Trading Update Dialog, Hochtief, Wienberger, VW, Continental, Praktiker…

Der gestrige Handelstag hatte mal wieder einiges zu bieten. Punktgenau wurden die von uns in der vergangenen Woche beschriebenen Szenarien und Chartmarken erreicht. Nun dürfte die spannende Frage sein, wie es in dieser Woche weiter gehen wird. Grundsätzlich sind wir eher von weiter leicht fallenden Kursen bis Freitag ausgegangen, nachdem nun aber die Ziele bereits erreicht wurden könnte es durchaus sein, dass die Indizes nun um diese Marken erst einmal seitwärts pendeln werden. Aber auch ein erneuter Abverkauf bis zur runden Marke von 1.000 Punkten im S&P 500 ist durchaus noch möglich! Einige Qualitätstitel sind in den vergangenen Tagen ordentlich unter die Räder gekommen. Wir haben das genutzt um bereits wieder erste Positionen aufzubauen.

Die Aktien von HochTief sind gestern seit langem mal wieder unter die 50,- Euro Marke gefallen. Bis jetzt hatte dieses Kursniveau bereits seit längerem immer gehalten. Wir rechnen damit, dass auch dieses Mal der Weg über die 50,- Euro schnell wieder gefunden wird, und haben uns zu 49,45 Euro ein paar Stücke ins Depot gelegt. Ebenso wie bei HeidelbergCement, wo wir ja angekündigt hatten unter 40,- Euro wieder eine Position in der Aktie aufzubauen. Zu 39,30 Euro sind wir heute Morgen zum Zuge gekommen. Continental ist und bleibt ein Basisinvestment für uns. Bereits gestern konnten wir zu 41,80 Euro wieder einsteigen. Heute notiert die Aktie wieder über 43,- Euro. Die Unterstützung liegt bei 41,80 bzw. glatten 40,- Euro. Und zum Abschluss der Blue Chips die wir gekauft haben darf natürlich auch die Aktie von Volkswagen nicht fehlen. Die Vorzüge sind seit gestern zu 72,85 Euro wieder im Depot.

Wer unserem Rat gefolgt ist konnte heute ebenfalls die Klöckner&Co. Aktie wieder unter 15,- Euro kaufen. Die Unterstützung liegt hier bei 14,80 oder 13,60 Euro. Wir gehen nicht davon aus, dass der Kurs nun nicht weiter deutlich fallen sollte, wenn der Gesamtmarkt mitspielt. Können sich also auch die US Indizes auf diesem Niveau wieder fangen sieht es für einen neuen Anstieg in Richtung 16,80 Euro gut aus. Kurse unter 14,80 nutzen wir nun zum Kauf und rechnen damit, dass diese Marke in Kürze wieder überschritten sein sollte. Einige Stücke der Praktiker Aktie konnten wir bereits gestern zu 5,65 Euro ergattern. Auch hier bildet die genannte Marke eine Unterstützung die sich schon mehrfach als solide erwiesen hat. Als Trading Position wanderte erneut die Aktie von Dialog Semiconductor in unser Depot die wir zu 9,40 Euro ebenfalls gestern noch gekauft haben.

Und dann wäre da noch die von manchen Anlegern ungeliebte Aktie von Solar Millennium…die erste Position zu 17,52 und die zweite zu 16,90 Euro sind auch wieder im Depot. Die dritte Position wurde noch nicht ausgeführt. Die Unterstützung bei 18,- Euro sollte nach unsere Meinung bald wieder erreicht sein, um dann den Boden für einen weiteren Anstieg zu bilden. Bei der Aktie von Solar Millennium scheinen die Meinungen weiterhin auseinander zu gehen. Für uns bleibt die Firma aber einer der interessantesten aus dem deutschen Solarmarkt. Die Wienerberger Aktie hat heute ein neues Jahrestief markiert und rutschte kurzzeitig unter die 10,- Euro. Dies haben wir ebenfalls zum Anlass genommen eine erste spekulative Position bei dem Ziegelhersteller aufzubauen. Mal sehen ob wir mit unseren Käufen richtig lagen…im Moment gehen wir nicht von einem weiteren Kursrutsch an den Börsen aus.

Related posts

Kommentar verfassen

Top