Ströer vs. Muddy Waters – Jetzt wird es langsam lächerlich…!

Noch kurz einem Meldung zu später Stunde, da ich gerade vier AdHoc Meldungen zum Thema gelesen habe, die komischerweise kurz nach dem Ende des Xetra-Handels „aufgepoppt“ sind. Um ca. 17:52 Uhr bezieht sich darin Muddy Waters auf die Stellungnahme der Stöer Media SE zur Analyse von Muddy Waters… 

Nicht nur dass das Ganze inzwischen einem verbalen Ping-Pong-Spiel ähnelt, sondern auch das Timing ist dabei wirklich langsam offensichtlich und bekommt schon leicht lächerliche Züge. An dem Tag an dem Ströer wirklich hervorragende vorläufige Zahlen vorgelegt hat, versucht man nun offensichtlich noch einmal nachzulegen…

Stroeer mit Bollinger Bändern

Trotz der guten Nachrichten aus dem Hause Ströer kam die Aktie heute nicht vom Fleck, was auch zeigt wie verunsichert die Anleger offensichtlich immer noch sind und wie sehr die Hedgefonds hier gerade dagegen halten. Der frühe Anstieg, nach der Meldung, wurde umgehend wieder verkauft. Die Aktie fiel jedoch auch nicht nennenswert unter die wichtige Marke von 44,77 Euro. Noch ist also völlig offen wer dieses Spiel gewinnen wird. Ich gehe aufgrund verschiedener charttechnischer Faktoren davon aus, dass die endgültige Entscheidung über die künftige Richtung der Aktie nun unmittelbar bevorsteht (auf Sicht von max 2-3 Handelstagen).

Inzwischen bin ich auch eher der Überzeugung, dass Muddy Waters hier lediglich versucht eigene Interessen zu vertreten, sprich Gewinne über Leerverkäufe zu erzielen. Die dabei gewählten Mittel würde ich persönlich schon fast als plump bezeichnen. Das „Statement by Muddy Waters on response of Ströer to Muddy Waters report„, (hier in der deutschen Übersetzung) hat somit für mich keinen wirklich inhaltlichen Wert mehr. Die Ströer Aktie ist auf diesem Niveau wahrscheinlich einen ersten Kauf wert, auch wenn andere Hedgefonds wie bspw. Blue Ridge Capital Ihre Positionen zuletzt noch einmal erhöht haben. Genauers wird uns dazu bald der Chart verraten..!

Related posts

6 Comments

  1. Max said:

    Hi Lars,
    wie siehst du denn aktuell Ströer? Vermutlich sehen wir bald das Allzeithoch, wonach es anschließend über 3 Jahre zu einer Cup handle werden könnten.

    • Lars said:

      Guten Morgen Max,

      Ströer könnte das letzte Hoch ansteuern, jedoch besteht hier die ernsthafte Möglichkeit dass der Titel erst einmal wieder in Richtung 50,- Euro abtaucht. Angesichts des stark unnatürlich beeinflussten Charts durch die Hedge-Fonds lässt sich das aber nur schwer sagen. Ich sehe hier aktuell keine Cup-and-Handle Formation, aber ein solcher Rücksetzer könnte dann eine solche ausbilden 😉

      Viele Grüße

    • Lars said:

      Hi Loenz,

      wer weiß das schon 😉 sieht aber gerade etwas danach aus. bei 48,- Euro fällt die Entscheidung…würde ich sagen!

      Gruß
      Lars

  2. Pingback: Kleine Presseschau vom 29. April 2016 | Die Börsenblogger

    • Lars said:

      Der Krieg geht weiter 😉 Stroer kündigt an verschiedene Kapitalmaßnahmen wie u.a einen Aktienrückkauf zu prüfen: http://bit.ly/1VWKfcf Danach geben die Shorties wieder Gas…

Kommentar verfassen

Top