Warum ich bei Manz noch vorsichtig wäre…

Die Manz Aktionäre hatten zuletzt nicht allzu viel Freude an Ihrem Investment. Auch ich bin hier zwischenzeitlich falsch eingestiegen und umgehend wieder ausgestoppt worden. Heute erfreut die Aktie in dem allgemein euphorischen Umfeld mit einem Sprung von 5% nach oben, allerdings nach wie vor mit nicht überzeugenden Umsätzen. Die Kursreaktion auf die mögliche Einigung mit Griechenland und die wieder anziehenden Börsen in Asien sollte also u.U. noch nicht überbewertet werden…

Manz Aktie vor weiterem Kursrutsch?

Der Grund für diese Annahme ist, dass die Aktie mit dem letzten Kursrutsch unter den vorherrschenden Abwärtstrend in eine Trendbeschleunigung übergegangen ist, die höchstwahrscheinlich das Schließen der noch offenen Kurslücken zum Ziel hat. Wie in dem Chart deutlich zu erkennen ist, warten im Bereich um die 53,50 Euro noch zwei offene Gaps, die beim Ausbruch nach oben im Dezember/Januar hinterlassen wurden. Die hier in der Aktie sehr aktiven Leerverkäufer dürften genau diesen Bereich als Ziel ausgemacht haben. Die geringen Umsätze bei der Manz Aktie machen das Erreichen eines solchen Ziels zudem relativ einfach!

Aktuell haben wir ein Kaufsignal bei der Aktie, das allerdings noch bestätigt werden muss. Damit scheint auch eine kurzfristige Trendwende möglich zu sein, jedoch macht es aus charttechnischer Sicht mehr Sinn wenn vorher noch die Ziele auf der Unterseite sauber abgearbeitet werden…!

Related posts

One Comment;

  1. Pingback: Kleine Presseschau vom 10. Juli 2015 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top