Steht die Apple Aktie nun vor einer Trendbeschleunigung…?

Heute möchte ich Ihnen kurz das gestern versprochene Update zur Apple Aktie schicken. Der gesamte Sektor ist gerade höchst interessant, doch dazu später mehr… Die Apple Aktie hat den Ausbruch nach oben, der bereits am Freitag gestartet ist gestern erneut bestätigt. Mit dem Kursanstieg ist die Aktie nun nicht nur aus der Flagge nach oben ausgebrochen sondern hat gleich drei sehr entscheidende Marke hinter sich gelassen. Zum einen wäre da die erwähnte Flagge, die nach oben verlassen wurde. Diese Formation hätte auch darauf hindeuten können, dass die Aktie vor einem weiteren Absturz steht, wurde aber nach oben aufgelöst, was ich als sehr bullish werten würde!

Dann wäre da die sehr wichtige Abwärtstrendlinie, die seit den Hochständen bei 705 ,- Dollar nicht mehr überwunden werden konnte. Auch diese Linie ist nun aber mit der Kursbewegung der letzten zwei Tage überzeugend genommen worden. Ein weiteres bullishes Zeichen, dem man sicherlich noch mehr Relevanz einräumen sollte als dem Verlassen der Flagge nach oben.

Apple Aktie Chart 15 Monate

Zusätzlich wurde der seit September 2012 bestehende Aufwärtstrend (gelb) wieder aufgenommen indem diese Aufwärtstrend- Linie nun ebenfalls zurückerobert werden konnte. Die nächste Ziele der Aktie sind damit aus charttechnischer Sicht klar definiert. Die hier orange eingezeichnete Trendlinie markiert den seit August 2010 gültigen Aufwärtstrend. Diese Linie verbindet die beiden markanten Verlaufstiefs aus dem August 2010 und dem Juni 2011, und verläuft derzeit bei ca. 471,- Dollar.

Letztlich kann das Ziel aber nur sein auch den langfristigen Aufwärtstrend wieder zurück zu erobern, den ich Ihnen hier rot eingezeichnet habe. Dieser Trend verläuft aktuell knapp unter der 500,- Dollar Marke und dürfte den eigentlichen Meilenstein in der weiteren Entwicklung der Aktie darstellen. Vielleicht hält der ein oder andere unter Ihnen Kurse von 500,- Dollar oder mehr,aufgrund der zuletzt sehr pessimistischen Berichte viele sog. Analysten, für unmöglich, ich halte Sie sogar kurzfristig für sehr wahrscheinlich..!

Das zuletzt gerissene Gap (nach der Veröffentlichung der letzten Quartalszahlen) verläuft zwischen 465,85 Dollar und 512,25 Dollar auf der Oberseite. Der gestrige Schlusskurs der Aktie lag bereits bei 456,- Dollar und damit keine 10,- Dollar mehr entfernt von der Unterseite dieser riesigen Kurslücke. Sollte also in den kommenden Tagen, oder vielleicht schon heute,  ein weiterer Anstieg gelingen, ist eine Trendbeschleunigung ab diesem Zeitpunkt sehr wahrscheinlich. Damit würden dann auch alle hier eingezeichneten Aufwärtstrend-Linien mit hoher Wahrscheinlichkeit schnell wieder zurückerobert werden, und die Aktie befände sich wieder in dem langfristigen Aufwärtstrend, der nur mal kurz unterbrochen worden wäre. „Just am Bump in the Road“ würde der Amerikaner hier wohl sagen.

Die psychologische Bedeutung eines solchen Rebounds – zurück in die alte Spur – darf man auf keinen Fall unterschätzen! Analysten würden Ihre pessimistische Haltung zur Apple Aktie dann wohl schneller  aufgeben als man glaubt, und Kleinanleger springen fast schon panisch wieder auf den Rebound des Jahres auf, sofern sie noch nicht wieder investiert sind. Sollte das oben geschilderte Szenario also eintreffen, orakle ich bereits heute dass in absehbarer Zeit wieder über deutlich höhere Kursziele für die Apple Aktie gesprochen wird. Natürlich ist mir völlig klar dass es in diesem Text so einige „Wenn…Dann´s“ gibt, aber das hier geschilderte Szenario halte ich für sehr wahrscheinlich. Ein Restrisiko bleibt wenn beispielsweise der Markt nun insgesamt nach unten wegkippen würde! Aber ich habe wirklich schon wesentlich schlechtere Setups in meiner langjährigen Trader Karriere gesehen…!

Related posts

6 Comments

  1. Pingback: Die Apple Aktie im Chartcheck – Kurslücke verhindert den Anstieg | Investors Inside

  2. Till said:

    Auch wenn deine Ausführungen zur Entwicklung des Charts interessant sind, muss ich dir widersprechen, was die zukünftig Bedeutung von technischen Analysen für die kurzfristige Aktienentwicklung für den Privatanleger bedeuten. Es ist richtig, das immer mehr computergesteuertes Handeln stattfindet und das so Trends verstärkt werden können. Da man aber als Privatanleger nicht mit der Geschwindigkeit der Computer mithalten kann, sollte man nach meiner Meinung eine langfristigere Strategie wählen und die kommt um eine Analyse des Unternehmens nicht drumherum.
    Beste Grüsse!

    • Lars said:

      Hallo Till, natürlich sollten fundamentale Überlegungen auch immer eine Rolle bei der Beurteilung einer Aktie spielen. Wie man aber schön an solchen Tagen wie heute sehen kann ist das nicht immer so wichtig. Charttechnik und vor allem politische Nachrichten haben klar die ersten Plätze auf der Rangliste der wichtigsten Faktoren…

  3. Markus said:

    Wie wäre es mal statt unnütze mathematische Treds zu betrachten eine reale Einschätzung zum Geschäftsmodell zu geben? Die sieht nämlich ganz und garnicht rosig aus. Neben dem S4 von Samsung steht schonwieder ein neuer Konkurrent (sony) vor der tür, welcher genau im high price segment mitmischt und in nahezu jeder Hinsicht überlegen ist was das Produkt als solches angeht. Tablets gibt es ebenfalls wie Sand am Meer. Die Marktstrukturen haben sich nuneinmal geändert und Apple kann und wird nicht mehr in solchem Maße Wachsen als bisher. Das ist Fakt.

    • Lars said:

      Lieber Markus, das Du meine Ausführungen als unnütz empfindest ist schade…letztlich aber auch genauso wenig relevant für die Entwicklung des Aktienkurses wie andere Dinge. Wir beide wissen nicht wo Apple oder ein anderes Unternehmen in ein paar Jahren stehen wird. Was wir aber sehr wohl unter Zuhilfenahme einiger Instrumente beurteilen können, ist der kurzfristige Weg einer Aktie. Und der lässt sich sehr wohl einschätzen, da sich die Welt inzwischen etwas verändert hat. Ich möchte das jetzt gar nicht zu sehr ausführen, aber Charttechnik bekommt eine immer größere Bedeutung, alleine schon dadurch dass der Großteil aller Börsenumsätze durch Computerprogramme generiert wird, die genau nach solchen Mustern handeln. Die Börsenwelt hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert und es gilt sich dem anzupassen. Wer das verinnerlicht wird auch in Zukunft Erfolg an der Börse haben…!

      Was hilft mir die Einschätzung zu den Absatzzahlen von Apple im nächsten Quartal, die ich sowieso nicht wirklich beurteilen kann. Ebenso wenig wie die Erfolgsaussichten anderer Produkte in dem Segment. Natürlich kann ich mir eine Meinung dazu bilden, aber die ist eben nur ein Baustein einer erfolgreichen Strategie… Manchmal ist es wichtig zu wissen was der Markt für eine Meinung zu einem Thema hat. Aber eben nicht immer um einen fairen Aktienkurs zu finden, sondern oftmals auch um Übertreibungen in die ein oder andere Richtung auszunutzen. Genau diese Situationen sind es von denen man als erfolgreicher Trader lebt. Denn das Offensichtliche oder Vermeintliche ist nicht immer das Richtige!

      Mein Rat an dieser Stelle an Dich ist: Glaube nicht alles was Du liest, bilde Dir immer Deine eigene Meinung -auch wenn Du damit ganz alleine dastehst – und handle danach! Es gibt einen schönen chinesisches Sprichwort zu dem Thema, das jetzt aber bitte nicht falsch verstanden werden sollte 😉 „Schafe laufen in einer Herde, Adler fliegen immer alleine“ Dein Kommentar zeigt mir dass Du wahrscheinlich noch nicht lange an der Börse aktiv bist, aber ich hoffe dass ich Dir mit diesen Zeilen doch ein wenig helfen konnte. viele Grüße, Lars

  4. Pingback: Kleine Presseschau vom 19. März 2013 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top