Barrick Gold, Goldcorp und Newmont drehen – Dax vor einer Korrektur?

Es tut sich mal wieder etwas am Aktienmarkt und vielleicht ist dies sogar eine ganz entscheidende Phase auf die ich hier nun kurz mit ein paar losen Gedanken hinweisen möchte…

Man musste kein großer Hellseher sein um die Veränderung im Goldminen-Sektor in den vergangenen Wochen zu bemerken. Sie erinnern sich, ich hatte erstmalig Ende November auf diese Möglichkeit hingewiesen. So wie es momentan aussieht, scheint das dargestellte Szenario nun auch einzutreten. Gemeint ist, dass die Goldminen-Aktien dem Goldpreis vorweg laufen und dieser dann in den nächsten Wochen oder Monaten folgen sollte.  Dies wäre somit das genau umgekehrte Szenario zu dem vorangegangenen Abverkauf in dem Sektor. Damals verloren die Goldminen-Aktien bereits deutlich an Dynamik, während der Goldpreis selber noch eine ganze Weile, bis auf die Hochstände, angestiegen ist…

Bereits am Freitag hat sich angedeutet, dass bei den Goldminen nun einiges in Bewegung kommt. Heute erfolgte die Betätigung meiner Vermutung, die ich u.a in unserem Börsen Useletter kürzlich mehrfach thematisiert habe. Am besten beobachten lässt sich diese Veränderung im Markt wohl anhand des Market Vectors Gold Miners ETF, GDX der zuvor deutlich an Wert verloren hatte. Trotz eines wieder einmal plötzlich stagnierenden Goldpreises zieht der ETF weiter an. Ebenso wie die genannten Aktien von Barrick Gold, Goldcorp und Newmont Mining, die inzwischen eine schöne Umkehrformation ausgebildet haben.

Dennoch möchte ich mich hier nun keinesfalls zu weit aus dem Fenster lehnen, da wir alle in letzter Zeit – gerade beim Goldpreis – teilweise sehr merkwürdige und spontane Richtungswechsel erlebt haben…. Ich bin entsprechend positioniert und lasse das Ganze laufen bis mich der Markt eines Besseren belehrt und hoffe der ein oder andere unter Ihnen ist meinen Ausführungen zu diesem Thema gefolgt. Erwähnen möchte aber trotzdem noch einen anderen möglichen Aspekt, auf den Sie in den kommenden Tagen verstärkt achten sollten…

Gespielt habe ich dieses Szenario auch mit dem Hintergedanken, dass hier ein echter Stimmungswandel an den Märkten eintreten könnte. Soll heißen, ich bin gleichzeitig davon ausgegangen, dass der Ausbruch des Goldpreises nach oben mit einem Marktkorrektur einher gehen könnte!?! Nun ist der Goldpreis nicht nach oben ausgebrochen, aber die Goldminen zeigen besagte Tendenz, was man durchaus als „Vorlaufindikator“ betrachten kann. Gleichzeitig hat der DAX heute folgendes Chartbild generiert…

DAX Chart Trendwende

Spekuliert habe ich somit heute auf eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation (rot) als Top der letzten Bewegung. Tatsächlich könnte man die heutige Bewegung aber wohl eher als Doppel-Top (blau) bezeichnen. Die Nackenlinie (schwarz) wurde durchstoßen und hat ein Verkaufssignal generiert, das allerdings noch bestätigt werden muss. Da dies alles auf dem Niveau der derzeitigen All-Time-Highs im Dax passiert, ist es meiner Meinung nach zumindest erwähnenswert. Die spannende Frage ist nun also ob wir hier den Beginn einer Trendwende erleben oder lediglich eine weitere kleinere Korrektur, die demnächst umgehen wieder gekauft wird. Das Ziel dieser Chartformation läge bei ca. 9653 Punkten. Erst darunter müsste man sich wohl ernsthaft mit dem Gedanken auseinander setzen…

Wie oben schon erwähnt sind dies nur ein paar lose Gedanken meinerseits zum Markt und haben keinen Anspruch auf Unfehlbarkeit 🙂 Ich möchte Sie lediglich darauf hinweisen, dass hier etwas größeres im Gange sein könnte! Eine genauere Beobachtung in den kommenden Tagen kann also nicht schaden. Wie zuletzt immer wieder passiert, kann sich diese Formation bereits morgen schon wieder in Luft auflösen indem die Bullen alles überrennen was sich ihnen in den Weg stellt… das würde meine Überlegungen zu Goldmine-Aktien allerdings nicht beeinflussen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen erholsamen Abend!

Related posts

19 Comments

  1. Micha said:

    Das erinnert mich an folgende Frage: Warum muss man beim Besuch eines Hellsehers einen Termin haben? 😉

  2. Andrea said:

    Tja, es gab eine positive analystenmeinung und schon sind die minusgrade zu plusgraden geworden, obwohl der gesamtmarkt winter und minusgrade sagt! Aber für nächste woche sagen die analysten (kommt das wort wirklich von anal?) eine bodenbildung im minusbereich voraus und der trendkanal friert zu 🙂

    • Lars said:

      Hallo Andrea,

      Man darf in jedem Falle gespannt sein, was in der nächsten Woche an den Märkten passieren wird und wie Asien erst einmal auf die Vorgaben aus den USA reagiert. Das ganze Chaos an den Märkten wurde durch diverse Unruheherde ausgelöst, die jeder für sich nicht ohne sind. Aber die Analysten waren ja alle soooo positiv sodass hier kein Grund zur Sorge besteht, oder 😉 Die 10.000 Punkte im DAX waren ja schon ausgemachte Sache, und müssen doch jetzt auch kommen…!?

      Nein Andrea, Analyst kommt nicht von anal, auch wenn man das was dort oftmals rauskommt durchaus als Sch… bezeichnen könnte! Letztlich ist das glaube ich der geilste Job den man haben kann. Du bekommst einen Haufen Geld für das was Du analysierst und dann sagst und ob es richtig ist oder nicht ist weitestgehend egal, weil man eh nie zur Verantwortung gezogen wird. Frei nach dem Motto: Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern!

      Wie schon mehrfach hier betont ist eine der wichtigsten Regeln für einen Trader die meisten Analysen schlicht zu ignorieren und sich seine eigenen Gedanken zu machen.

      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende! Bis bald, Lars

  3. Andrea said:

    Du hast leicht reden…. Alle gänseblümchen eingeschneit :,(

  4. Andrea said:

    Gänseblümchen ist kahl und ich weiss immer noch nicht wer es wird…. Die gier sagt afrikan barrick, der verstand sagt newmont, das herz barrick und das gänseblümchen nix – nicht mal der natur kann man vertrauen 🙁

    Waagen sollte man das traden verbieten *schei…. Sternzeichen*

    • Lars said:

      🙂 Sehr schön Andrea, …Sie liebt mich, Sie liebt mich nicht…

      In dem Fall solltest Du vielleicht ein wenig von allem in Dein Depot legen oder eben auch einen ETF… Allerdings hast Du ja noch nicht wirklich was verpasst und es besteht auch weiterhin kein Grund zur Eile, wie man heute sehen kann. Also kannst Du Dir noch ein Gänseblümchen holen und es nochmal versuchen! Der erste ernsthafte Ausbruchsversuch beim Gold ist heute leider gescheitert..

      viele Grüße, Lars

  5. Micha said:

    Was meintest damit? Hab’s schon gelesen, dass aufgrund diverser Quartalsergebnisse von ExOne etc. eine Korrektur eingesetzt hat.

    Meinst den Junior Gold Miners? Nö, zwecks Barrick, Newmont, Goldcorp hatte ich den RBS NYSE Arca Gold gemeint.

  6. Micha said:

    P.S. Scheint ja wirklich in die richtige / vermutete Richtung zu laufen.

    • Lars said:

      Die gute Fusel-Anleihe 🙂 kannte ich schon ist aber immer wieder schön anzusehen. und ja, so funktioniert das Spiel der Großen. Ich nehme mal an Du hast Dich für den GDXJ entschieden 😉 meinte aber eher gerade die Entwicklung bei den 3D Drucker Aktien, über die wir kürzlich geschrieben hatten…

  7. Andrea said:

    Auch sorry 🙂

    Aber ich musste mir ein gänseblümchen besorgen und jetzt bin ich beschäftigt…..

    Barrick, newmont, goldcorp, barrick, newmont, goldcorp, ba……

    Welche kaufe ich?

    :)))))

  8. Micha said:

    Sorry, aber auf Arbeit ist das schwierig. Meine Fresse… musste eben echt zweimal hinschauen, das sieht ja MEGA aus. Hoffen wir es bleibt nachhaltig so.

  9. Micha said:

    Ich hoffe du liegst mit deiner Ansicht GOLDrichtig. 😀

    • Lars said:

      Ich hätte hier im Kommentar-Bereich heute doch mit etwas mehr Aktivität gerechnet…?! Das Setup ist aufgegangen könnte man sagen. Nun ist die spannende Frage wie es weiter geht. Bei Gold tritt erst wirkliche Entspannung über der 1.268,- Dollar Marke ein…und der Dax könnte seine Korrektur bei 9.630 Punkten bereits gesehen haben.

      In diesem Sinne wünsche ich allen hier Happy Trading!

Kommentar verfassen

Top