Bilfinger Aktie – Wann geht es endlich los?

Die Bilfinger Aktie ist eine der Rebound-Kandidaten in meinem Depot. Bereits seit Wochen arbeitet die Aktie an dem Ausbruch über den massiven Widerstand bei 38,- Euro. Die Luft für die Bären wird hier nun immer dünner…

Wie bereits in meinem letzten Artikel zur Bilfinger Aktie geschrieben, erwarte ich in diesem Jahr einen Kursschub der Aktie in Richtung 50,- Euro – möglicherweise auch noch deutlich mehr. Auch das große gap aus dem jähr 2015 könnte in diesem Jahr durchaus wieder geschlossen werden. Aber man soll sich ja erreichbare Ziele stecken… Deswegen hier meine aktuelle Einschätzung zu dem Titel, der in Kürze nach oben ausbrechen dürfte:

Bilfinger Aktie Chart Analyse

Die Richtung stimmt!

Der Trend zeigt eindeutig nach oben. Unschwer zu erkennen ist auch, dass sich die Aktie seit dem Tief bei ca. 25,- Euro inzwischen deutlich erholt hat aber trotzdem weiterhin zur Stärke neigt. Ich gehe somit davon aus, dass die Hürde bei 38,- Euro demnächst fallen wird und die Aktie daraufhin in drei weiteren Aufwärtsschüben bis ca. 45,35 Euro laufen kann. Erste Hürden auf dem Weg dorthin liegen bei ca. 40,55 (Die Abwärtstrend Linie. grün) und 40,94 Euro (mehrfacher Widerstand!). Erst danach sollte der Weg zu dem genannten Kursziel eigentlich frei sein. Das wird sicherlich für die Bullen ein hartes Stück Arbeit, was auch der jüngsten Kursverlauf vermuten lässt! Dennoch halte ich Bilfinger nach wie vor für einen der interessanten Rebound-Kandidaten des Jahres 2017.

Jetzt muss es sich zeigen..

Wer noch nicht dabei ist, setzt sich einen entsprechenden Preisalarm oder eröffnet genau hier eine Erstposition mit entsprechend engem Stop. Achten Sie in den kommenden Tagen unbedingt darauf ob die 38,- Euro Marke auf Tagesschluss-Basis deutlich überschritten werden kann. Das dürfte dann auch der Startschuss für den nächsten Rally-Schub in Richtung der genannten Kursziele sein! Zusätzlich empfehle ich im Falle eines Ausbruchs die noch verbliebenen Leerverkaufs-Positionen der Shortseller zu beobachten. Entsprechende Veränderungen könnten hier weiteren Aufschluss über die Nachhaltigkeit der kommenden Bewegung geben. Wie immer finden Sie den link dazu auf unserer Seite unten unter „Nützliches“ – Leerverkäufe.

Related posts

24 Comments

  1. Loenz said:

    Sieht aktuell eher nicht nach einem Rückzug der Shorties aus. Der Kurs leidet seit einigen Tagen und ist wieder deutlich unter 38€ gefallen. Sieht eher nicht gut aus oder wie schätzt ihr die aktuelle Lage ein?

    • Lars said:

      Hi Loenz,

      Bilfinger ist deutlich überverkauft und konsolidiert den starken Anstieg durch…Wohin das führen kann lässt sich schwer abschätzen, ich würde aber mal behaupten viel tiefer sollte es jetzt nicht mehr gehen. Stroeer hangelt sich immer noch an der Aufwärtstrendlinie entlang, also noch alles gut. Und Freeport zeigt ernsthafte Schwäche in den letzten Tagen, sollte aber bei ca. 15,- Dollar wieder drehen…denke ich 😉

      Grüße
      Lars

  2. Loenz said:

    Anscheinend doch noch kein gelungener Ausbruch über 38 €………..

    • Max said:

      Das stimmt anscheinend…
      Könnte nun der Spruch eintreten: „Was nicht steigen will, muss fallen!“ ?

    • Lars said:

      Hallo Ihr beiden…

      wir befinden uns immer noch in einem äusserst gesund aussehenden Aufwärtstrend. So lange sich das nicht ändert bleibe ich long. Die nächsten Stationen bei der Bilfinger Aktie dürfte allerdings hart umkämpft bleiben. Erst deutlich über 40 wird es dann etwas leichter…

      viele Grüße
      Lars

      • Loenz said:

        Hallo Lars,

        so war das auch nicht gemeint. Bin auch nach wie vor positiv gestimmt….nur scheint es etwas zu dauern.

        Ist die Ströer heute aufgefallen???

      • Lars said:

        Hallo Loenz,

        ja hab ich gesehen…sieht gerade ganz gut aus! Ich überlege hier weiter aufzustocken…

      • Lars said:

        …also ich habe mir gerade mal die Leerverkäufe bei Bilfinger angesehen…die Shorties sind hier eindeutig auf dem Rückzug!!!

  3. Pingback: Kleine Presseschau vom 11. Januar 2017 | Die Börsenblogger

  4. Micha said:

    Ergänzung: Gerade eben ist IRBT unter dem höchsten Tagesvolumen seit Basebildung bis knapp an die Obergrenze der bullishen Flagge gestiegen. Unbedingt intensiv beobachten in den nächsten Tagen!

  5. Micha said:

    Hi Harry, dann viel Glück uns! ;P Illumina hat ich m.E. mal vor langer Zeit auf dem Schirm, aber ist gem. Chart nicht interessant für mich und schon gar nicht jetzt, weil wo setzt man da einen sinnvollen STP nach so einem Tag?! Trotzdem danke für den Einwurf.

    • Harry said:

      Jawoll, Micha, möge das Glück mit uns sein 🙂 Dein Einwand bei ILMN ist durchaus berechtigt – ich gedenke aber hier etwas länger zu verweilen und bei Schwäche zu akkumulieren, daher stellt sich mir die Frage nach SL nicht. Ich mach so was nicht oft, aber ich bin von dem Verein als Nr. 1 in einem Zukunftsmarkt (längerfristig) überzeugt.
      Bleib senkrecht, Greetz
      Harry

      • Micha said:

        Joa, kommt halt immer auf den Handelsstil an, daher viel Erfolg. Ich handel nur Produkte auf den VIX und ETFs ohne STP, Einzelaktien sind mir zu heiß für sowas.

      • Lars said:

        Hallo Harry,

        „Verein als Nr. 1 in einem Zukunftsmarkt (längerfristig) überzeugt.“ Dazu würde mich Deine Meinung bzw. ein etwas ausführlicheres Statement von Dir wirklich interessieren. Ich bin nicht so ganz im Thema bzw. möglicherweise habe ich etwas übersehen. Fundamental betrachtet ist hier schon ganz schön viel eingepreist worden….

        Herzliche Grüße
        Lars

      • Harry said:

        Schönen guten Abend, Lars!
        Da hast Du Recht, ILMN war bereits gut unterwegs, bevor sie aufgrund rückläufiger Geräteumsätze ganz schön verdroschen wurde – aber als Platzhirsch in einem Markt, der viele krankheitsbedingte Geißeln der Menschheit mit sehr aussichtsreichen Verfahren im Visier hat, ist der Verein m. E. nicht entsprechend bewertet. Ausgangspunkt meiner Investitionsentscheidung war damals https://www.fastcompany.com/3058032/meet-the-new-ceo-of-the-22-billion-genomics-company-youve-never-heard-of, ILMN hat sich nun offensichtlich auf gewinnträchtigere Applikationen der Hardware fokussiert und kürzlich mit der Präsentation von NovaSeqTM für einen kleinen Kurssprung gesorgt – ich bin kein Fachmann im Sektor, aber mein Bauchgefühl sagt frei nach Hoeneß – „Das war’s noch nicht … “ 😉
        VG
        Harry

      • Lars said:

        Hallo Harry,

        danke für das Update…hört sich alles vielversprechend an! ich bin bei Bios immer grundsätzlich vorsichtig, da die Ausschläge bei den Aktien einfach enorm sind. Natürlich in beide Richtungen 😉 Mir ist ein ETF mit einer breiten Streuung also langfristig irgendwie lieber um solche Turbulenzen bei Einzeltitel besser abfangen zu können. GILD bspw. ist deutlich günstiger bewertet als ILMN was aber auch nur eine bedingte Aussagekraft hat, weil im Biotech Sektor eben alles möglich ist. Dennoch sehe ich bei Gilead aktuell irgendwie „mehr Sicherheit“ bei ebenso großen Chancen… Solltest Du Dir für die nächsten Tagen vielleicht auch noch auf die Watchlist packen 😉

        viele Grüße
        Lars

  6. Micha said:

    Sensationelles Timing für deinen Artikel Lars! 😀 Heute scheint genau der deutliche Schlusskurs über 38 EUR zu erfolgen. CUDA habe ich nicht auf dem Schirm gehabt, aber wäre evtl. interessant. Ich „heule“ gerade wegen GenMark (GNMK). Beobachte die seit einigen Wochen und das Setup war VCP vom feinsten und nun brechen die heute so dermaßen aus (Stand jetzt) und ich bin nicht rein, weil die letzten Tage vom Pivot eigentlich zu weit weg sind um einen sinnvollen STP zu platzieren und jetzt schau ich zu wie die Rakete gen Mond fliegt. ^^

    • Lars said:

      Hammer Setup bei GNMK!!! Das verstehe ich dass Du da sauer bist, aber wenn es Dich beruhigt das passiert mir auch bestimmt 20 Mal pro Jahr 😉 Ist halt so…Bei BABA war das kürzlich auch so dass das Setup eigentlich noch nicht vollendet war und die Aktie dennoch deutlich nach oben gedreht hat. Momentan ist für mich irgendwie mit ganz wenigen Setups noch was zu holen, was grundsätzlich zu Vorsicht mahnt…

      • Micha said:

        Ja, aber in den letzten Tagen kam das sooo oft vor, z.B. Medigene, SLM, … 🙁 aber ich nutze aktuell sehr intensiv die App von Traderfox inklusive Kursalarm und Newsalarm (!) –> extrem edel
        BABA warte ich momentan auf eine erste Base um die Wiederaufnahme zu handeln, denke hier kam ähnlich wie bei Amazon die Phantasie aufgrund der Probleme der Einzelhändler auf.(z.B. Macys). Amazon ist im übrigen für mich momentan einer der interessantesten Werte in USD, wenngleich ich eher ungern so große Aktien handel, würde wohl bei Bruch des gestrigen Hochs weiter zukaufen. In EUR gibt es meiner Meinung nach noch einige Aktien mit sehr interessanten Setups. Wäre mein Depot nicht schon auf Vollgas unterwegs, dann hätte ich die letzten Tage wohl noch deutlich mehr eingekauft. War bis heute (ADVA ausgestoppt und EVT 50% der Gewinne eingesammelt) mit über 50% meiner Margin unterwegs. Jetzt halte ich noch EVT, GFT, GBF, NDX, RIB, SCHW, AMZ, IRBT, LVLT.
        IRBT würde ich auch gern zukaufen, wenngleich das Volumen in der Base an down days nicht sooo optimal (recht hoch) ist. LVLT ist ebenso aus einer 20 monatigen Range um die 57-57,50 USD ausgebrochen und bildet momentan eine bullishe Flagge, technisches KZ wären ca. 70 USD. Es gibt schon noch viele interessante Werte… Microsemi, Zix, Juniper Networks, Net 1 UEPS Technologies Inc., Perceptron (!), Cognex, SWIR (ist gerade sehr interessant!), mVISE AG, Eckert & Ziegler (geiler Pivot!), Dr. Hönle, Ströer, First Sensor AG, Thor Industries Inc., Radware, ANI Pharmaceuticals (inverse SKS?), BioTelemetry Inc., General Cable, Century Communities, Columbus Mckinnon Corp., Commscope Holding, OXFD (beobachte ich auch schon sehr lang – Kurse > 15 USD ggf. sehr spannend) und TriState Capital (1a Volumenverhalten). Das sind allein die Werte meiner Watchlist, die ich für aussichtsreich/handelbar in der nächsten Zeit halte. Bei einigen werde ich wohl auch vorbörslich Einstiegsmarken in den Markt legen, wie bspw. bei EUZ.
        Im übrigen habe ich endlich ein scheinbar brauchbares Buch zu den CoT-Daten gefunden, werde ich demnächst mal lesen: https://www.amazon.de/dp/0470178426/ref=olp_product_details?_encoding=UTF8&me=
        good luck & schönen Abend noch

      • Lars said:

        Guten Morgen Micha,

        ich arbeite immer noch Deine Liste durch, die ich im Übrigen sehr interessant finde. Ein buntes Potpourrie 😉

        Ich will ja nicht unken, aber ich glaube grundsätzlich NICHT daran dass wir im Dow jetzt die 20.000 so ohne Weiters knacken, oder aber im Nasdaq die 5.000. Man sollte nach meiner Erfahrung niemals die Macht solcher runder Marken unterschätzen!!! Deswegen bin ich auch eher mit angezogener Handbremse unterwegs und versuche mich gerade etwas mehr auf Werte mit vermeintlicher Sicherheit in einem möglicherweise demnächst wieder schwierigerem Umfeld zu konzentrieren.

        Das wollte ich Dir eigentlich nur als kleinen Denkansatz mit auf den Weg geben…

        viele Grüße
        Lars

        P.S. Gold ist jetzt an der 1.200 er Marke und damit richtig spannend!

  7. Micha said:

    Schöner Artikel Lars, habe vorgestern schon zugekauft und Bilfinger ist somit momentan meine größte Position im Depot. Sehe die Lage aktuell demnach ähnlich wie du.

*

*

Top