Nordex – nun ihn Richtung 18,25 Euro?

Investors Inside Leser dürften über den heftigen Abverkauf bei der Nordex Aktie nicht sonderlich verwundert reagieren. In meinem letzten Artikel „Nordex vor deutlichem Kursrutsch“ hatte ich ja genau davor gewarnt dass ein solches Szenario nun sehr wahrscheinlich wird. Die Aktie zeigte bereits seit einigen Tagen, wenn nicht Wochen, deutliche Schwäche. Der verhaltene Ausblick des Unternehmen war also nur eine Bestätigung dessen was der Markt offenbar schon wusste und der Chart deutlich gezeigt hatte. Die spannende Frage ist nun, wie geht es mit der Aktie kurzfristig weiter…?

Nordex verkündete zum Beginn dieser Handelswoche eigentlich auf den ersten Blick gesehen ordentliche Zahlen. Die bereits bekannten Daten zum abgelaufenen Geschäftsjahr wurden noch einmal bestätigt, der Ausblick auf die laufenden Geschäfte viel aber ziemlich enttäuschen aus. Demnach erwartet man für das Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz in Höhe von 3,4 Milliarden Euro wovon allerdings ein großer Teil auf den Zukauf  der Acconia Windpower zurückzuführen sein dürfte. Die geplante Umsatzsteigerung bei Nordex von 2,43 Milliarden Euro auf nunmehr 3,4 Milliarden Euro deutet somit darauf hin, dass Nordex im Kerngeschäft offenbar nicht mehr mit großen Sprüngen rechnet, da Acconia bereits im letzten Jahr einen Umsatz in Höhe von 0,9 Milliarden Euro erzielt hat.

Nordex Aktie unter Druck

Die Nordex Aktie ist also spätestens seit heute deutlich angeschlagen. Die heutige Enttäuschung der verbliebenen Anleger dürfte in den nächsten Tagen noch nachhallen und ich erwarte nun maximal einen nochmaligen Test des hier eingezeichneten Trends (grüne Linie) von unten, bevor es dann höchstwahrscheinlich weiter abwärts geht. Deutlich im Chart zu erkennen ist die Übertreibungsphase der Aktie, auf die ich ja in dem letzten Artikel bereits eingegangen bin. Dies gelöst sich nun in Form einer SKS Formation nach unten auf. Diese ist allerdings erst mit dem Unterschreiten der Nackenlinie bei ca. 23,25 Euro vollendet. Dann droht allerdings aus rein technischer Sicht sogar heftiger Absturz in Richtung 13,68 Euro – was ich aber irgendwie für übertrieben halte.

Somit bleibt für mich letztlich einen Test der unteren Begrenzung des Aufwärtstrends nach wie vor das wahrscheinlichste Szenario. Bei 17,10 Euro liegt eine wesentliche Unterstützung die möglicherweise noch erreicht werden kann. Alles darunter wäre dann wohl als Übertreibung in die andere Richtung zu werten. Grundsätzlich bleibt Nordex ein aussichtsreicher, wenn auch nicht unbedingt günstiger Wachstumstitel. Eine weiterführende Korrektur wäre aber grundsätzlich nach dem starken Anstieg der letzten Jahre als gesund zu bezeichnen.

Fazit: Nach wie vor gehe ich davon aus, dass die Aktie nun noch einmal deutlich zurückkommen sollte. Erste Ziele dieser Bewegung liegen zunächst im Bereich 20,70 Euro, danach beim 50er Fibonacci Retracement um die 18,25 Euro. Hier sollte sich dann eigentlich wieder eine Stabilisierung der Aktie ergeben um den langfristigen Aufwärtstrend nicht zu gefährden. Übertreibungen bis in den Bereich um die 17,- Euro sind kurzfristig nicht auszuschließen, wenn auch nicht zwingen wahrscheinlich. Die Nordex Aktie dürfte ihre besten Tage vorerst gesehen haben. Ein Einstige unter längerfristigen Gesichtspunkten dürfte sich an den genannten Marken dann aber wieder lohnen.

Related posts

22 Comments

  1. Markus said:

    Noch werden alle Abschläge bei Tesla wieder gleich gekauft. Bin gespannt wie diese Woche es nach der Präsentation am 30.3 weiter geht.

    • Lars said:

      Ich auch Markus,

      momentan spielt der Markt offensichtlich eher den Ausbruch nach oben…. Man darf gespannt sein 😉

  2. Maria said:

    Na gut, beim Gewinnmitnehmen soll ich eigentlich auch an die Charttechnik anlehnen! Was ich aber immer zu früh…:-D

    • Lars said:

      Hi Markus,

      das lässt sich nicht so wirklich festzurren, vor allem aber möchte ich darauf hinweisen dass hier auch ein starker Anstieg wieder jederzeit möglich ist, wenn das Model 3 „Der Börner“ ist! Bei Tesla weiß man nie 😉
      wichtig wäre jetzt erst einmal dass die Aktie wieder in den Abwärtstrend zurück findet, als unter 220,- Dollar. Bei 208,- ist noch ein schönes Gap und eine Minimalkorrektur sollte wenigstens bis zum 38 Fibo Retracement gehen (202,- Dollar)

      Grüße zurück!

  3. Loenz said:

    Finde Tesla Short ebenfalls sehr interessant…was könnt ihr konkret empfehlen?

    • Lars said:

      Wir empfehlen hier doch nix Loenz 😉 sonst wäre das ja Anlageberatung.

      Micha hatte mir eine Übersicht für Knock Outs geschickt, wobei mir ein direkter Leerverkauf per CFD lieber gewesen wäre. Leider hat mein Broker diese kurzfristig aus dem Programm genommen 🙁 Wahrscheinlich haben das andere Broker in letzter Zeit auch gemacht weswegen sich der Anstieg zuletzt noch einmal Beschleunigt hat. Ich gehe mal davon aus, dass es hier einige Margin Calls gegeben hat…

      viele Grüße
      Lars

  4. Micha said:

    Wo wir schon beim Thema Shorts sind: Was hälst Du/ihr von Adva Optical (ADV) Short? Einstieg ~9,88 EUR bzw bei Fall unter den 200er SMA (der wenige Cent weiter südlich davon verläuft) und initial STP ~10,57 EUR (ggf. auch 10,38 EUR) um dann schnell Richtung 10 EUR nachzuziehen? Den Major Price Break unter hohen Volumen hatten wir bereits. Allein das nicht schwindende Volumen bei der Gegenbewegung (siehe Wochenchart) macht mir etwas Angst. Beobachte die Aktie aber täglich als möglichen Shortkandidat.

    • Lars said:

      Hi Micha,

      ADVA läuft eigentlich relativ stabil, vor allem aber mag ich eigentlich nur Aktien mit einer fast schon offensichtlichen Übertreibung zum shorten. Bei VW bspw. bin ich nach wie vor fasziniert, dass die Aktie nicht wieder nach unten rauscht…!

      Also ADVA wäre für mich persönlich kein Short. Die Deutsche Bank hingegen schon 😉 Ich würde auch immer darauf achten hier hoch kapitalisierte Gesellschaften zu wählen…!

      VG, Lars

  5. Micha said:

    Hi Patrick,
    ich war bei Nordex Long um die 17eus eingestiegen und wurde kurz darauf ausgestoppt um dann ca 100% zu verpassen. Was man persönlich über eine Aktie denkt, ob long oder short, ist sowieso egal. Ich wollte bei Tesla zB bei knapp über 200 USD Short und habe zum Glück keinen Fill bekommen. Da Aktien idR die Zukunft diskontieren, macht so eine Reaktion für mich schon Sinn. Zuvor haben wir halt eine Übertreibung in die andere Richtung gesehen. Was Lars übrigens gelernt hat und viele von uns wohl noch lernen müssen/werden ist eben nicht die eigene Meinung zu handeln, sondern das was der Markt (die Charttechnik) uns vorgibt. Und so hirnlos viele eben diese finden, ist es doch wie eine Art selbsterfüllende Prophezeiung aufgrund der menschlichen (Massen-)Psychologie.

    PS Bin jetzt wirklich im TSLA Short drin und der Close unter dem 200 Tage Durchschnitt lässt anhand der Vergangenheit gutes für die nähere Zukunft erwarten. Würde wahrscheinlich unter 200 USD auch aufstocken.

    • Lars said:

      Hi Micha,

      ich bin jetzt ebenfalls short bei Tesla…hab mich dann letztlich für einen Knock Out mit Hebel 8,78 entschieden. Danke für den geschickten Link 😉

      viele Grüße

      Lars

  6. Patrick Schäfer said:

    Ende letzten Jahres habe ich noch überlegt in Nordex zu investieren und bin nun froh, dass ich es gelassen habe. Meiner Meinung nach hat der Kurs im Vergleich zu den Geschäftsaussichten aber auch übertrieben viel federn lassen müssen.

    • Lars said:

      Hallo Patrick,

      möglich, obwohl die Geschäftsaussichten ja nun auch kräftig eingepreist worden sind. Ich halte mich da lieber an das charttechnische Bild.

      viele Grüße
      Lars

  7. Micha said:

    Hallo Maria,

    Chorus hatten wir m.E. bereits besprochen. Unbekannte Aktie und dünne Umsätze und IPO erst Ende 2015. Evtl. könnte das mal interessant werden, aber momentan wäre mir persönlich die ganze Geschichte too hot. Sollte hier mal größeres Volumen in die Aktie kommen, könnte sich ein erneuter Blick lohnen.

    Was sagst zu Tesla Lars? Ich habe jetzt mal einen 1. Versuch unternommen und bin gespannt ob ich nach dem duschen TSLA Short bin. 😉

    VG

  8. Maria said:

    Hallo Lars,
    jetzt gehts richtig los mit Chorus. Aber zwischen Nordex (wie du oben geschildert, warten) oder Chorus. Der Börsenumsatz von Nordex ist groß, Chorus klein…Ich habe Chorus Clean Energy schon lange beobachtet… dachte, ob es vielleicht nur spekul. bis nächste Woche, aber bis 10 € oder mehr, ansonstens kann man auch behalten,
    kannst du mir einen Rat geben.
    Danke
    Maria

    • Lars said:

      Hallo Maria,

      Chorus kenne ich leider gar nicht und habe ich auch nicht auf dem Radar. Vielleicht ist ja ein anderer lesen hier mal behilflich… Bei Nordex ist die Richtung erst einmal klar und die Aktie ist nach der aktuellen Korrektur dann u.U. wieder ein Kauf.
      Mehr kann ich dazu leider nicht sagen, sorry!

      Viele Grüße

  9. Loenz said:

    Hallo Lars,

    Dürr läuft weiterhin sehr gut. Das war wirklich ein erfolgreicher Trade. Wo siehst du die nächsten Kursziele? 71,40?

    Beste Grüße

    • Lars said:

      Hallo Lorenz,

      da etwa würde ich einen deutlichen Widerstand bzw. mglw. auch einen Umkehrpunkt vermuten 😉

      viele Grüße

      Lars

  10. Micha said:

    Keine Sorge, den Stopp habe ich bereits von Break-even auf ca. 8% nachgezogen. Risiko sind nun quasi ca. 6-7% und Chance rund 15%, das passt also. 😉 Ärger mich nur etwas nicht schon eher ein Margin-Depot eröffnet zu haben, wäre Anfang des Jahres Gold wert gewesen. Gute Nacht ;P

  11. Micha said:

    Schaut wirklich so aus als ob dein Fazit zutrifft. Ich habe eben meine erste Hälfte bei 23,35 EUR und rund 14,5% glatt gestellt. Nochmal danke für den Artikel kürzlich denn Nordex hatte ich ehrlich gesagt überhaupt nicht mehr auf dem Schirm. 🙂 Ich bin nun nur wirklich am überlegen wann ich den 2. Teil verkaufe. Hatte mir eigentlich irgendwas um die 20,20 EUR auserkoren, was meinst dazu Lars?

    • Lars said:

      Hi Micha,

      bin selber sehr gespannt ob die Nackenlinie jetzt fällt oder nicht.
      Wenn dann geht es aber noch deutlich tiefer. Grundsätzlich sehe ich den heutigen Tag als Bestätigung meines gestrigen Artikels, also abwärts scheint die vorherrschende Richtung zu bleiben. Wenn Du mit der Hälfte schöne Gewinne gemacht hast, kannst Du Dir den Rest jetzt auch noch genüsslich anschauen 🙂 Mit Stop natürlich…

      Gruß
      Lars

Kommentar verfassen

Top