Gold, Silber, Platin

Gold kaufen online – schnell, sicher und günstig
Gold ist ist ein kostbares, und seltenes Gut heißt es, jedoch ist diese Aussage relativ. Die gesamten Goldreserven dieser Erde die bei diversen Bundesbanken lagern sind nicht gerade unerheblich. dennoch ist der frei verfügbare Anteil relativ gering und bestimmt somit auch den aktuellen Preis. Gold hat sich in Krisenzeiten immer hervorragend als sicherer Hafen erwiesen und das dürfte auch weiterhin so bleiben. Natürlich sind auch hier die Schwankungen teilweise enorm und wie bei einer Aktienanlage ist der richtige Zeitpunkt in physisches Gold zu investieren von entscheidender Bedeutung.

Beim Goldkauf sollte ebenfalls immer der Dollarkurs mit in die Überlegung einbezogen werden, sonst kann es schnell sein das ein Währungsverlust den Gewinn wieder deutlich schmälert oder gar komplett aufzehrt. Grundsätzlich ist es meistens nicht sehr ratsam Gold oder andere Edelmetalle bei der Hausbank zu erwerben, da die An- und Verkaufsgebühren meistens deutlich über denen liegen die man bei einem reinen Goldhändler zahlen muss.

Börsenprofis empfehlen zur Diversifizierung eines ausgewogenen Depots unbedingt auch einen Teil Gold in das Vermögen zu integrieren, der je nach Marktlage zwischen 5 Prozent und sogar 30 Prozent betragen sollte. Es ist also durchaus sinnvoll sich mit dem Thema Gold und Edelmetalle etwas näher zu befassen. Eine spannende Alternative kann z.B. auch Platin oder Silber sein deren Preis gerade jetzt sogar noch attraktiver erscheint. Die schwache Nachfrage aus der Computerindustrie die diese beiden Edelmetalle in Ihren Produkten verbauen hat zuletzt stark auf die Kurse gedrückt.

Ebenfalls sehr interessant besonders in Krisenzeiten ist der Erwerb ausgewählter Goldmünzen die dann meistens nur zum reinen Goldwert gehandelt werden und dier zusätzliche Sammlerfaktor durch die Prägung vernachlässigt wird. Gut erhaltene Münzen können dann im erneuten Aufschwung nochmal mit einer satten Zusatzrendite wieder verkauft werden. Ausserdem haben Goldmünzen den Vorteil das die „Stückelung“ und der Wert etwas niedriger sind, und im Vergleich zu Goldbarren wieder flexibler eingetauscht werden können.

Related posts

3 Comments

  1. Alex Fischer said:

    Ich persönlich halte ca. 15% meines Depots in Gold (10%) und Silber (5%). Wobei ich bei Silber ausschliess in Barren und bei Gold nur in Barren ab 50gr und in Münzen investiere.
    Gruß
    Alex

  2. Daniel said:

    Gold notiert ja momentan wieder einmal an der magischen 1000-Dollar Grenze…..vielen ist bei diesem Marsch nicht aufgefallen, dass auch Silber stark war, stärker als Gold sogar, bei allerdings höherem Risiko….

    Im zweiten Quartal hat das Edelmetall mit Industrieverwendung auch von der Erholung der reinen Industrierohstoffe profitiert, was den Anstieg auf Grund der steigenden Goldpreise noch verstärkt hat. Sollte sich aber die Nachfrage nach Silber als Investment abkühlen, könnte der Preis auch schnell wieder abstürzen…

    Hier noch mehr dazu:

    http://www.sharewise.com/news_articles/6759-Silber-Gold-Preissteigerung

  3. Boersen Trends said:

    Ich würde auch empfehlen einen Teil in Gold zu investieren. Wenn die Inflation beginnt wird der Goldpreis weiter steigen.

Kommentar verfassen

Top