Tag Archives: IPhone Verkufe

Apple – Selbstmord aus Angst vor dem Tod…

Apple schlägt erneut die Erwartungen des Marktes, aber die Aktie bleibt davon bislang unberührt… So oder ähnlich könnte man die Ereignisse des gestrigen Abends etwas gelangweilt zusammenfassen. Ein Phänomen an das man sich als Apple Aktionär wohl langsam gewöhnen muss, denn dies ist bereits das dritte Quartal mit Rekordwerten ohne nennenswerte Reaktion der Aktie darauf…

Apple konnte im dritten Quartal 11,1 Milliarden Dollar verdienen, was einer erneuten steigern um 31 Prozent entspricht! Der Umsatz stieg in diesem Zeitraum noch einmal um 22 Prozent auf 51,5 Milliarden Dollar. Dabei wurden 48 Millionen iPhones verkauft, was ebenfalls 22 Prozent über dem Vorjahreswert lag. Insbesondere in China konnte Apple mit dem neuen iPhone punkten. Hier lag das Absatzplus gar bei 120 Prozent auf 12,5 Milliarden Dollar. Etwas schwächer liefen hingegen zum wiederholten Mal die iPad Verkäufe mit 9,89 Millionen abgesetzten Geräten. Die Macs fanden aber erstaunlicherweise wieder mehr Abnehmer, was in einem insgesamt schwächelnden PC Markt ebenfalls bemerkenswert ist…!

Für das Gesamtjahr hat Apple nun einen stolzen Umsatz von 233,7 Milliarden Dollar (plus 28 Prozent) verbucht, wobei ein Gewinn in Höhe von rund 43,4 Milliarden Dollar (plus 35 Prozent)  in den Büchern steht. Mit dem jüngsten Quartalsgewinn erhöht sich auch der Cash Bestand des Unternehmens erneut auf 205,7 Milliarden Dollar. Anlegerherz was willst Du mehr..!!!

Die Aktie kam nachbörslich dennoch nicht recht in Schwung und notierte nahezu unverändert, nachdem zuvor sogar leichte Verluste zu verzeichnen waren. Das Problem bleibt offenbar die schiere Größe des Konzerns und die ständige Angst der Anleger vor einer Enttäuschung – die auch zwangsläufig irgendwann mal kommen muss. Kein Unternehmen dieser Welt wird es dauerhaft schaffen die Ziele immer weiter nach oben zu schrauben, ohne zwischendurch auch mal eine Wachstumsdelle zu durchleben! Offenbar ist Apple aber noch nicht an diesem Punkt, weswegen diese Ängste offensichtlich auch noch unbegründet sind.

Marktkommentare dahingehend, dass man jetzt bereits wieder Befürchtungen hat dass das Weihnachtsquartal enttäuschen könnte, genau weil die aktuellen Daten erneut so stark waren entbehren aus meiner Sicht jeder Grundlage und zeugen nicht unbedingt von strahlendem Optimismus! Viel mehr erinnert diese Einstellung an den Spruch: „Selbstmord aus Angst vor dem Tode“

Eine Chartanalyse ist an dieser Stelle nun wenig hilfreich, das sich die Nachricht erst einmal setzen muss. Spätestens heute Nachmittag, mit der US Börseneröffnung, werden wir die ersten „echten“ Kurse bei der Apple Aktie sehen und wissen wie der Markt die Quartalszahlen tatsächlich interpretiert. Bis dahin bleibt die Aktie grundsätzlich in der gleichen angespannten Lage wie in den vergangenen Wochen. Erst ein Ausbruch über die 120,- Dollar Marke würde dieses Bild wieder etwas entschärfen. Unterhalb von 108,- Dollar droht weiterhin die große Top-Formation. Es verspricht mal wieder ein spannender Tag für Apple Aktionäre zu werden…

Die Apple Aktie könnte bis auf 146,- Dollar steigen

Eine der stärksten Aktien der vergangenen Woche ist unbestritten die Apple Aktie. Täglich neue Höhen, keine Rücksetzer an schwachen Tagen und hohe Volumina zeichnen die Anteilsscheine an der iPhone Schmiede auch weiterhin aus. Vergangene Woche nun ist auch noch der Ausbruch der Aktie mit hoher Dynamik nach oben gelungen weswegen man sich nun ernsthafte Gedanken über völlig neue Kursregionen machen sollte. Aber Vorsicht… der Lauf der Aktie wird sicherlich nicht ungebremst so weiter gehen und ein zwischenzeitliche Rücksetzer wird immer wahrscheinlicher, jedoch stehen die Zeichen aus mittelfristiger Sicht eindeutig auf „Kaufen“.

Apple Chart Analyse langfristig

Durch den Anstieg der letzten Woche ist die Aktie nun erneut aus einer übergeordneten Tassen-Formation nach oben ausgebrochen und setzt somit aus rein technischer Sicht auch weiterhin enormes Potenzial frei. Der hier in dunkelgrün eingezeichnete Henkel wirkt zwar etwas klein jedoch sehen wir mit dem Ausbruchs Gap nun eine charttechnische Konstellation die uns sehr bekannt vorkommt. Bereits beim letzten Mal (hellgrün) entstand aus genau einer solchen Konstellation der aktuelle Aufwärtstrend, der mit exakt 109-Dollar sein rechnerisches Kursziel nun erreicht hat. Auch meine persönliche Prognose vom Februar wurde somit erfolgreich abgearbeitet.

Aus diesem Blickwinkel muss man nun also davon ausgehen, dass auch diese neue Tasse letztlich abgearbeitet wird. Um exakt zu sein, läge das rechnerische Kursziel aus der aktuellen Formation bei 146,64 Dollar. Ein zwischenzeitlicher Rücksetzer bis auf das Ausbruchsniveau kann und sollte selbstverständlich aber nicht völlig ausgeschlossen werden. Unterstützungen liegen nun bei 107,90, 103,75 und 100,10 Dollar. Erst ab Kursen unter 95,- Dollar wäre diese Chartformation gescheitert. Kurzfristige Rücksetzer auf die genannten Marken sehe ich als Kaufgelegenheiten.

Vieles wird bei der Apple Aktie davon abhängen wie die Veröffentlichung der Zahlenvorlage für das Weihnachtsquartal verläuft. Kann der Konzern erneut die hoch gesteckten Erwartungen toppen, wird das hier genannte Kursziel schneller in greifbare Nähe, als die meisten Marktteilnehmer sich dies heute vorstellen können. Das Thema ApplePay wird aus meiner Sicht in den kommenden Monaten dabei eine tragende Rolle spielen….

Apple eilt von Rekord zu Rekord und übertrifft mal wieder alle Erwartungen

Apple hat gestern nach US Börsenschluss die Zahlen zum abgelaufenen Quartal präsentiert und konnte dabei einem mehr überzeugen. Sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn je Aktie lag der Tech-Gigant aus Cupertino deutlich über den Konsenz-Schätzungen der Analysten. Der Gewinn konnte im Berichtszeitraum von 1,18 auf 1,42 Dollar je Aktie gesteigert werden, was einem Gesamtertrag in Höhe von 8,46 Milliarden Dollar entspricht. Der Umsatz legte von 37,47 um satte 12 Prozent auf nunmehr 42,1 Milliarden US-Dollar zu. Im vierten Quartal wurden 39,27 Millionen und damit 16 Prozent mehr iPhones abgesetzt, nach zuletzt 33,8 Millionen Einheiten im Vorjahresquartal.

Soweit zu den harten Fakten, die nicht nur sehenswert sind, sondern einmal mehr jeden Apple-Skeptiker Lügen strafen. Kein „Bendgate“ oder anderen Kuriositäten aus der illustren Welt des Internet konnte dem Erfolg des seit September im Handel befindlichen iPHone 6 etwas anhaben. Tim Cook sprach gar vom besten Verkaufsstart einer iPhone-Generation „ever“. Seit knapp einer Woche werden die neuen Geräte nun auch in China angeboten, was diesen Effekt wohl noch verstärken sollte. Für das Weihnachts-Qaurtal geht der Konzern somit von einem gigantischen Umsatz in Höhe von 63,5 bis 66,5 Milliarden Dollar aus.

Apple Aktie nach Q4 Ergebnis

Die Apple Aktie reagierte gestern nachbörslich mit einem eher verhaltenen Kursanstieg um „nur“ 3,68% auf 101,27 Dollar, was aber nicht darüber hinweg täuschen kann, dass sowohl die gelieferten Zahlen als auch der Ausblick auf das kommende Quartal hervorragend gewesen sind. Der Markt braucht hier offenbar, nach den eher durchwachsenen Zahlen von Google, Netflix und IBM, ein wenig länger um neuen Mut zu schöpfen. Aus rein charttechnischer Betrachtung wäre nun ein weiterer Anstieg über die jüngste Abwärtstrendlinie wichtig um dann kurzfristig neues Potenzial bis in den Bereich um die 108,- Dollar freizusetzen.

Damit wäre dann auch meine bereits im Februar diesen Jahres aufgestellte Prognose für den Apple Aktienkurs fast vollständig erreicht, denn die Aktie hat den u.a. auch hier noch einmal prognostizierten „großen Sprung“ vollzogen. Dennoch habe ich nicht vor zu diesen Kursen, die wir in Kürze erreicht haben dürften zu verkaufen, da ich davon ausgehe dass der Lauf für die Aktie noch weiter gehen wird. Ich erwarte ehrlich gesagt keine großen Dinge von der Apple Watch, um so mehr bin ich aber von dem neuen Bezahlsystem Apple Pay angetan, dass das Zeug dazu hat das gesamte Thema Mobile Payment, in Zeiten der totalen Überwachung durch die Staaten, grundlegend zu revolutionieren.

Wie auch immer…wir dürfen noch so einiges von Apple erwarten, sowohl bezüglich der Absatzzahlen der „klassischen“ Apple Produkte als auch neuer Einnahmequellen…und natürlich als Aktionäre!

Apple – Naja…!

Apple hat Zahlen vorgelegt. Trotzt fehlender Innovationen konnte der US Tech-Gigant sein drittes Geschäftsquartal erfolgreich abschließen. Zumindest der Umsatz des Unternehmens bleib konstant hoch, der Nettogewinn lag hingegen nur noch bei 6,9 Milliarden US-Dollar nach 8,8 Milliarden Dollar im Vorjahr. De factor war  das der zweite Rückgang auf der Ergebnisseite in Folge. Dennoch, je Anteilsschein verdiente Apple 7,47 Dollar und übertraf damit die Prognose der Analysten von 7,34 Dollar je Aktie.

Der Umsatz blieb mit 35,3 Milliarden Dollar in etwa auf Vorjahresniveau. Die Bruttogewinnmarge lag bei 36,9 Prozent. Haupttreiber war einmal mehr das iPhone von dem in dem genannten Zeitraum weitere 31,2 Millionen Stück verkauft werden konnten. Hier hatten die Analysten im Vorfeld nur mit ca. 26,5 Millionen Verkäufen gerechnet.Beim iPad hingegen sieht es nicht so gut aus. Erwartet wurden knapp 18 Millionen verkaufte Exemplare, tatsächlich waren es aber nur 14,6 Millionen.

Die Apple Aktie konnte zwar nachbörslich leicht zulegen, von Euphorie war aber nichts zu spüren. Ich wüsste auch nicht woher diese kommen sollte!  Apple hat solide abgeliefert – mehr nicht.  Das ist aber nicht das, was man von dem Konzern erwartet. Anleger die jahrelang mit Innovationen und spektakulären Ergebnissen verwöhnt worden sind, könnten heute einmal mehr enttäuscht reagieren wenn die US Börsen öffnen. Hier ist also grundsätzlich etwas Vorsicht geboten. Aus rein charttechnischer Sicht ist die aktuelle Konstellation nun durchaus interessant…

Apple Aktie Chart 6 Monate

Zwar hätte sich die Apple Aktie mit dem nachbörslichen Sprung auf 440,- Dollar aus dem Abwärtstrend befreit, ob dieses Kursniveau allerdings gehalten werden kann, bleibt aus meiner Sicht noch abzuwarten. Wenn ja, dann könnte die Aktie hier nun einen tragfähigen Boden gefunden haben. Fällt die Aktie hingegen in den Trend zurück, dürfte zunächst das Gap bei 400,- Dollar geschlossen werden, oder aber gar die untere Begrenzung, des seit 6 Monaten bestehenden Abwärtstrends, wieder ins Blickfeld der Anleger geraten. Genaues wissen wir wohl heute Abend erst nach Börsenschluss in den USA.

Fazit: Insgesamt war das Zahlenwerk solide aber nicht berauschend. Die Erwartungen der Analysten wurden erfüllt, bzw. geschlagen, was für den Moment reichen könnte… Neue Produkte wurden für den Herbst 2013 und nächstes Jahr angekündigt. Kommt die iWatch oder ein neues iPhone, das technisch zu den Mitbewerbern aufgeschlossen hat? Einzelheiten dazu wurden – wie immer bei Apple – verschweigen…und das ist grundsätzlich auch egal wenn Firmenchef Tim Cook dann auch tatsächlich Spektakuläres und Neues im Herbst zu präsentieren weiß. Doch wehe wenn nicht…!

Top