Gold – Es ist fast (!) geschafft…

Der Goldpreis steigt weiter wie angenommen, jedoch ist der endgültige Ausbruch noch nicht vollzogen worden. Erfreulicher Weise wurde mit der Hürde bei 1.350,- Dollar ein wichtiger Widerstand rausgenommen, ebenso wie der Widerstand bei ca. 1.363,- Dollar. Das kleine Zwischenhoch aus dem September 2013 stellt aber noch ein Hindernis auf dem Weg nach oben dar, dass es nun zügig zu überwinden gilt. Wie man in dem Chart deutlich sehen kann ist der erste Versuch, diese Marke zu brechen, zunächst gescheitert:

Gold Chart Analyse März 2014

Dennoch stehen auch weiterhin alle Zeichen auf grün für die Gold-Bullen. Selbst ein Rücksetzer auf die Marke von 1.300,- Dollar je Feinunze Gold würde das bullishe Bild nicht gefährden. Ein Anstieg über die Hürde bei 1.375,70 Dollar setzt nun sehr wahrscheinlich weiteres Potenzial bis auf 1.416,- und 1.433,- Dollar frei. Spätestens hier fällt dann die eigentliche Entscheidung darüber, ob Gold die Bodenbildung abgeschlossen hat und zum Jahresende wieder deutlich über der 1.500er Marke notieren wird, oder nicht. Mein persönliches Minimalziel liegt weiterhin im Bereich zwischen 1.540,- und 1.585,- Dollar je Feinunze.

Related posts

3 Comments

  1. Micha said:

    Da wird es wohl nochmal spannend. 😀 Mit solchen Kursen hätte ich heut wirklich nicht gerechnet.

  2. Pingback: Kleine Presseschau vom 17. März 2014 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top