Kauf Nordex und Praktiker und Dialog Semiconductor

Leider bin ich heute in meiner Berichterstattung erwartungsgemäß etwas gehandicapt..wer meinen gestrigen Artikel „Warum ich niemals Telekom Aktien kaufen würde“ gelesen hat weiß warum. Fairness halber muss ich dazu noch sagen, dass man seitens der Geschäftsführung in Bonn aber zumindest um eine Lösung bemüht war und mir auf dem Postweg nun übergangsweise Zugangsdaten zukommen lassen möchte. Nun ja ich hoffe das klappt dann auch…glücklicherweise konnte ich heute erst einmal im Büro eines Freundes unter kommen, und bin nun wieder online..Nachdem sich meine Kommunikations-Katastrophe ja bereits gestern abgezeichnet hat wurden von mir neben sehr knappen Stopps für alle offenen Positionen auch noch ein paar Abstauberorders im Markt platziert die gegriffen haben.

Die erste Position ist die Aktie von Nordex, die ich ja bereits seit Längerem auf der Watchlist habe, und für unterbewertet halte. Der Windanlagenbauer verkündete gestern einen Großauftrag für den Bau des ersten Windparks im US-Bundesstaat Maryland . Die Anlage mit einer Gesamtleistung von 50 Megawatt wird das Unternehmen im Bezirk Garrett errichten. Kunde und künftiger Betreiber des Windparks „Roth Rock“ ist der Projektentwickler Synergics. Auch die heute verkündeten zahlen zum ersten Quartal geben Anlass zur Hoffnung, dass Nordex die Talsohle nun durchschritten hat.

Zwar leidet das operative Geschäft immer noch an der schleppenden Kreditvergabe für neue Projekte durch die Banken, dennoch konnte die Restrukturierung des Unternehmens deutlich vorangetrieben werden, was sich in Zukunft weiter positiv auf das operative Ergebnis auswirken sollte. Bereits im zweiten Quartal rechnet man seitens der Geschäftsleitung nun mit wieder deutlich anziehenden Umsätzen.. Analysten der Deutschen Bank und Commerzbank hatten sich zuletzt sehr positiv gegenüber Nordex gezeigt und halten die Aktie ebenfalls für unterbewertet.

Der zweite Neuzugang im Depot ist die Aktie von Praktiker, die nach einem Zwischenhoch im vergangenen Monat wieder deutlich zurückgekommen ist und einfach aus charttechnischer Sicht nun wieder deutlich interessanter für Anleger sein dürfte. Der Titel notierte gestern wieder nahe der langfristigen Unterstützungslinie. Fundamental bleibt die Lage beim Betreiber von Bau- und Heimwerkermärkten weiter angespannt. Der lange Winter hat auch hier Spuren in der Bilanz hinterlassen, was sich allerdings nun in Anbetracht der starken Frühlings- und Sommermonate ändern sollte…

Und dann wäre da noch Dialog Semiconductor, die Aktie die in den vergangenen Wochen in aller Munde war. Einer der großen Apple Hype Profiteure der ein den vergangenen Monaten nur noch eine Richtung kannte. Das konnte so auf Dauer nicht gut gehen, und auch wenn bekannte Börsengurus die Aktie bei 13,- Euro Ihren Jüngern noch wie Sauerbier zum Kauf angeboten haben, musste jetzt einfach mal Dampf abgelassen werden. Ich halte dies für durchaus gesund und bin umso mehr davon überzeugt, dass die Dialog Story nun weitergehen kann. Wesentlich unter die Unterstützung bei 8,10 Euro sollte es nun nicht mehr gehen…Am vergangenen Montag kamen die Zahlen, und die konnten sich sehen lassen… und ich rechne weiter mit positiven Überraschungen.

Related posts

One Comment;

  1. Pingback: Tweets die Kauf Nordex und Praktiker und Dialog Semiconductor | Investors Inside erwähnt -- Topsy.com

Kommentar verfassen

Top