu finden ist. Etwas weiter südlich findet sich dann bei 32,80 Euro das letzte noch zu schließende Gap, sowie bei derzeit 31,80 Euro die langfristige Aufwärtstrend-Linie. Insgesamt deutet die Price-Action der vergangenen Tage deutlich darauf hin, dass die hier genannten Ziele – zumindest teilweise – noch abgearbeitet werden dürften. Etwas Geduld kann also nicht schaden!

Related posts

5 Comments

  1. Thomas said:

    Tachchen Lars,

    habe mit Interesse Deinen Artikel von heute (19/08/2015) gelesen.

    Wie auch Saschi frage ich mich, was denn den Kursverlauf erklärt. Die Pressemitteilung vom 29.07.2015 sowie Analystenmeinungen mit Kurszielen zwischen 47-57 sollten ja nicht wirklich die Ursache sein.

    China hin oder her, auch Renault braucht Pumpen und Bremsscheiben für den afrikanischen Markt oder so …

    Was meinst Du hat hier den Kursverlust von 20-25% in einem Monat ausgelöst?

    • Lars said:

      Hi Thomas,

      darüber kann wirklich nur spekuliert werden. Shorties haben bei der Aktie ein relativ leichtes Spiel, wegen der geringen Umsätze. Ich gehe davon aus, dass hier eine oder mehrere Adressen dieses Charttechnische Ziel abarbeiten wollten um dann einen guten Einstieg in die Aktie zu haben die deutlich unterbewertet sein dürfte…! Aber das ist nur meine persönliche Meinung 😉

      Gruß, Lars

  2. Saschi said:

    Starke underperformance trotz solider Zahlen ggü. dem Sektor, das ist schon etwas schwer nachzuvollziehen… aber der Markt hat ja bekanntlich recht. Die hohen Volumen gestern vielleicht anzeichen für den ersten Rebound?

    • Lars said:

      Hallo Saschi,

      der Markt hat die von mir genannten Ziele sauber abgearbeitet. Hier sollte die Aktie jetzt wieder nach oben drehen…wenn nicht haben wir einen echten Trendbruch!

      Ich habe eine erste Position aufgebaut.

      Gruß, Lars

  3. Pingback: Kleine Presseschau vom 11. August 2015 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top