Südzucker stürzt ab – Wie weit noch?

Richtig unter Druck ist heute erneut die Südzucker Aktie, nachdem der Titel bereits gestern, nach einer für die meisten Marktteilnehmer überraschenden Umsatz- und Gewinnwarnung, stark an Wert verloren hatte. Das Ärgerliche für die meisten Anleger daran war, dass noch vor kurzem die Jahresprognose erneut bestätigt wurde und das Management hier offenbar nichts ganz mit offenen Karten gespielt hat. So etwas kommt selten gut bei den Anlegern an, und schafft sicherlich kein Vertrauen in das Unternehmen und schon gar nicht in das Management! Damit ist die Südzucker Aktie für viele Anleger wohl auf längere Zeit verbrannt.

Südzucker Chart aktuell

Die Aktie ist nun zwar vom Zwischenhoch bei knapp über 24,- Euro deutlich zurückgekommen, aus rein charttechnischer Sicht gibt es hier aber noch keine Entwarnung. Man kann nun wohl davon ausgehen, dass auch die weiteren Unterstützungen bei 19,35, und 19,16 Euro demnächst getestet, bzw. unterschritten werden. Bei 18,26 Euro wäre ebenfalls noch eine Haltemarke zu finden. Danach würde die finale Unterstützung der Aktie bei 17,82 Euro in den Fokus der Anleger rücken. Ich persönlich gehe davon aus, dass dieser Bereich nun angelaufen wird. Danach muss man sehen ob diese Unterstützung Halt bietet. Hier sollte man also besser wohl noch nicht in das fallende Messer greifen!

Ich hatte unsere Leser gestern umgehend nach der Meldung um 13:45 Uhr über den Investors Inside Newsticker gewarnt und hoffe Sie konnten noch rechtzeitig reagieren! Dennoch möchte ich heute nicht unerwähnt lassen, dass sich bei der langfristigen Zuckerpreis-Entwicklung demnächst etwas im positiven Sinne bewegen könnte. Ob dem auch tatsächlich so sein wird, bleibt noch abzuwarten, aber der Boden könnte bald gefunden sein…

Zuckerpreis Entwicklung 4 Jahre

Der Südzucker Aktie hilft diese Annahme hingegen kurzzeitig sicherlich nicht. Mittelfristig dürften wieder steigende Zucker-Preise natürlich auch zu einer Ergebnisverbesserung bei Südzucker führen, Kurzfristig muss aber nun erst einmal das verloren gegangene Vertrauen wieder hergestellt werden… und das kann erfahrungsgemäß dauern! Warten Sie also lieber erst einmal in aller Ruhe ab wie sich die Lage hier entwickelt. Einige Analysten haben Ihre Schätzungen bereits deutlich herunter genommen. Exane BNP sieht den fairen Wert nun beispielsweise bei nur noch  13,- Euro und Barclays bei 15,- Euro. Demnach hätte die Aktie noch ein ganzes Stück nach Süden zu gehen. Ganz so pessimistisch bin ich hier nicht, wie sie dem obigen Text entnehmen können…!

Related posts

5 Comments

  1. Pingback: Trading Update Südzucker, Nordex und Dialog Semiconductor | Investors Inside

  2. Pingback: Kleine Presseschau vom 22. November 2013 | Die Börsenblogger

  3. Anna said:

    … und wer ist da wohl fett investiert? Da kommst Du jetzt aber wirklich nicht drauf *hahaha* … ich gehe ins Wochenende und wünsche Dir alles Liebe und erholsame Stunden (die wünsche ich mir an dieser Stelle auch *grins*)

    Bis bald lieber Lars und viele liebe Grüße (-> hab natürlich nix in Deinem Ticker gelesen… war nämlich nicht da, SUPI!) :))

    • Lars said:

      Och Anna…das ist ja wirklich nicht Dein Monat 🙁 Ich hatte Südzucker schon seit längerem auf der Intensiv-Watchlist und war kurzzeitig sogar investiert. Bin aber dann wieder raus, nachdem der Ausbruch nicht geklappt hat. K+S ist ja heute auch mal wieder nicht so gut unterwegs, aber wenigstens läuft es bei Drägerwerk und Wacker wieder besser für Dich.

      Ich wünsche Dir auch ein schönes und erholsames Wochenende und alles Liebe, vor allem aber die richtigen Aktien für die kommenden Monaten!

      viele Grüße, Lars

Kommentar verfassen

Top