YRC Worldwide – Tag der Entscheidung?

Heute ist der 28.02.2011 und damit der Tag auf den YRC Worldwide Aktionäre mit Spannung gewartet haben. Nach den zuletzt deutlich besser als erwartet ausgefallenen Zahlen zum abgelaufenen vierten Quartal 2010 konnte die Aktie nur kurzzeitig kräftig zweistellig zulegen bevor dann eine erneuter Abverkauf einsetzte. Noch immer geht es bei dieser Aktie um „Alles oder Nichts“, sprich auch eine Insolvenz ist noch nicht vom Tisch. Es geht um über 30.000 Arbeitsplätze die es zu erhalten gilt! Grund für den erneuten Kursverlust ist eine Finanzlücke in Höhe von 300 Millionen Euro die es zu schließen gilt. Die YRCW Führung muss mit den finanzierenden Banken die Kredite verlängern bzw. umschulden. Ich gehe davon aus, das dies auch gelingen wird. Der Rest ist Spekulation, deswegen beschränke ich mich heute auf die charttechnische Situation bei der Aktie:

Nach dem starken Anstieg setzte eine noch stärkere Korrektur bei der Aktie ein die den Titel von 5,29 Dollar auf 3,16 Euro zurückfallen ließ. Dabei wurden nahezu alle relevanten Fibonacci Retracements „abgearbeitet“ Das erscheint etwas heftig – ist aber durchaus regelkonform! Das letzte, 100ter Retracement wurde nicht mehr erreicht und die Aktie ist nach oben abgedreht, was erst einmal als leicht bullish zu werten ist.

 

Aktuelle Situation: Im weiteren Verlauf bildete die Aktie dann eine Umkehrformation aus, die nun, bei positiver Nachrichtenlage, bis zum 61,80 Retracement führen sollte. Dieses liegt bei 3,85 Dollar. Kurzfristig wäre auch ein Test der nächsten Marke (50ger Retracement) bei 4,05 Dollar möglich. Hierzu muss es aber zunächst gelingen den Aktienkurs wieder in den mittelfristigen Aufwärtstrend (grüne Linie) zurück zu bringen. Gelingt dies heute stehen die Chancen nicht schlecht, das das Schlimmste vorerst überstanden ist. Prallt die Aktie hier wieder ab besteht immer noch berechtigter Anlass zu Hoffnung auf eine inverse Schulter-Kopf-Schulter Formation die den Titel dann im zweiten Anlauf über die wichtigen Marken heben könnte.

Fazit: Der Chart der YRCW Worldwide Aktie sieht für spekulativ orientierte Trader sehr interessant aus. Die Nachrichtenlage bei YRCW spricht ebenfalls eine deutliche Sprache, ebenso wie die immer positiver werdenden Kommentare einiger US Analysten zu dem Wert. Der gesamte Transportsektor Nordamerikas zeigt weiterhin starke Erholungstendenzen, insbesondere die Frachtraten. Gelingt es dem Unternehmen im nächsten oder übernächsten Quartal wieder schwarze Zahlen zu schreiben, dürfte die Aktie vor einer kompletten Neubewertung stehen. YRCW bleibt eine heiße Wette auf die Rückkehr eines der größten Logistik- und Transportunternehmen Nordamerikas zu Profitabilität. Anleger sollten sich bewusst sein, das theoretisch auch ein Totalverlust des hier eingesetzten Kapitals möglich ist, und dementsprechend vorsichtig agieren.

 

Related posts

6 Comments

  1. tom said:

    ach ja und es kotzt mich an wie einige meiner freunde (wohne in frankfurt) wieder unglaublich boni kassieren ;)))) ist echt ein wahnsinn !!! das nur mal aus frust ;)))

  2. tom said:

    huhu, lars hab deinen beitrag erst gerade gesehen! ja ich hab die aktie auch wie geschrieben letzt endlich als verlust des jahres verbucht!… was denkst wie geht es bei den anderen weiter! ich weiss es ist zur Zeit echt nicht leicht etwas zu sagen…mich würde nur eure einschätzung interessieren… ich spekuliere nur noch bis zum ende des jahres! im januar oder feb. werden wir glaube ich unter 5000 rutschen!!!! ;(( naja

  3. tom said:

    hi lars, also ich habe das thema yrc endgültig abgeschlossen! das war die mieseste aktie die ich jemals hatte ;))) denke bwin läuft ganz gut…. u ich werde erstmal laufen lassen… so ich habe bei arch aufgestockt und bei nokia erste positionen aufgebaut! denke falls heute griechenland planmässig läuft gibt es montag eine kurze erholung! vorausgesetzt italien bleibt stabil ;))) gruss

    • Lars said:

      Hallo Tom, also grundsätzlich sieht es nach einer schnellen Einigung in Griechenland, und damit auch nach einer Beruhigung der Märkte aus. Jetzt bleibt noch die Frage nach der Führung der Übergangsregierung, und sollte unser persönlicher Wunschkandidat nun kurzzeitig das Heft in die Hand nehmen sollte sich das auch positiv auf die Börse auswirken. Dennoch dürfte es bis dahin noch etwas holprig werden…denn Papandreou hat mit seiner unbedachten Aktion das Vertrauen in eine dauerhafte Erholung der Märkte schwer erschüttert.

      Noch ein abschließendes Wort zu YRCW…ich werde die Aktie heute endgültig vom Radar nehmen, da dieser „Wert“ inzwischen absoluten „Zocker-Aktien Charakter“ hat, und nicht mehr in unsere seriöse Berichterstattung passt. Es ist schade wie sich dieses Unternehmen entwickelt hat, dass vor gar nicht allzu langer Zeit noch eher zu den seriösen Unternehmen Nordamerikas gehörte. Letztlich war es auch mein größter Fehlgriff der letzten Jahre und nun ist der Punkt gekommen an dem das Kapitel abgeschlossen werden muss. Amen 😉

  4. tom said:

    hi lars, denke nur wir beide sind noch bei yrc investiert! was denkst was kommt morgen.. gerade sehe ich die haben einen neuen für finanzen ;))… was hältst du davon.. ;)) gruss tom

    • Lars said:

      Moin Tom, naja was halte ich davon…? Wenn ich ganz ehrlich sein darf ist mir das nach dem ganzen Hickhack der letzten Monate wurscht! Ich habe noch ein paar Aktien im Depot die entweder mal etwas wert sind, wenn das Unternehmen einen echten Turnarround schafft, oder halt nicht. Die Chancen auf bessere Zahlen stehen wohl dieses mal nicht schlecht, die Frage ist was davon übrig bleibt wenn man die Verbindlichkeiten abzieht. Also YRC ist der einzige Zockerwert den ich habe und in den letzten Monaten hatte, bei BYD und Bwin sehe ich das anders. Bei Bwin geht heute aber ein Teil raus trotz spannender Charttechnik, da alleine in diesem Jahr bereits dreimal so eine Situation da war, die aber immer gleich endete. Wir wissen ja wie… 😉 viele Grüße, Lars

Kommentar verfassen

Top