Roth und Rau – die Käufer kommen zurück, wo bleiben die Insider?

Die Roth und Rau Aktie konnte bereits gestern wieder zulegen. Das Orderbuch deutet darauf hin, dass sich hier nun eine Wende abzeichnen dürfte. Auch wenn heute erst wieder Analystenkommentare zu der Aktie zu lesen waren, die ich schlichtweg für sagen wir mal – schwer nachvollziehbar – halte, bleibe ich weiter bei meiner Einstellung zu dem Unternehmen. Hier dürfte in den kommenden Wochen noch einiges an Potenzial in der Aktie stecken. Operativ läuft es bei Roth und Rau nicht schlecht, mit der zuletzt veröffentlichten Gewinnwarnung  wurde einmal reiner Tisch gemacht, um nun wieder konstruktiv in die Zukunft zu arbeiten. Der Solaranlagenbauer dürfte somit in den Zahlen für das dritte Quartal bereits einen Großteil der zu erwartenden negativen Nachrichten veröffentlicht haben.

Der damit einher gehende Abverkauf war nach meiner Auffassung deutlich übertrieben. Auch wenn die Unternehmensführung durch ungeschicktes Verhalten, bzw. eine schlechte Kommunikation in den letzten Wochen wesentlich zu dem Kursrutsch beigetragen hat, dürfte man aus diesen Fehlern gelernt haben. „Wie ist das denn jetzt mit Ihren Insiderkäufen Herr Roth?“ wenn jetzt nicht wann dann? Um glaubhaft zu bleiben, und neues Vertrauen zu schaffen sollte eine solche Meldung nun wohl bald kommen. Kleiner Wink von uns mit dem Zaunpfahl..

Aber Spaß beiseite, der Chart spricht eine deutliche Sprache, die Umkehrformation ist nicht zu übersehen. Kann die Aktie heute noch über der 12,- Euro Marke schließen sind weitere Gewinne bis 13,- Euro oder 13,50 Euro in den nächsten Tagen möglich. Mittelfristig erachte ich Kurse unter 15,- Euro sowieso als Schnäppchenkurse. Roth und Rau dürfte durch den Wegfall der Einmaleffekte, die Änderungen im Umsatzmix, die Erhöhung der Margen im Turnkey-Geschäft und ein Programm zur Kosten- und Strukturoptimierung  im kommenden Jahr zu einer substanziell und nachhaltig verbesserten Ertragssituation zurückkehren.

Related posts

2 Comments

  1. Max said:

    Heute am 26.11.2010: Interview mit Dr. Roth im DAF

    DAF-Interviewer: „Herr Dr. Roth, vor einem Monat haben Sie auch bei 17 Euro gemeint, Sie überlegen sich, ob Sie nicht zukaufen. Wäre es jetzt nicht ein positives Signal auch wirklich vom Management eigene Roth & Rau Aktien zuzukaufen?“

    Dr. Roth: „Ja, ich glaube, ich werde es jetzt auch tun.“

    Ich hoffe, es bleibt nicht wieder beim Glauben. Wir werden sehen, wie hoch sein Engagement sein wird. Richtig überzeugend war er in dem Interview für mich nicht, obwohl sich die weiteren Aussichten eigentlich ganz gut angehört haben.
    Max

  2. Pingback: Kleine Presseschau vom 25. November 2010 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top