Apple – Naja…!

Apple hat Zahlen vorgelegt. Trotzt fehlender Innovationen konnte der US Tech-Gigant sein drittes Geschäftsquartal erfolgreich abschließen. Zumindest der Umsatz des Unternehmens bleib konstant hoch, der Nettogewinn lag hingegen nur noch bei 6,9 Milliarden US-Dollar nach 8,8 Milliarden Dollar im Vorjahr. De factor war  das der zweite Rückgang auf der Ergebnisseite in Folge. Dennoch, je Anteilsschein verdiente Apple 7,47 Dollar und übertraf damit die Prognose der Analysten von 7,34 Dollar je Aktie.

Der Umsatz blieb mit 35,3 Milliarden Dollar in etwa auf Vorjahresniveau. Die Bruttogewinnmarge lag bei 36,9 Prozent. Haupttreiber war einmal mehr das iPhone von dem in dem genannten Zeitraum weitere 31,2 Millionen Stück verkauft werden konnten. Hier hatten die Analysten im Vorfeld nur mit ca. 26,5 Millionen Verkäufen gerechnet.Beim iPad hingegen sieht es nicht so gut aus. Erwartet wurden knapp 18 Millionen verkaufte Exemplare, tatsächlich waren es aber nur 14,6 Millionen.

Die Apple Aktie konnte zwar nachbörslich leicht zulegen, von Euphorie war aber nichts zu spüren. Ich wüsste auch nicht woher diese kommen sollte!  Apple hat solide abgeliefert – mehr nicht.  Das ist aber nicht das, was man von dem Konzern erwartet. Anleger die jahrelang mit Innovationen und spektakulären Ergebnissen verwöhnt worden sind, könnten heute einmal mehr enttäuscht reagieren wenn die US Börsen öffnen. Hier ist also grundsätzlich etwas Vorsicht geboten. Aus rein charttechnischer Sicht ist die aktuelle Konstellation nun durchaus interessant…

Apple Aktie Chart 6 Monate

Zwar hätte sich die Apple Aktie mit dem nachbörslichen Sprung auf 440,- Dollar aus dem Abwärtstrend befreit, ob dieses Kursniveau allerdings gehalten werden kann, bleibt aus meiner Sicht noch abzuwarten. Wenn ja, dann könnte die Aktie hier nun einen tragfähigen Boden gefunden haben. Fällt die Aktie hingegen in den Trend zurück, dürfte zunächst das Gap bei 400,- Dollar geschlossen werden, oder aber gar die untere Begrenzung, des seit 6 Monaten bestehenden Abwärtstrends, wieder ins Blickfeld der Anleger geraten. Genaues wissen wir wohl heute Abend erst nach Börsenschluss in den USA.

Fazit: Insgesamt war das Zahlenwerk solide aber nicht berauschend. Die Erwartungen der Analysten wurden erfüllt, bzw. geschlagen, was für den Moment reichen könnte… Neue Produkte wurden für den Herbst 2013 und nächstes Jahr angekündigt. Kommt die iWatch oder ein neues iPhone, das technisch zu den Mitbewerbern aufgeschlossen hat? Einzelheiten dazu wurden – wie immer bei Apple – verschweigen…und das ist grundsätzlich auch egal wenn Firmenchef Tim Cook dann auch tatsächlich Spektakuläres und Neues im Herbst zu präsentieren weiß. Doch wehe wenn nicht…!

Related posts

2 Comments

  1. Pingback: Facebook und Apple – Ein One Day Wonder? | Investors Inside

  2. Pingback: Kleine Presseschau vom 24. Juli 2013 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top