Tesla Aktie – Noch einmal runter auf 142,- Dollar?

Es sieht nicht gut aus kann man auf den ersten Blick sagen… Die Tesla Aktie ist unter Druck. Jede nennenswerte Erholung wurde zuletzt wieder abverkauft. Die Aktie des Börsenlieblings könnte aus charttechnischer Sicht demnächst ins Straucheln geraten… obwohl Elon Musk höchstwahrscheinlich wieder mit seinem Twitter-Account kräftig dagegen hält…

Die Tesla Aktie haben wir hier im Blog zuletzt wieder einmal diskutiert, weswegen ich heute vor Börsenbeginn einen etwas genaueren Blick auf den Chart geworfen habe. Meine grundsätzliche Meinung bleibt ja, dass die Aktie viel zu hoch bewertet ist und Elon Musk es schwer haben dürfte die selbst gesteckten Ziele zu erreichen. Neben einer teilweise sehr kreativen Bilanzierungstechnik sehe ich hier durchaus immer noch einige schwerwiegende Risikofaktoren für Anleger die, meiner Meinung nach, noch nicht ausreichend in den Aktienkurs eingepreist wurden. Der Solarcity-Kauf ist da nur eine Randnotiz mit leichtem Geschmäckle…

Insbesondere den, jüngsten Berichten zufolge, wahrscheinlich mal wieder verzögert anlaufenden Start des Model 3, trotz einer saftigen Kapitalerhöhung die das eigentlich verhindern sollte. Ebenso wie den wahrscheinlich zu niedrig angesetzten Grundspreis von 35.000,- Dollar. Beides könnte sich zum echten Gamechanger entwickeln. Die unglaublich hohe Anzahl an Reservierungen für das Model 3 innerhalb weniger Stunden könnten sich ganz schnell wieder relativieren. Beispielsweise wenn diese zu einem Großteil wieder storniert würden, weil der versprochene Preis nicht zu halten wäre, etc. Auch der Umstand dass das „Tanken“ demnächst nicht mehr kostenfrei sein soll dürfte einige potenzielle Käufer intensiv zum nachdenken angeregt haben! Wer einen Taschenrechner bedienen kann wird nun feststellen, dass E-Mobilität gar nicht mal so günstig ist 😉 Damit könnte auch das „Gesamtkonzept Tesla“ als Elektro-Volkswagen in Frage gestellt werden!

Noch ist es allerdings nicht soweit und es besteht natürlich durchaus die Chance dass Elon Musk doch noch pünktlich und zum richtigen Preis liefert. Zudem versteht es der Visionär hervorragend die sozialen Medien zu nutzen um seine Aktie auf Kurs zu halten. Für Trader ist die Aktie daher momentan ein El Dorado, für Anleger bleibt der Titel äusserst unkalkulierbar. Generell sehe ich hier nun zwei mögliche Szenarien für die Tesla Aktie:

Tesla Aktie Chart 18 Monate

Das übergeordnete Bild sieht ganz klar bärisch aus. Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass die Aktie zumindest noch einmal das letzte Signifikante Tief bei ca. 142,- Dollar ansteuert, würde ich inzwischen als relativ hoch ansehen. Eigentlich spricht alles dafür, dass dieser Bereich noch einmal getestet werden muss, zumal sich hier noch zwei offene Gaps befinden, die dann ebenfalls geschlossen wären. Das kurzfristige Bild offenbart aber aus Sicht der Bullen eine ebenso interessante Chance, die man (noch) nicht ausser Acht lassen sollte.

Tesla Chart kurzfristig mit Umkehr-Chance

Grundsätzlich kann sich die Aktie bereits hier schon wieder fangen und damit die hier eingezeichnete Formation (rot) ausbilden. Gelingt es den Bullen also das Ruder erneut rum zu reißen, wird eine inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation entstehen die die Tesla Aktie dann noch einmal in den Bereich um die 214,- Euro führen kann. Die zweite hier eingezeichnete Formation (orange) würde dann den sehr wahrscheinlichen weitern Verlauf der Aktie darstellen. Der Spielplan bei der Tesla Aktie ist somit auf der kurzfristigen Ebene relativ klar. Unter 185,- Dollar droht Verkaufsdruck, unter 178,- Dollar wäre ein  Rutsch bis in den Bereich 145,- oder 142,- Dollar zu erwarten. Gelingt hingegen kurzfristig wieder die Trendwende nach oben, wären spätestens Kurse über 195,- Dollar ein Kauf mit Ziel 214,- Dollar.

Meistgesucht

  • Tesla Aktienkurs
  • aktienkurs tesla
  • tesla aktienkurs in dollar

Related posts

10 Comments

  1. Daniel said:

    obwohl TESLA erneut die Absatzprognose verfehlt hat!

    • Lars said:

      Einfach unglaublich Daniel…ich versteh das auch nicht mehr, wenn ich ganz ehrlich bin!

      • Micha said:

        Korrekt, das versteht wohl mit reiner Logik kein Mensch. Ich habe TSLA bereits vorgestern von meiner Watchlist entfernt um nicht wieder in Versuchung zu kommen zu shorten. Man muss das Marktgeschehen respektieren und gut. Es gibt dieser Tage soooo viele geile Möglichkeiten, warum mit Tesla sein Glück versuchen. Arista Networks zB ist gestern wie neulich prophezeit so mustergültig ausgebrochen und es gibt noch so viel mehr Aktien die kurz davor stehen. Der Fear und Gread Index ist ohne nennenswerte Korrektur am Markt wieder in normalen Bereichen (leicht bullish) und nach wie vor habe ich das Gefühl, dass die Mehrheit eher an eine (größere) Korrektur glaubt denn an weitere Zuwächse und genau das stimmt mich sehr bullish im Moment. Die dt. Indizes sind nach 1-2 Jahren aus extrem breiten Bases (siehe MDAX) ausgebrochen und der EUR Kurs sollte vielen (siehe Nordex) extrem in die Karten spielen bzgl Auslandsaufträge. Ist aber nur meine Meinung, auf alle Fälle bin ich aktuell mit Vollgas unterwegs.

        VG Micha

      • Lars said:

        Guten Abend zusammen,

        heute war ich mal wieder voll beschäftigt damit meine Positionen zu verwalten/auszubauen, möchte mich aber dennoch kurz bei Euch melden, da offensichtlich ein paar wesentliche Dinge passiert sind. Es ist möglicherweise so wie ich es im Dezember schon vermutet hatte… EUR/USD drehen und somit würden dann die Rohstoffe wieder interessant – insbesondere natürlich die Edelmetalle. Zyklisch gesehen bin ich eher der Meinung dass wir allmählich „oben“ sind was den sonstigen Markt anbelangt. Ob dieser Umstand nun durch eine Korrektur oder über den Faktor Zeit aus dem Markt genommen wird muss man noch sehen.

        Grundsätzlich bleibe ich aber eher bei meiner positiven Einstellung zu Gold und Silber in den nächsten Wochen/Monate! Heute und beim nächsten Rücksetzer würde ich hier weiter ausbauen…

        viele Grüße
        Lars

      • Micha said:

        Entscheidend bei Gold wird es aber erst bei 1.200 USD. Alles bis dahin ist mE nicht wirklich schädlich für den Abwärtstrend. Den USD Dollar Index sollte man wirklich via CoT Daten nun sehr genau beobachten. Was hälst du momentan noch außer Gold-, Kupfer- und Silberproduzenten? Das mit dem „oben“ sein ist so eine Sache, hatte ich bei DAX 9000 damals auch gedacht. Die Positionen im S&P Future (CoT) waren zumindest eher bullish im Verlauf der letzten Wochen.

        Kann mir jm sagen von welcher Firma Amazon seine Drohnen bezieht? Kamen jetzt erstmals in UK und Frankreich zum Einsatz. Ist mE ein interessantes Geschäftsfeld siehe Parrot heute.

  2. Marcus said:

    Scheint sich anscheinend für den Weg gen Norden entschieden zu haben, Zielbereich 214 Eur oder Dollar?

    • Lars said:

      Abwarten… ich bin mir da noch nicht so sicher. Dennoch ist es immer wieder faszinierend wo die plötzliche Stärke bei der Aktie herkommt. Bei der Nachrichtenlage…

      Ich könnte mir zumindest einen weiteren Rücksetzer bis in den Bereich 185,- Dollar vorstellen….

      Schaun wir mal 😉

  3. Micha said:

    Gestern kurzzeitig unter den 20er gefallen um wenige Cent darüber zu schließen, die Entscheidung naht. 😀

  4. Pingback: Kleine Presseschau vom 30. November 2016 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top