Commerzbank – Die Woche der Entscheidung?

Die Commerzbank Aktie tut sich weiterhin sehr schwer. In dieser Woche könnte bereits die Entscheidung über die mögliche Richtung der Aktie fallen. Am Freitag konnte die Aktie zwar noch einmal zulegen, jedoch gelang es nicht nennenswert über die Marke von 3,23 Euro zu kommen. Auch die Xetra Schlussauktion bei der noch einmal 7.336.700 Aktien der Commerzbank von einer größeren Adresse gekauft worden sind konnte daran erst einmal nicht viel ändern.

Die Aktie befindet sich derzeit aus charttechnischer Sicht sozusagen im Niemandsland, eine Entscheidung wird wohl erst nach Einbuchung der neuen Aktien in die Depots der Anleger stattfinden. Bereits am Mittwoch wurde der Handel mit Bezugsrechten für den Kauf von jungen Aktien zum Preis von jeweils 2,18 Euro pro Stück beendet. Der Preis der Bezugsrechte lag zum Handelsschluss bei 0,83 Euro. Heute wird die Kapitalerhöhung der Commerzbank allmählich abgeschlossen. Heute, am 6. Juni läuft die Zeichnungsfrist für die neuen Aktien aus. Diese sollen dann am 7. Juni erstmals an der Börse mitgehandelt werden. Insgesamt kommen damit gut 2,4 Milliarden neue Commerzbank Aktie auf den Markt.

Aber es gibt noch einen weiteren Faktor der nicht außer Acht gelassen werden sollte, und sich kurzfristig durchaus negativ bemerkbar machen könnte. Erst heute war wieder zu lesen , dass die europäischen Banken nun wohl doch an dem Hilfspaket für Griechenland mit bis zu 30 Milliarden Euro beteiligt werden sollen. Man sollten die Risiken des Engagements der Commerzbank und der Tochter Eurohypo in den PIICS-Staaten sowie der anhaltende Staatseinfluss also nicht unterschätzen. Zusätzlich rechne ich damit, dass nachdem die neuen Aktien auf dem Markt sein werden, und damit die Anzahl der handelbaren Aktien drastisch steigt, hier noch einmal verstärkter Verkaufsdruck für die Commerzbank Aktie aufkommen könnte.

Related posts

One Comment;

  1. Pingback: Die Commerzbank Aktie bleibt weiterhin unter Druck | Investors Inside

Kommentar verfassen

Top