Vergessene Aktien – Trading-Tipp Jungheinrich AG

Auch wenn in den letzten Wochen die hochkapitalisierten Werte besser gelaufen sind lohnt ein Blick in die zweite Reihe. Geht man davon aus dass sich die Weltkonjunktur in der zweiten Jahreshälfte wieder erholen wird, könnten insbesondere manche Nachzügler-Aktien bereits heute für einen Einstieg sehr interessant sein. Ein klassisches Beispiel hierfür ist nach meinem Dafürhalten die Aktie der Jungheinrich AG. In den ersten Monaten des Jahres hat das Unternehmen den Auftragseingang um 7 Prozent auf 754 Millionen Euro gesteigert. Der Umsatz wuchs in diesem Zeitraum ebenfalls um 11 Prozent auf 698 Millionen Euro. Insgesamt geht der Konzern somit weiterhin von einem Auftragseingang in Höhe von 2,1 Milliarden Euro für das Gesamtjahr aus. Das Ergebnis des Vorjahres soll damit erneut erreicht, oder gar übertroffen werden.

Jungheinrich wird am 09. August sein Zahlenwerk für das abgelaufene Quartal präsentieren. Analysten rechnen damit dass diese gut ausfallen werden und die bisherige Prognose nach oben angepasst werden dürfte. Mit einer Marktkapitalisierung von 340 Millionen Euro, einem KGV von 7,04 für das Jahr 2012 und einem Buchwert je Aktie der über dem aktuellen Kursniveau liegt, würde ich das Chance/Risiko Verhältnis bei der Aktie zudem als äusserst günstig einstufen. Die Aktie befindet sich seit Anfang Mai (noch) in einem intakten Abwärtstrend, der aber nach der Vorlage guter Zahlen schnell verlassen werden dürfte. Die 38-Tage Linie befindet sich bei ca. 22.50 Euro, die 200 Tage Linie knapp unter der 23,- Euro Marke.

Ein Anstieg der Aktie über diese beiden Linien würde somit weiteres deutliches Kurspotenzial freisetzen. Ein erstes Kursziel sehe ich bei 25,- Euro. In einem weiterhin freundlichen Börsenumfeld sollte das letzte Hoch bei 26,60 Euro wieder erreichbar sein. Analysten gehen durchschnittlich von einem Kursziel in Höhe von 29,50 Euro aus. Die Jungheinrich Aktie ist aus meiner Sicht vor der Veröffentlichung der Zahlen einen genaueren Blick wert. Sowohl der Slow Stochastik Indikator als auch der MACD deuten auf ein baldiges Kaufsignal hin, Die Umsätze in der Aktie haben in den letzten Tagen deutlich zugenommen..!

Related posts

5 Comments

  1. Pingback: Trading Update Commerzbank, Porsche, Jungheinrich und Vestas | Investors Inside

  2. Pingback: Trading Update Commerzbank, Jungheinrich, Vestas, Porsche… | Investors Inside

  3. Pingback: Showdown in Jackson Hole…? | Investors Inside

  4. Pingback: TradingUpdate Commerzbank, Jungheinrich, Porsche, VW, Klöckner, Metro, TUI, Vestas uvm… | Investors Inside

  5. Pingback: Kleine Presseschau vom 8. August 2012 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top