Commerzbank und Deutsche Bank – da geht noch mehr !

Die Aktie der Commerzbank macht, nach der langen Leidenszeit, inzwischen richtig Spaß. Heute wurden die Aktienkurse europäischer Banken erneut durch gute Nachrichten beflügelt. Davon können Commerzbank und Deutsche Bank ebenfalls stark profitieren. Deutschland und Frankreich setzen sich für eine schnelle Lockerung der Kapitalregeln ein. Laut einem Bericht in der FTD wollen Finanzminister Wolfgang Schäuble und Francois Baroin schon am morgigen Dienstag konkrete Pläne bezüglich einer Lockerung der Eigenkapitalvorschriften (Basel III) präsentieren. dabei soll es im Kern darum gehen den europäischen Banken mehr Zeit einzuräumen. Die für 2015 geplante Veröffentlichung des Verschuldungsgrades, in der  Anteil an Fremdkapital detailliert aufgeschlüsselt werden muss, soll für die Banken nun erst im Jahr 2018 Pflicht werden.

Ebenso erleichternd für die Märkte wirkt auch der Plan der beiden Politiker Banken, die Besitzer von Versicherungsunternehmen sind, künftige weniger in die Pflicht zu nehmen. Deren Kapital soll nur noch einmal insgesamt und nicht für die beiden Unternehmenszweige getrennt bilanziert werden. Diese Veränderung würde die Situation vor allem für einige französischen Großbanken deutlich entspannen. Das Umfeld für Bankaktien bleibt weiterhin hervorragend. Einzig die Unsicherheiten bezüglich einer finalen Lösung der Griechenland Problematik, und der tatsächlichen Höhe des Schuldenschnitts könnten in den kommenden Tagen noch einmal belasten.

Gerade wurde auch unser nächstes Kursziel für die Commerzbank Aktie mit 1,86 Euro überschritten. Ich gehe weiterhin davon aus das das Umfeld für Banken im Allgemeinen und die Commerzbank im Speziellen freundlich bleiben wird. Die nächsten Chartmarken liegen nun bei 1,92 Euro sowie 2,12 Euro. Gelingt es auch diese Marke zu überschreiten dürfte der Weg dann endgültig frei nach oben sein. Das lange Leiden der Commerzbank Aktionäre dürfte nun erst einmal vorbei sein. Das zuletzt von den Analysten der Deutschen Bank ausgegebene Kursziel von 2,70 Euro rückt damit bald in greifbare Nähe. Für den Branchenprimus ist nun die Marke bei 33,80 Euro sehr entscheidend. Kann die Aktie der Deutschen Bank darüber schließen dürfte auch die Zone um die 36,- Euro schnell wieder erreicht werden. Lassen Sie die Gewinne laufen!

Related posts

23 Comments

  1. Pingback: Commerzbank und Deutsche Bank – Es riecht nach Ausbruch ! | Investors Inside

  2. Pingback: Trading Update Aixtron, Salzgitter, Rheinmetall, Klöckner & Co. | Investors Inside

  3. Pingback: TradingUpdate Porsche, VW, Commerzbank, TUI, Lufthansa, Veolia | Investors Inside

  4. Tom said:

    Oh sehe gerade was i gepostet habe;))) war im Auto unterwegs!!! Sorry u danke für eure Meinung!!!

  5. Tom said:

    ;))! Naja -10 ist aber viel u Griechenland Problem bleibt ;( leider! Daherredende i bei cb geht’s wieder etwas Down! Kritische Marken gebrochen ! Hmmm

    • Lars said:

      Hallo zusammen, tja der heutige Morgen hat den CoBa Aktionären wohl erst einmal wieder einen kleinen Schrecken eingejagt. ich habe keinen vernünftigen Grund für diesen Kursrutsch gefunden. Die griechischen Probleme bzw. Risiken sind ja bekannt. Vielleicht wollten hier ein paar Shorties nochmal ordentlich drücken oder andere große Adressen unbedingt noch rein, (was ich für wahrscheinlicher halte) Die Umsätze in den paar Minuten waren jedenfalls enorm. Letztlich ist es nach dem voran gegangenem Anstieg nicht weiter verwunderlich dass die Aktie auch mal durch atmet. Der Markt hat sich auch wieder gefangen, die Stärke ist weiterhin beeindruckend. Kleiner Hinweis am Abend bei VW und evtl. auch Porsche wird gerade der Ausbruch vorbereitet ;_) …mal schaun ob es dieses Mal gelingt! Euch allen einen schönen Abend

  6. Ramsi said:

    Tom, ich glaube nicht, dass man jeden Ausschlag am Markt gleich deuten kann und sollte.Es steht in den Sternen und die kurzfristige Richtung werden wir in den kommenden Tagen wohl erfahren 🙂

  7. tom said:

    Hallo Zusammen, wie seht Ihr den heutigen Tag?! Gesunde Konsolidierung, oder beginn einer Korrektur bis 5700?! Gruss

  8. Nikolas said:

    Lieber Hari, lieber Lars,

    wie seht ihr die derzeitige Situation mit dem
    Iran. Wie ihr ja bereits angekündigt habt könnte dies
    Sehr brisant sein.
    Hari, wie schätzt du die weitere Entwicklung im Dax ein?

    Euch einen wunderbaren Abend And
    Good Trades 2012.

    Ich freu mich auf euren kommenden
    Service. 🙂

    • Lars said:

      Hallo Nikolas, nur ganz kurz noch am späten Abend…unseren kommenden Service haben wir leider auf Eis legen müssen, wie hier schon kürzlich gepostet. Aber keine Angst es wird hier wie gewohnt weiter gehen und ich werde Dir, wie auch allen anderen mit Rat und Tat zu Seite stehen. Hari kannst Du nun in seinem eigenen Blog auf mr-market.de besuchen. Ich spare mir jetzt mal die Erklärung zur aktuellen Situation im Iran, da Hari das schon übernommen hat. Meine Sichtweise auf den Dax habe ich heute morgen bereits mitgeteilt. Siehe hier: http://www.investorsinside.de/der-dax-hat-die-zielzone-erreicht-wie-gehts-weiter/

      Ein weitere Anstieg bis 6.600 oder gar darüber ist möglich, aber die Luft wird wohl langsam deutlich dünner, und man sollte auch mit Rückschlägen rechnen.

      viele Grüße

      Lars

  9. Tom said:

    Oh bei Arch. Nachgelegt! Da sag i Respekt! Denke aber wir laufen langsam in Richtung Korrektur?! Oder was meinst?! U dann sind Arch. Oder auch Bet. Immer voll dabei! Wann willst du deine Karten vom Tisch nehmen?! 6500, 6600?! Oder denkst du wie ich vielleicht? Es stehen noch Zuviele an der Seitenlinie?!

    • Lars said:

      Ich habe dafür keine festen Regeln, und beobachte den Markt um ggf. schnell zu reagieren. Eine Korrektur wird kommen, die Frage ist nur wann, und wie heftig. Bet-at-Home hat nach meiner Erfahrung ein Eigenleben und richtet sich nicht nach den Marktgegebenheiten…Bei Arch Coal hat man auf dem jetzigen Niveau eine Super Aktie, und muss etwas Geduld mitbringen. Der Chart spricht Bände… 😉 Ansonsten wären heute wohl noch Goldaktien erwähnenswert. Hier tut sich was, und ich bin weiterhin mittelfristig investiert. Heute wieder Barrick gekauft usw. Bei YRCW wird mir immer noch zuviel gezockt und wohl auch weiter abgeladen…ich traue dem Braten einfach noch nicht! So jetzt mache ich Feierabend, ich wünsche Dir was…

  10. Tom said:

    Auf was für Kurse wartest du bei yrc ?! Hmm bei Arch. Bin i mal am Freitag raus! Denke das 2te halbjahr wir spannender bei Arch.! Denkst du über bwin noch nach?!

    • Lars said:

      Arch habe ich am Freitag nachgelegt ;-)Nein bei bwin bin ich draußen und bleibe da auch aber ich habe Bet-at_Home zu 20 aufgestockt und die Aktie scheint langsam auch wieder Fahrt aufzunehmen.

  11. Tom said:

    Lars Schau dir mal yrc an! Jeden Tag 10 ?! Seit i das Ding nicht mehr richtig verfolge steigt u steigt es! Was denkst du?! Ne posi ?!

    • Lars said:

      Ja das mit dem Stopp ist immer so eine Sache…ich hab meinen relativ weit weg und lasse laufen, sozusagen nur als Absicherung gegen politische Nachrichten. Bei YRCW hab ich mich etwas geärgert weil ich am Donnerstag schon fast wieder eine Position kaufen wollte und es nicht getan habe. Jetzt warte ich erst einmal ab und laufe nicht hinterher…

  12. Tom said:

    ;))) ja klar da hast du recht! Nur wo?! Ich weiß schwer zu sagen u ja nur im Kopf! I trau mich nicht mal jetzt raus u morgens nach Gewinnmitnahmen wieder rein! Das ging schon 2 mal in die Hose, bzw. Es gab keine u i verlor paar Cent ;)))!

  13. Tom said:

    Hallo, Lars denkst du wirklich wir laufen reibungslos nach oben oder setzt du nen sl?! Hmmm i überleg die ganze zeit was i machen soll ! Gruss

    • Lars said:

      Hi Tom, naja reibungslos geht ja an der Börse nicht so viel, aber wir haben eine gute Chance auf höhere Kurse. Einen Stopp setzen würde ich aber nach dem Anstieg der letzten Tage in jedem Fall…viele Grüße, Lars

  14. bizipic said:

    Endlich mal steigt die CoBa wieder. Warte schon ewig mit meinen Anteilen… Zum Glück hab ich jetzrt die Hoffnung, dass ich wenigstens einen kleinen Gewinn mache. Warten wir mal ab.

  15. Pingback: Kleine Presseschau vom 23. Januar 2012 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top