C.A.T. Oil – jetzt mit mehr Chancen als Risiken?

Mario Draghi hat einmal mehr Turbulenzen an den Märkten verursacht, was in diesem Fall zu einem äusserst ungünstigen Zeitpunkt geschah, nachdem zuvor nicht nur die 10.000er Marke im Dax erneut erobert werden konnte, sondern auch einige der beobachteten Aktien ernsthafte Zeichen eines Ausbruchs gezeigt haben. Nach einem turbulenten Handelstag gibt somit eine ganze Reihe von Aktien die sich durch relative Stärke oder auch besondere Schwäche in diesem Umfeld hervorgetan haben und die meiner Meinung nach nun intensiver beobachtet werden sollten.

Allen voran wäre da wohl der gestrige Bouncen bei CAT Oil zu erwähnen… Die Aktie hat sich von den Tiefständen unter der 12,- Euro Marke gelöst in dem allgemein schwächeren Börsenumfeld gegen den Trend entwickelt. Mit einem kräftigen Plus von 5,5 Prozent notiert die Aktie nun wieder in der Nähe der wichtigen Unterstützung bei 13,35 Euro. die es zu überwinden gilt. Bemerkenswert ist dieser Kursanstieg sicherlich auch deswegen, weil das gesamte Restumfeld der Aktien, die auch nur ansatzweise etwas mit dem Ölförderung zu tun haben, ansonsten auch weiterhin sehr schwach tendiert.

Cat Oil Aktie Chart mit Trends und Gap

Das mag auch daran liegen, dass einige Marktteilnehmer erkannt haben, dass die Kursverluste der letzten Wochen deutlich übertrieben, und unter Umständen durch Spekulanten getrieben gewesen sein dürften. Denn das Unternehmen hat – trotz des dramatischen Rubel-Verfalls und des deutlich nachgebenden Ölpreises – auch zuletzt noch hervorragende Zahlen abgeliefert. Und mal ehrlich – wer wünscht sich als Aktionäre nicht ein ein Unternehmen im Depot dass sogar in so einer Situation noch Gewinne schreiben kann. Die Prognose für das Gesamtjahr wurde bestätigt.

Ein Anstieg des Aktienkurses von C.A.T. Oil über die Marke von 13,35 Euro wäre nun ein erstes Kaufsignal, das zudem das kurzfristige Trendbild der Rohstoffaktie spürbar verbessern würde. Erst ein Überschreiten der hier eingezeichneten grünen Abwärtstrend-Linie bringt aber die „charttechnische Erlösung“ für die Bullen. Hierzu wäre ein kurzfristiger Bouncen beim Ölpreis sicherlich hilfreich. Die Aktie bleibt aber auch, wegen der Übernahme-Phantasie durch Joma Industrial Source Corp., ein ganz heißer Kandidat für einen weiteren Kursanstieg bis auf ca. 15,- Euro. Der Anfang wurde gestern gemacht, nun darf man gespannt sein wie es hier heute weiter gehen wird…

Related posts

One Comment;

  1. Pingback: C.A.T. Oil – Übernahme? | Investors Inside

Kommentar verfassen

Top