Commerzbank viel besser als gedacht! – Ausbruch und Shortsqueeze

Endlich mal richtig gute Nachrichten von der Commerzbank. Das Bankhaus hat das Core-Tier-1-Kapital aus eigener Kraft bereits bis Ende 2011 um 57 % gestärkt, und somit die wesentlichen EBA-Eigenkapitalanforderung erfüllt. Mit den getroffenen Maßnahmen hat die Commerzbank damit das Potenzial, ihr Kernkapital bis zum Stichtag 30.Juni 2012 um insgesamt rund 6,3 Milliarden Euro aus eigener Kraft zu stärken, hieß es in der heutigen Meldung. Damit steigen die Chancen, dass der Bankenriese die Rekapitalisierung aus eigener Kraft schaffen kann deutlich!

Die drei wesentlichen Bestandteile dieses Maßnahmenpakets sind fortgesetztes RWA-Management (Core-Tier-1-Entlastung rund 1,5 Milliarden Euro), die weitere Reduzierung der regulatorischen Kapitalabzüge (Volumen: rund 0,35 Milliarden Euro)sowie eine geplante Gewinnthesaurierung in Höhe von rund 1,2 Milliarden Euro. Darin enthalten sind geplante zusätzliche Sachkosteneinsparungen im ersten Halbjahr 2012 in Höhe von rund 150 Millionen Euro.

Weiter heißt es in der offiziellen Meldung: Auf Basis der gegenwärtigen Geschäftsplanung und vorbehaltlich keiner weiteren Verschlechterung der volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen, insbesondere auch keiner weiteren Verschärfung der Staatsschuldenkrise, erwartet die Commerzbank somit weitere positive Effekte zur Deckung des EBA-Kapitalbedarfs in Höhe von bis zu 3,3 Milliarden Euro. Nach Abschluss aller Maßnahmen plant die Commerzbank, zum 30. Juni 2012 eine Core-Tier-1-Quote von mehr als 11 % auszuweisen.

Die Commerzbank Aktie springt nach der Meldung kräftig an und kann bis auf 1,62 Euro zulegen. Hier scheint nun ein harter Kampf zwischen Bullen und Bären statt zu finden. Die offenen Short Positionen stehen nach der Kursbewegung im Feuer. Ich rechne damit das diese mal die Bullen den Kampf gewinnen werden, und wir spätestens am Nachmittag nach US Börseneröffnung weitere Shorteindeckungen sehen werden, die den Kurs nun über unserem kürzlich ausgegebenen Ziel von 1,56 Euro stabilisieren werden. Aus charttechnischer Sicht liegen die nächsten Ziele nun bei 1,69 und 1,86 Euro.

Related posts

6 Comments

  1. Pingback: Commerzbank und Deutsche Bank – da geht noch mehr ! | Investors Inside

  2. Tom said:

    Hallo, wie ist eure Meinung wenn nochmals 15% mehr Abschreibungen durch Griechenland auf die coba zukommen?! Gruss

  3. deathproof said:

    @Tom: Man sollte nie, aber auch wirklich nie auf Emotionen einlassen. Geduld ist ein Tugend. Das ständige herumswitchen würde auch durch die Gebühren den Gewinn sehr schmälern. Also ich bin seit 2 Wochen drinnen und bleibe erstmal auf long. Erstmal sollte es mal über 2€ kommen. Dann überlege ich noch. Voriges Jahr war es über 6€, 2007 über 30€. Blessing ist ein sehr gute Manager und wird diesen Turnaround sicher umsetzen können. Also meiner Meinung long 😉

  4. Pingback: Die Aktien des Tages – Commerzbank, IBM, Microsoft, Intel, ThyssenKrupp, Lufthansa und TUI | Investors Inside

  5. Tom said:

    Huhu so jetzt muss ja wenigstens einer was hierzu sagen;)! Hmmm toller Anstieg!? Leider hatte ich zuviel Angst wegen der Eurohypo und i hab geschmissen! Leider mal wieder zu früh! Naja! Denke aber wir bekommen bzw. Ich hoffe auf einen Rücksetzer! Hab das Geld von cb leider in Arch. Angelegt… Die ja leider nicht so laufen wie ich wollte!;)( auch schade! Was denkt ihr?! Der Markt ist überverkauft?! Das wohl ja aber viele wollen noch rein! Hmmmmmm

    • Lars said:

      Hallo Tom, bei der CoBa sollte die Bewegung eigentlich gerade erst angefangen haben. Die gestrige Nachricht war wirklich gut und Kurs unter 2,- Euro sollten wohl schon bald der Vergangenheit angehören wenn man davon ausgeht dass die getroffenen Aussagen auch umgesetzt werden, und wenn der mit einkalkulierte Gewinn auch in der Höhe anfällt. Ich wiederhole mich, aber die CoBa ist für mich der rebound Kandidat 2012. Ein Rücksetzer an den Börsen wäre sicherlich noch einmal ein guter Einstiegszeitpunkt, aber wann der kommt ist die Frage. So wie es im Moment aussieht sind die Bullen weiterhin am Drücker.

Kommentar verfassen

Top