TradingUpdate Kauf Centrotherm

In den vergangenen Tagen sind wir immer wider auf die angespannte Charttechnik einiger Solartitel näher eingegangen. Unter anderem haben wir hier die Aktie des Maschinenbauers Centrotherm Photovoltaics im näheren Blick. Gestern war es dann soweit, die wichtige Unterstützungsmarke bei 24,- Euro wurde kurzzeitig unterschritten und ermöglichte uns somit den ersten Kauf. Kurz darauf konnte der Kurs, trotz des wirklich lausigen Börsenumfeldes, bereits wieder deutlich anziehen. Heute morgen bekommt man noch einmal die Chance auf einen Einstieg bei Kursen knapp über dieser wichtigen Chartmarke. Ich gehe davon aus, dass Centrotherm den Boden allmählich gefunden haben sollte. Zuletzt wurden sehr solide Zahlen vermeldet. Erst gestern konnte wieder ein Großauftrag für das Unternehmen verkündet werden. Die FHR Anlagenbau GmbH, eine hundertprozentige Tochter der Centrotherm AG, gewann einen Auftrag über die Lieferung mehrerer Rolle-zu-Rolle-Beschichtungsanlagen an die Leipziger Solarion AG. FHR Anlagenbau ist ein führender Hersteller von Folienbeschichtungsanlagen im Photovoltaik Bereich.

Die aktuelle Charttechnik mahnt zur Vorsicht, die Unterstützung bei 24,- Euro sollte halten, andernfalls drohen weitaus tiefere Kursregionen. Aber genau solche charttechnisch wichtigen Marken bieten oftmals auch den optimalen Einstiegszeitpunkt in eine Aktie. Ähnlich wie beim Branchenkollegen Roth und Rau halten wir den Kursverlauf der letzten Tage für übertrieben. Die offensichtliche Sippenhaft mit Modulherstellern und Projektierern, etc. dürfte falsch sein. Solarbranche ist eben nicht gleich Solarbranche, was sich schon anhand der Firmengeschichten von Conergy oder Q-Cells erklärt… Es ist wie immer und in in jeder Branche, für Anleger gilt es die guten von den schlechten Unternehmen zu trennen, dieser herauszufiltern und zum richtigen Zeitpunkt zu investieren. Bei Centrotherm könnte nun so ein richtiger Zeitpunkt gekommen sein.

Related posts

Kommentar verfassen

Top