Tesla Aktie – Noch einmal runter auf 142,- Dollar?

Es sieht nicht gut aus kann man auf den ersten Blick sagen… Die Tesla Aktie ist unter Druck. Jede nennenswerte Erholung wurde zuletzt wieder abverkauft. Die Aktie des Börsenlieblings könnte aus charttechnischer Sicht demnächst ins Straucheln geraten… obwohl Elon Musk höchstwahrscheinlich wieder mit seinem Twitter-Account kräftig dagegen hält…

Die Tesla Aktie haben wir hier im Blog zuletzt wieder einmal diskutiert, weswegen ich heute vor Börsenbeginn einen etwas genaueren Blick auf den Chart geworfen habe. Meine grundsätzliche Meinung bleibt ja, dass die Aktie viel zu hoch bewertet ist und Elon Musk es schwer haben dürfte die selbst gesteckten Ziele zu erreichen. Neben einer teilweise sehr kreativen Bilanzierungstechnik sehe ich hier durchaus immer noch einige schwerwiegende Risikofaktoren für Anleger die, meiner Meinung nach, noch nicht ausreichend in den Aktienkurs eingepreist wurden. Der Solarcity-Kauf ist da nur eine Randnotiz mit leichtem Geschmäckle…

Insbesondere den, jüngsten Berichten zufolge, wahrscheinlich mal wieder verzögert anlaufenden Start des Model 3, trotz einer saftigen Kapitalerhöhung die das eigentlich verhindern sollte. Ebenso wie den wahrscheinlich zu niedrig angesetzten Grundspreis von 35.000,- Dollar. Beides könnte sich zum echten Gamechanger entwickeln. Die unglaublich hohe Anzahl an Reservierungen für das Model 3 innerhalb weniger Stunden könnten sich ganz schnell wieder relativieren. Beispielsweise wenn diese zu einem Großteil wieder storniert würden, weil der versprochene Preis nicht zu halten wäre, etc. Auch der Umstand dass das „Tanken“ demnächst nicht mehr kostenfrei sein soll dürfte einige potenzielle Käufer intensiv zum nachdenken angeregt haben! Wer einen Taschenrechner bedienen kann wird nun feststellen, dass E-Mobilität gar nicht mal so günstig ist 😉 Damit könnte auch das „Gesamtkonzept Tesla“ als Elektro-Volkswagen in Frage gestellt werden!

Noch ist es allerdings nicht soweit und es besteht natürlich durchaus die Chance dass Elon Musk doch noch pünktlich und zum richtigen Preis liefert. Zudem versteht es der Visionär hervorragend die sozialen Medien zu nutzen um seine Aktie auf Kurs zu halten. Für Trader ist die Aktie daher momentan ein El Dorado, für Anleger bleibt der Titel äusserst unkalkulierbar. Generell sehe ich hier nun zwei mögliche Szenarien für die Tesla Aktie:

Tesla Aktie Chart 18 Monate

Das übergeordnete Bild sieht ganz klar bärisch aus. Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass die Aktie zumindest noch einmal das letzte Signifikante Tief bei ca. 142,- Dollar ansteuert, würde ich inzwischen als relativ hoch ansehen. Eigentlich spricht alles dafür, dass dieser Bereich noch einmal getestet werden muss, zumal sich hier noch zwei offene Gaps befinden, die dann ebenfalls geschlossen wären. Das kurzfristige Bild offenbart aber aus Sicht der Bullen eine ebenso interessante Chance, die man (noch) nicht ausser Acht lassen sollte.

Tesla Chart kurzfristig mit Umkehr-Chance

Grundsätzlich kann sich die Aktie bereits hier schon wieder fangen und damit die hier eingezeichnete Formation (rot) ausbilden. Gelingt es den Bullen also das Ruder erneut rum zu reißen, wird eine inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation entstehen die die Tesla Aktie dann noch einmal in den Bereich um die 214,- Euro führen kann. Die zweite hier eingezeichnete Formation (orange) würde dann den sehr wahrscheinlichen weitern Verlauf der Aktie darstellen. Der Spielplan bei der Tesla Aktie ist somit auf der kurzfristigen Ebene relativ klar. Unter 185,- Dollar droht Verkaufsdruck, unter 178,- Dollar wäre ein  Rutsch bis in den Bereich 145,- oder 142,- Dollar zu erwarten. Gelingt hingegen kurzfristig wieder die Trendwende nach oben, wären spätestens Kurse über 195,- Dollar ein Kauf mit Ziel 214,- Dollar.

Meistgesucht

  • aktienkurs tesla
  • tesla aktienkurs in dollar

Related posts

26 Comments

  1. Markus said:

    Hi Micha,

    Ja mit Tesla auch gesehen, mich juckts in den Fingern. Aber Tesla ist unberechenbar. Was hältst du von ProSieben Media? Mittlerweile doch stark überverkauft.

    Grüße

    • Micha said:

      Habe ich keine Meinung zu, sind nicht meine Aktien bzw Strategie. Sry

  2. Micha said:

    Hi Markus, hi Lars,

    da hatten wir den GAP-Close bei Tesla und Abprall am 200er SMA bzw. die Chance ggf. short zu gehen insofern man das für interessant erachtet.

    Compugroup habe ich nicht und nach Durchsicht der Q3 Daten ist mir die Lust darauf auch bisschen vergangen. Finde die Bewertung einfach utopisch hoch, auch wenn der Chart sehr nett ist und der Abprall am 200er schon sehr gut zum traden geeignet war. Egal

    Gehe gerade mehr zum Optionshandel über, schauen wir mal was passiert.

    VG

    • Lars said:

      Guten Morgen zusammen,

      Micha, seit wann spielen denn fundamentale Betrachtungen noch eine Rolle an der Börse? ;-))) Wer hier Zynismus findet kann ihn behalten!
      Nein, mal im Ernst, daran bin ich auch wieder einmal gescheitert, nachdem ich mir die Aktie etwas genauer angesehen habe. Nach dem jüngsten Kursschub ist die Aktie für mich ohnehin nicht mehr interessant. Ebenso wie Tesla auf diesem Niveau. Als Short ist mir Tesla aber zu riskant weil die Lemminge hier alles feiern was es eigentlich nicht zu feiern gibt. Am Donnerstag kommt nun der „superduperwahnsinnsweltverändernde“ Elektro-LKW von Tesla. Dabei wird wieder einmal vergessen, dass Musk dafür schon wieder eine milliardenschwere Produktionsstätte auf Pump bauen muss um das Ding dann auch für den breiten Markt herzustellen. Nunja Tesla ist eben Tesla und etwas ganz besonderes, obwohl der viel gepriesene Vorsprung spätestens in 2 Jahren wohl dahin sein dürfte. So lange gebe ich der ganzen Story also schlimmstenfalls noch.

      ProSiebenMedia halte ich grundsätzlich für interessant, die aktuelle Schwäche ist aber nicht ohne und ich will hier nicht in das fallende Messer greifen. Der DAX Rausschmiss droht und dementsprechend könnten sich hier ein paar große Adressen demnächst verabschieden. Zudem trifft es solche Aktien immer mit am härtesten, sollten wir doch mal in eine Rezession schlittern. Ich beobachte und warte weiter ab. 23,- Euro sollten das nächste Ziel sein.

      viele Grüße
      Lars

      • Micha said:

        Hihi! Ich bin seit heute in GW Pharma unterwegs und höre nun wie das Gras wächst. 😀 BITCOIN war auch gut, sodass ich hier eher von 10.000 USD auf nahe Sicht ausgehe. Dann würde es wohl per Medien auch den letzten Nichtbörsianer erreichen und dann wird die Musik wohl auch mal aufhören zu spielen, aber das als reine Theorie. Habe zumindest heute ADE nachgekauft und sah ganz nett aus. YY habe ich leider trotz zweier Alarme unter 100 durch ein Meeting verpasst. War auf alle Fälle mal ne krasse Ansage. ^^ Das mit dem Lkw bei TSLA war mir nicht bewusst. Hmmm, fürchte um den Short.

      • Lars said:

        Hi Micha,

        vorbörslich mal wieder extrem gute Stimmung bei Tesla. Das ist das Problem mit der Aktie, die eigentlich ca 80,- Dollar weniger kosten sollte und dann immer noch viel zu teuer ist. Mal schauen wie das Spiel heute ausgeht…

        Grüße

      • Micha said:

        Ja, mein Bear Call Spread war auch mal kurz ordentlich im Minus. Sieht aber trotzdem ganz gut aus würde ich meinen. Heute sind die Metalle mal wieder richtig gut unterwegs. 🙂

  3. Micha said:

    Gibt es noch Leben auf diesem Planeten? 😀 Ich würde morgen mal XIN (Xinyuan Real Estate) näher beobachten, liefern Ergebnisse um 14 Uhr also vor Markteröffnung und sind m.E. ein echter Geheimtipp. Ich habe jetzt auch ENDLICH meine ersten Optionen verkauft und bin gespannt was daraus wird (Short Put und Short Call). ADE war im übrigen nicht der allerschlechteste Hinweis. 🙂 Man kann Bitcoin ja doof finden, aber als Trader ist das schon sehr spannend, wenngleich ich auch denke das wir irgendwann wieder den ganzen Anstieg korrigieren, aber dafür gibt es ja schließlich Shorts.
    VG

    • Lars said:

      Moin Micha,

      es gibt noch Leben hier 😉 momentan bin ich aber etwas zu beschäftigt um hier regelmäßig zu schreiben. Ich hoffe ich habe bald wieder mehr Zeit. Dennoch freue ich mich natürlich über rege Teilnahme im Kommentar-Bereich und werde hier auch weiterhin gerne mit Euch Aktien diskutieren. Xin sieht wirklich sehr spannend aus – werde ich auf jeden Fall heute beobachten.

      Bitcoins sind keinesfalls doof sondern nur doof wenn man nicht dabei war! ADE ging dann doch nochmal ab, auch wenn ich diese Aktie für extrem gefährlich halte. Ich habe mich in den letzten Wochen auch sehr intensiv mit diesem Thema beschäftigt und ein paar Mal das Bitcoin-Zertifikat gehandelt… Tendenziell wäre ich hier aber langsam auch eher short eingestellt!!

      viele Grüße
      Lars

    • Lars said:

      Hallo Micha nochmal… eine Frage an Dich: wie schätzt Du die Situation bei GFT derzeit ein? Danke und Gruß

      • Micha said:

        Hi Lars,

        und hast du XIN gehandelt? Sah ja anfangs nicht so gut aus, um dann gut aufzukommen. War mir dann aber doch bisschen too hot hier nochmal eine 2. Position zu kaufen. Auf alle Fälle ist die Aktie bewertungstechnisch und aus Dividendensicht (~7% jährlich bei quartalsweiser Zahlung) super spannend.
        Ich habe mir gestern kurz vor Börsenschluss noch Ströer gekauft, das sieht nach einem Big Picture Breakout und neuen Allzeithochs aus, zumindest steht nur noch ein Widerstand im Weg und nach dem letzten Handelstag bin ich da sehr zuversichtlich. STP lässt sich auch mit 8-10% gut legen.
        GFT habe ich aktuell keine Meinung, kann ich mir gern anschauen. Tendenziell habe ich aber auf meiner Watchlist immer so 20-50 Werte und das teilweise Monate bis ich mal einen interessanten Moment sehe, wie bspw. bei ADE. Hatte die jetzt 3mal gekauft, bei 50,… 55,… und 65,… und bin mittlerweile nur noch mit kleiner Position drin zum laufen lassen. Sollten wir hier um die 80 EUR bisschen seitwärts laufen, um dann auszubrechen, würde ich wohl nochmal nachkaufen.
        Das Bitcoin heiß gelaufen ist, hört man schon seit Monaten/Wochen und ich dachte das auch nur muss man handeln was man sieht und nicht zu denken glaubt. Bei dem Ausbruch über 5.000 USD war nunmal ganz klar Kursziel ~7.000 USD. Ich finde den Hype dennoch extrem, würde mich aber momentan noch nicht dagegen stellen. Nach einem so starken Anstieg wird der erste größere Rücksetzer i.d.R. immer nochmal gekauft. Interessant wird es dann, ob dieser das alte Altzeithoch brechen kann, falls nicht ist das eigentlich der ideale Moment für Short.
        Hui GFT-Chart ist ja witzig, widerspricht im Endeffekt meinen Strategien und somit für mich kein Kauf. Dennoch sollte der Boden dann mal in Reichweite kommen, wenngleich ich die 10 EUR als interessante Marke erachten würde. Runde Marken haben ja bekanntlich immer hohe Anziehungskraft, daher würde ich wohl noch bisschen warten. Fundamentals?
        Ich finde CompuGroup spannender, wobei ich mir hier noch keine wirklichen fundamentalen Zahlen angeschaut habe.
        Was auch noch ein heißes Thema momentan ist: Cannabis! 😀 Bin hier seit einer Woche auf der Suche nach sinnvoll handelbaren Aktien aus dem Bereich. Seit der Meldung es wird ggf. legalisiert in DE. Meinungen bzw. Aktien dazu?

        VG
        Micha

      • Micha said:

        Abend Lars, hab mir eben mal die fundamentalen Daten von GFT angesehen. Hauptsächlich IT DL für die Finanzbranche, daher wohl auch die Schwäche. Mehrmals in kurzer Zeit die Prognose gesenkt spricht nicht gerade für das Management. Man will sich auf die Industriebranche fokussieren um unabhängiger zu werden vom Finanzsektor. Guter Plan, der aber sicher anfangs Geld kostet und dauern wird. Negativer operativer Cash Flow und nur 0,31 EUR Gewinn im HY1. Da erscheint die Aktie ja selbst jetzt noch teuer. Also ich würde davon eher abraten, aber du hast für derlei Situationen ein besseres Gefühl als ich. Habe mir heute im Zug mal die Cannabis Story näher angeschaut. Cronos Group und GW Pharma könnten nett zum traden sein. Der Rest braucht noch bisschen für eine sinnvolle Base. Aber langfristig echt spannend da wohl immer mehr US Bundesstaaten das legalisieren wollen. Milliardenmarkt mit momentan wenig Playern die groß sind und viele bauen gut ihre Kapas aus. In Deutschland ist die Deutsche Cannabis wohl am interressantesten, aber eben alles als Trade für eher kleinere Größen zwecks erhöhter Vola. Langfristig ist der ETF aber sehr spannend und liefert momentan sogar knapp 2% Dividende.

        GN8

      • Lars said:

        Hi Micha,

        vielen Dank für Deine Einschätzung zu GFT. Ich sehe es ähnlich…das klassische fallende Messer., wobei ich denke das man die Aktie im Bereich um die 9,70 Euro mal im Auge behalten sollte. Insgesamt aber ein schwer kalkulierbarer Titel. Compugroup hingegen heute mit einem satten Plus von über 5 Prozent. Ich hoffe Du warst schon drin 😉 Drägerwerk hat es Heuete mächtig erwischt, auch hier sollte man sich die Aktie wohl mal auf die Rebound-Liste schmeißen.

        Cannabis Aktien sind grundsätzlich ebenfalls eher schwierig und teilweise brutal markteng. Der Hype letztes jähr in den USA hatte ja bereits wundersame Blüten getrieben mit Kursgewinnen von mehreren hundert Prozent in kurzer Zeit! Ob das am Ende alles so aufgeht bleibt abzuwarten. Das Thema aber langfristig mittel ETF zu spielen halte ich für durchaus interessant!

        XIN habe ich leider nicht gehandelt wobei ich die Aktie eigentlich sehr interessant finde. Das Segment ist eher schwierig und China ja grundsätzlich auch. Also wenn dann probiere ich da vielleicht mal was mit ganz kleinem Geld, falls der Bouncen anhält. Ausbruch steht ja dann unmittelbar bevor 😉

        Und der gute Bitcoin will einfach nicht mehr so richtig runter… wobei ich glaube das wir das Hoch vorerst gesehen haben. Man sollte auch nicht vergessen das der B bereits zweimal um ca 70 % korrigiert hat und somit die Welle fünf der Aufwärtsbewegung gerade läuft. Die nächste Korrektur könnte dann wieder mindestens 70 Prozent ausmachen und wenn sich der Bitcoin weiterhin so schön an die Charttechnik hält dann folgt danach ein Dead Cat Bounce und ein weiterer kräftiger Rücksetzer. Na schaun wir mal…

        VG, Lars

  4. Markus said:

    Wie denkt ihr derzeit über das Chartbild von Tesla? Einen Short Mal wieder wagen? Grüße

    • Micha said:

      Hi Markus, ich bin direkt nachbörslich noch Short rein bei 315$. Ggf GAP Close abwarten, aber jetzt oder nie würde ich sagen. Nur ist TSLA halt schon sehr speziell.

    • Lars said:

      Hallo Markus und Micha,

      Tesla ist und bleibt schwierig.. Eigentlich müsste die Aktie nach den jüngsten Nachrichten deutlich tiefer stehen. Jetzt ist die spannende Frage ob wir wenigstens noch eine dritte Welle nach unten sehen die so in den Bereich zwischen 280 und 260 Dollar führt. Das wäre zumindest mal ein sauberes Signal aus charttechnischer Sicht um dann wieder ggf. eine Long-Wette einzugehen. Ich warte hier also erst einmal ab.

  5. Daniel said:

    obwohl TESLA erneut die Absatzprognose verfehlt hat!

    • Lars said:

      Einfach unglaublich Daniel…ich versteh das auch nicht mehr, wenn ich ganz ehrlich bin!

      • Micha said:

        Korrekt, das versteht wohl mit reiner Logik kein Mensch. Ich habe TSLA bereits vorgestern von meiner Watchlist entfernt um nicht wieder in Versuchung zu kommen zu shorten. Man muss das Marktgeschehen respektieren und gut. Es gibt dieser Tage soooo viele geile Möglichkeiten, warum mit Tesla sein Glück versuchen. Arista Networks zB ist gestern wie neulich prophezeit so mustergültig ausgebrochen und es gibt noch so viel mehr Aktien die kurz davor stehen. Der Fear und Gread Index ist ohne nennenswerte Korrektur am Markt wieder in normalen Bereichen (leicht bullish) und nach wie vor habe ich das Gefühl, dass die Mehrheit eher an eine (größere) Korrektur glaubt denn an weitere Zuwächse und genau das stimmt mich sehr bullish im Moment. Die dt. Indizes sind nach 1-2 Jahren aus extrem breiten Bases (siehe MDAX) ausgebrochen und der EUR Kurs sollte vielen (siehe Nordex) extrem in die Karten spielen bzgl Auslandsaufträge. Ist aber nur meine Meinung, auf alle Fälle bin ich aktuell mit Vollgas unterwegs.

        VG Micha

      • Lars said:

        Guten Abend zusammen,

        heute war ich mal wieder voll beschäftigt damit meine Positionen zu verwalten/auszubauen, möchte mich aber dennoch kurz bei Euch melden, da offensichtlich ein paar wesentliche Dinge passiert sind. Es ist möglicherweise so wie ich es im Dezember schon vermutet hatte… EUR/USD drehen und somit würden dann die Rohstoffe wieder interessant – insbesondere natürlich die Edelmetalle. Zyklisch gesehen bin ich eher der Meinung dass wir allmählich „oben“ sind was den sonstigen Markt anbelangt. Ob dieser Umstand nun durch eine Korrektur oder über den Faktor Zeit aus dem Markt genommen wird muss man noch sehen.

        Grundsätzlich bleibe ich aber eher bei meiner positiven Einstellung zu Gold und Silber in den nächsten Wochen/Monate! Heute und beim nächsten Rücksetzer würde ich hier weiter ausbauen…

        viele Grüße
        Lars

      • Micha said:

        Entscheidend bei Gold wird es aber erst bei 1.200 USD. Alles bis dahin ist mE nicht wirklich schädlich für den Abwärtstrend. Den USD Dollar Index sollte man wirklich via CoT Daten nun sehr genau beobachten. Was hälst du momentan noch außer Gold-, Kupfer- und Silberproduzenten? Das mit dem „oben“ sein ist so eine Sache, hatte ich bei DAX 9000 damals auch gedacht. Die Positionen im S&P Future (CoT) waren zumindest eher bullish im Verlauf der letzten Wochen.

        Kann mir jm sagen von welcher Firma Amazon seine Drohnen bezieht? Kamen jetzt erstmals in UK und Frankreich zum Einsatz. Ist mE ein interessantes Geschäftsfeld siehe Parrot heute.

  6. Marcus said:

    Scheint sich anscheinend für den Weg gen Norden entschieden zu haben, Zielbereich 214 Eur oder Dollar?

    • Lars said:

      Abwarten… ich bin mir da noch nicht so sicher. Dennoch ist es immer wieder faszinierend wo die plötzliche Stärke bei der Aktie herkommt. Bei der Nachrichtenlage…

      Ich könnte mir zumindest einen weiteren Rücksetzer bis in den Bereich 185,- Dollar vorstellen….

      Schaun wir mal 😉

  7. Micha said:

    Gestern kurzzeitig unter den 20er gefallen um wenige Cent darüber zu schließen, die Entscheidung naht. 😀

  8. Pingback: Kleine Presseschau vom 30. November 2016 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top