Tesla, Apple, IBM und ein sehr gemischtes Bild für den Gesamtmarkt

Es verspricht mal wieder ein interessanter Handelstag zu werfen. Die morgige EZB Sitzung wirft ihre Schatten bereits seit Montag weit voraus. Entsprechende Turbulenzen bei verschiedenen Währungspaaren und im Rohstoffsektor waren die Folge. Dennoch ist nicht davon auszugehen, dass Mario Draghi morgen etwas Überraschendes verkünden wird. Die derzeit nervöse Gesamtlage sollte sich somit nach der FED Sitzung auch wieder beruhigen. Viel interessanter sind da schon einige Quartalsberichte und Nachrichten verschiedener Unternehmen…

Allen voran wäre hier wohl Tesla zu nennen, deren Aktie gestern in der Spitze um über zehn Prozent auf 202,- Dollar nachgegeben hatte. Grund für diesen Kursverlauf war die neueste „Empfehlung“ des Fachblattes „Consumer Reports“ die das Model S aufgrund von 1.400 Erfahrungsberichten von Tesla Fahrern  nun nicht mehr zum Kauf empfehlen. Nach drei Jahren stellen sich hier nun wohl doch so einige Kinderkrankheiten ein die Tesla offenbar noch nicht so recht in den Griff bekommen hat. Zusammen mit den eher schleppenden Auslieferungen des neuen Model X entsteht hier also gerade eine Mischung aus Nachrichten die Elon Musk auch mit permanenten Motivations-Tweets nicht mehr aufhalten könnte. Die Aktie erholte sich im späteren Handel wieder etwas, ist aber aus charttechnischer Sicht nun eher auf dem Weg unter die 200,- Dollar Marke. Bei der Tesla Aktie weiß man allerdings nie genau woran man ist….denn wir leben in einer verrückten Börsenwelt!

Interessant sieht hingegen der Apple Chart derzeit aus. Die Aktie probt dem Ausbruch nach oben, der bislang noch nicht so recht gelingen wollte, demnächst aber gute Chancen auf Erfolg hat, falls die Marke von 116,- Dollar nun auch noch überwunden werden kann. Im Hinblick auf die demnächst anstehenden Quartalszahlen und einem ersten Ausblick auf das starke Weihnachtsquartal des Konzerns scheint sich der Markt hier allmählich für wieder steigende Notierungen zu positionieren. Ob dies auch gelingt, bleibt noch abzuwarten. In jedem Falle sollte man die Apple Aktie jetzt aber wieder etwas genauer unter die Lupe nehmen. Ein möglicher Ausbruch nach oben müsste dringen durch das Überschreiten der 120,- Dollar Marke bestätigt werden, um die große SKS- Formation, die ich hier kürzlich beschrieben hatte, zu eliminieren. Fällt der Titel also unter 108,- Dollar, dürfte ein Test der unten 100er Marke nicht weit sein…

IBM hat zum wiederholten Mal bei der Zahlenvorlage gepatzt. Damit bleibt die Aktie auch weiterhin maximal eine Halteposition. Ich würde nicht ausschließen, dass die IBM Aktie nun doch noch unter die 140,- Dollar Marke fällt und als nächstes Kursziel dann der Bereich um die 115,- Dollar möglich ist. Der negative Trend bei den Umsätzen des Konzerns scheint anzuhalten, weswegen sich ein Kauf eher verbietet. Gelingt es nun erneut die Aktie hier im Bereich um die 140,- Dollar zu stabilisieren, oder nicht? Diese Frage dürfte in den kommenden Tagen beantwortet werden. In keinem Falle aber ist die IBM Aktie für mich ein echter „Kauf“. Das Risiko ist aktuell immer noch größer als die Chance!

Auffällig ist derzeit, dass in den USA gerade die Momentum-Aktien deutlich an Dynamik verloren haben. Biotechnologie und Helthcare, die Kurstreiber der vergangenen Monate, bleiben unter Druck. Damit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit eines deutlichen Kursrutsches dieser Sektoren zusehends, und das zu einem Zeitpunkt an dem sich der S&P 500 an einem sehr entscheidenden Widerstands-Bereich angekommen ist. Der Markt bleibt aus meiner Sicht deutlich anfällig für Korrekturen! Nur 40 Prozent aller Unternehmen die bisher ihr Zahlenwerk für das dritte Quartal vorgelegt haben konnten die Erwartungen des Marktes  übertreffen, der Rest enttäuschte eher. Bleiben Sie also weiterhin etwas vorsichtig und lassen Sie sich nicht zu irgendwelchen Sportankäufen verleitet. Die drei oben genannten Aktien bieten momentan aber interessante Trading Chancen in beide Richtungen!

Related posts

63 Comments

  1. Micha said:

    Das hatte mich auch verwundert, habe es mir aber noch nicht näher angeschaut. Am Ende wird es insofern sich fundamental nichts gravierendes ändert eine Modeerscheinung wie bei den 3D Druckern werden. Wobei diese momentan etwas stabiler bzw. ganz gut laufen und ggf. sogar recht interessant sind. XONE hat sich nach dem Pivot Buy bei ca. 8 USD nun auf fast 12 USD gehievt. Ich bin mal gespannt was Walker & Dunlop (WD) heute macht, denn die liefern vor Börseneröffnung. Maxlinear (MXL) hat gestern nach Schluss geliefert und stand nachbörslich bei +7,7%, sollte also ein netter Tag werden. 😀

  2. Micha said:

    Patrizia hat heut auch ein neues all time high markiert. Jetzt wartet alles was die FED morgen spricht und ich bin generell positiv gestimmt, da eine Erhöhung momentan eher unwahrscheinlich erscheint.

  3. Micha said:

    Abend,

    ja NHTC ist absolut Group Leader! Zum Thema Patrizia kann ich in etwa folgendes sagen… habe Super Marios Aussage gelesen und danach die entsprechende Bewegung am Markt gesehen. Durch die ADVA Sache hatte ich wieder freies Kapital in EUR. Mein Gedanke war demnach… Freitag wird sich das mit Sicherheit fortsetzen und somit sind wir wieder im Aufwärtstrend + was macht Sinn bei einer (evtl.) Ausweitung QE sowie niedriger Zinsen (negative Einlagenzinssätze von -0,25% auf -0,50%) -> JO, Immobuden!!! Hatte das auch so am Donnerstag oder geschrieben, das ADL (die ich lang intensiv beobachtet hatte bis die SKS gen Süden aufgelöst wurde) und Vonovia stark gestiegen sind. Vom Chart her ist mir dann Patrizia unabh. vom Immobuden-Research als recht interessant ins Auge gestochen. Wir hatten hier zwar nur eine Cup ohne Handle, wo ich der Meinung war das hier auch keine Handle gebildet wird (weil Freitag vermutlich abgehen wird).

    Daraufhin hatte ich mir Patrizia mal näher angeschaut und festgestellt das eigentlich alles in meine mir vorgegebenen Richtlinien passt (starker Trend, starkes Wachstum, Base-Pattern, …). Mir war da schon klar, dass sich einige wundern werden, weil die Aktie doch sportlich bewertet ist. Ich hatte aber in letzter Zeit viel Recherche betrieben (bzgl. Superperformance Stocks via verschiedener Autoren) und das KGV (PE) spielt nachgewiesener Weise KEINE Rolle insbesondere bei Wachtsums- bzw. Superperformance-Werten. Ich achte auch überhaupt nicht mehr bzw. nur sehr geringfügig auf derlei Dinge. Zitat meiner Freundin als ich das 1. Mal Adva kaufte war: „was da willst du jetzt noch einsteigen“ und bam 7% in ca. einer Woche… ähnlich wie jetzt kürzlich wieder… war zwar nicht DAS Ziel, aber nun denn. Ich habe in letzter Zeit VIELE Bücher bzgl. meiner Strategie/Interessen gelesen und folgende Sache festgestellt… KGV ist bummi -> verdoppelt sich aber im Regefall bzw. verdreifacht sich während der Superperformance Phase.

    Startpunkt ist m.E. im Schnitt ca. 30 gewesen, wow wie teuer. ^^ Relative Stärke ist dagegen enorm wichtig, ebenso wie der Sektor bzw. die Gruppe (Group Leader oder der 2., 3., … Rang). Zudem ein starkes (20% und mehr -> je mehr desto geiler siehe NHTC) Wachtstum beim Gewinn, zugleich unterlegt mit Umsatzwachstum (angehobene Prognosen -> die von Patrizia wurde z.B. zuletzt 2mal angehoben). Im Idealfall bei steigenden Margen und überhaupt steigenden Wachstum an sich sowie einem sinnvollen Base Pattern (nur mal so grob). Patrizia passt hier also recht gut rein und wurde auch unter meiner Vermutung des Gesamtmarktes (Immobuden sollten zumindest kurzfristig outperformen) gekauft. Die Absicherung ist wie immer recht eng bei ca. 5% gewesen. Mich interessiert es nicht wie früher so stark was ich über eine Aktie denke, sondern ich versuche mich eher zu nähern was der Markt „denkt“ oder was gut läuft/laufen wird/laufen könnte. Eine Aktie sollte man bekannter Weise ja nicht heiraten. 😉

    Patrizia ist zudem aufgrund diverser Zukäufe recht „gut“ verschuldet, demnach spielen die vorerst niedrig bleibenden Zinsen auch in die Karten. Bis Q4 2016 wollen sie dies stark reduzieren. Was ich noch geil fand war das der Großteil des Portfolios in München, Hamburg, Köln, Berlin (!), … und im Ausland (z.B. Schweden) liegt. Es gibt sicherlich auch Werte wie Bilfinger, die ich übrigens auch auf der HOT Liste hatte, aber die von mir aufgestellten Regeln verbieten nunmal einen „antizyklischen“ Kauf. Daher konnte ich lt. Regel auch kein JinkoSolar kaufen was irgendwo schon bitter ist, aber entweder durchziehen oder keine Regeln haben und von daher probiere ich gerade die 1. Variante. Antizyklisch werde ich definitiv nur ETFs oder andere Produkte (VIX ;P) handeln, aber keine Einzelwerte (so der Plan). Des Weiteren kamen mir die letzten Aussagen im Q2 von Patrizia recht offen und ehrlich vor sowie wurde darin gesagt, dass per November Q3 Zahlen näheres zur Prognose 2015/2016 (die zuvor DEUTLICH angehoben wurde) gesagt wird. Überdies gibt es im Q3 Einmaleffekte die auf ein überaus positives Ergebnis schließen lassen (evtl. lässt sich die Masse davon „blenden“?). So in etwa waren die Gedankengänge am Do Abend letzte Woche. 😀

    VG

  4. martrade said:

    Puh was ist denn nthc für ein heftiges Teil …. und das marschiert weiter mach oben?
    Da hätte man drin sein sollen…

    Bin auch gespannt auf Apple, hat sich ja die Tage ordentlich erholt.

    Eine allgemeine Frage mal, wieso werden die Zahlen in den USA immer abends präsentiert, in Deutschland immer Vormittags?
    Hat das einen Grund ?

    • Lars said:

      Hallo Martrade,

      in den USA werden zahlen wirklich meist vor- oder nach dem Handel präsentiert, was natürlich die Reaktion darauf etwas verlangsamt. Ich denke mal dass darin auch der Grund zu suchen ist, damit sich alle Beteiligten ausreichend Gedanken zu dem Zahlenwerk machen können, bevor der Handel dann losgeht. das ist aber nicht unbedingt immer gut wenn man noch schnell aus einer Aktie raus will… 😉 Eine andere Erklärung haben ich ehrlich gesagt auch nicht. Hab mir noch nie Gedanken darüber gemacht…ist halt so!

      LG, Lars

  5. Harry said:

    Alles in Ordnung, Lars. Und für meine Entscheidungen mache ich schon seit längerem nur noch einen verantwortlich – mich 🙂

  6. Harry said:

    Oha, vielen Dank für die Dialog/Apple-Warnung, Lars! Wie Du richtig schreibst – Apple nach Zahlen birgt öfter mal gesteigertes Ungemach-Potential … ein Einstieg danach könnte auch diesmal die geschmeidigere Entscheidung sein. Bin vorher über Paypal gestolpert (http://www.it-times.de/news/paypal-vor-den-zahlen-zweistelliges-wachstum-erwartet-113992/), gibt’s dazu eine Meinung von Dir/von Euch?
    @ Micha: Patrizia scheint ein aussichtsreicher Verein zu sein, ist aber auch schon klasse gelaufen. Kommt auf alle Fälle auf die Watchlist, genauso wie NHTC. Danke nochmal,
    Gruß, Harry

    • Lars said:

      Hallo Harry…das ist natürlich nur so ein Gedanke der mir dazu spontan durch den Kopf schießt… Ich weiß nicht wie die Apple Zahlen werden und schon gar nicht wie der Markt darauf reagiert! Also bitte jetzt nicht in Panik verfallen…triff Deine eigene Entscheidung…dann bin ich wenigstens nicht schuld 😉

  7. Andrea said:

    Danke für die Einschätzung. Bin gespannt was mit Öl passiert…. Meine Meinung: Es wird ein sehr sehr strenger und feuchter Winter und öl steigt.
    Sollte es nicht so kommen, werde ich in Frühjahr sagen, dass El Nino schuld ist….

    • Lars said:

      *lol* irgendeiner ist doch immer schuld 😉 Das mit dem strengen Winter habe ich auch schon gehört, weswegen vielleicht auch K+S auf diesem Niveau interessant sein könnte…

    • Lars said:

      Gut das wir nochmal darüber gesprochen haben Andrea 😉 Aktuell minus 11 Prozent…

  8. Andrea said:

    Hi lars!
    Leider nicht mehr….
    Danke für den link, war mir bisher nicht bekannt. Ich warte jetzt mal die Zahlen morgen ab und dann sehe ich ja, ob ich tränen der freude oder des leid vergieße
    Seit ca. 1 Jahr beobachte ich Sealed Air und es juckt immer noch zu kaufen – das zu meiner Uhrenliste (watch-list)…
    Bin so nach einem interessanten Kommentar so Anfang des Jahres bei knapp 30 bei Carbo rein und mit ca 40 wieder raus, hab heute zufällig wieder mal den Chart angeschaut und die Augen aufgerissen….. Kaufkurse?!

    • Lars said:

      Hi Andrea,
      Carbo Ceramics ist ein ganz heißes Eisen… Der Chart sieht nicht gut aus, ebenso wenig wie Öl im Moment. Fällt Öl nach unten durch, kann sich Carbo auch nochmal halbieren, denke ich. Das ganze Fracking Thema ist vorerst tot und solche Phasen dauern oftmals länger als man denkt. Dennoch beobachte ich die Aktie auch permanent auf meiner Uhren-Liste 😉 Am 29ten kommen die Zahlen…vorher würde ich auf gar keinen Fall etwas machen!

      viele Grüße

  9. Micha said:

    Zwei interessante Positionen am heutigen Tage Harry. 😉 Ich bin seit heute bei Patrizia drin. NHTC hatte ich leider keine USD frei.

  10. Andrea said:

    hoffe es geht nach den qu zahlen bei nhtc so weiter…..

  11. Harry said:

    Hi, Marcus!

    Zu Amazon habe ich ein ambivalentes Verhältnis. Ähnlich wie Elon Musk bei Tesla schafft es Jeff Bezos bei Amazon bislang, trotz augenscheinlicher Überbewertung den Spannungsbogen der Story aufrecht zu erhalten, so dass das Zahlenwerk (noch) eher sekundär eine Rolle spielt – das kann bis in alle Ewigkeit bei steigenden Kursen gutgehen. Kann. Sollte jedoch irgendwann der Markt zu zweifeln beginnen … Wenn Du bereits investiert bist wünsche ich Dir natürlich viel Glück, würde hier auf alle Fälle mit SL absichern. Ich bin heute mit einer jeweils ersten Position bei Apple und Bilfinger eingestiegen, schau mer mal. Allen hier jetzt erst mal ein schönes Wochenende und bis die Tage,
    Gruß
    Harry

    • Lars said:

      Hi Harry,

      Bilfinger finde ich derzeit auch sehr interessant. Bereits seit Wochen zeigt die Aktie relative Stärke und nun am Freitag der charttechnische Fast-Ausbruch 😉 In jedem Fall wird hier wohl intensiv an einem Boden gearbeitet. Bei Apple kommen am Dienstag die zahlen. Hier ist mal wieder alles möglich. Top Zahlen, top Ausblick – Aktie fällt. Top Zahlen, schlechterer Ausblick – Aktie fällt. Durchwachsene Zahlen und guter Ausblick – Aktie steigt,. usw… Ich wage hier aktuell keine Prognose da die Reaktionen auf die letzten Quartalszahlen immer eher negativ waren. Dennoch ist Apple eine Aktie die auch ich ganz oben auf der Liste habe…

      viele Grüße; Lars

      • Lars said:

        Hallo Harry nochmal…

        ich bin mir an dieser Stelle nicht so ganz sicher welche Auswirkungen die heute gelieferten Zahlen von Dialog auf den Apple Kurs haben werden…grundsätzlich muss man hier aber wohl etwas vorsichtig sein, da der Zuwachs zwar ordentlich war, aber immerhin deutlich unter dem was erwartet wurde. So könnte es nun also auch mal wieder mit der Apple Aktie nicht so doll laufen…

        Gruß, Lars

    • Lars said:

      …die nachbörsliche Freude bei Tesla kann mir bei den Zahlen auch niemand erklären, oder? Immer wieder faszinierend wie schlecht man dauerhaft abliefern kann und wie dies dann doch wieder „belohnt“ wird.

      Tesla ist einfach das krasse Gegenbeispiel zur Apple Aktie!

  12. Micha said:

    NHTC ist heute echt interessant zwecks Zinssenkung CN und Gesamtmarkt. Sind eben über den Pivot Buy und das unter gigantischen Volumen. Was mir nun Sorgen macht sind die Rohstoffe und allen voran GG. Wollte eigentlich noch bis zum 29.10. warten und das Quartalsergebnis über Verkauf oder Hold entscheiden lassen, aber Gold unter 1.170 USD und eben noch auf die 1.160 USD aufgeschlagen, sieht wohl nach aktiven Sell aus. Was meinst Du zum Thema Rohstoffe Lars insofern alle anderen Währungen abwerten und der Dollar dadurch zwangsweise stärker wird, sieht es wohl bei Öl, Gold, … erstmal wieder mau aus?!

  13. Marcus said:

    Moin, was haltet ihr eigtl von der Amazon Aktie? Steigt von Quartalszahlen zu Quartszahlen! Freue mich über eure Einschätzung

    • Lars said:

      Hallo Marcus,

      der Amazon Chart spricht für sich denke ich 😉 Ich persönlich finde die Bewertung deutlich übertrieben, der Markt straft mich hier aber regelmäßig Lügen…. Den aktuellen Kursanstieg nachbörslich würde ich nicht mehr kaufen sondern auf eine bessere Gelegenheit warten.

      Gruß, Lars

  14. Micha said:

    Sieht nicht so aus, eher nach nochmal das Ausbruchslevel angetestet bzw. fieser Weise um 15 Cent unterschritten um dann wieder zu drehen (zumindest sieht es so aus). Fande das CRV eben trotzdem sexy und das Volumen spricht eher pro Ausbruch, da wir zu Tagesbeginn bei der Rallye weit über 400% im Vgl. zum Vortag lagen und während der Korrektur auf ca. 200% abgefallen sind. Insbesondere eine Riesenorder hing da beim Anstieg im System, echt gigantisch. ^^ Im Schnitt im 5min Chart ca. 10.000 Aktien und da waren es 132.000. 😉 Wir werden ja sehen was passiert und aktuell steht es wieder bei 29,26 EUR.

  15. Micha said:

    Nun ist mir WD doch noch ins Körbchen gefallen. ^^ Ich schaue mir gerade Aktien in EUR an und bin etwas bei Zalando hängen geblieben (Base on Base?). Habe mir eben schon Rat meiner Freundin eingeholt und würde gern noch ein paar andere Meinungen hören. Insbesondere ob da jm. schon bestellt hat und was ggf. besser/schlechter als bei vergleichbaren Anbietern etc. ist (Frauen wo seid ihr). 😀 Lese gerade man plant die Zustellung innerhalb von 30min?! Zudem sind bei einer Ausweitung des „QE“ natürlich wieder insbesondere Immobuden ala Adler, Vonovia, … am abgehen (siehe heute), wobei mir hier sinnvolle Einstiege im Chart fehlen. Sehe gerade Patrizia Immobilien heute auf neues ATH bei 24,84 EUR (Schlusskurs 24,81 EUR) und somit noch im kaufbaren Bereich, da Pivot Buy 24,75 EUR + X. Bertrandt finde ich vom Chart her ganz interessant (Double Bottom/Cup-Handle). Zooplus finde ich ebenso okay, wobei hier der Anstieg der letzten zwei Tage schon sehr steil verläuft, aber evtl. mit bisschen Geduld… Wachstum ist auch sehenswert (leider bislang nur beim Umsatz)

  16. Micha said:

    Komme gerade vom mehrstündigen Wanderungen und war auch total überrascht. Super Mario hat eben immer ein „Ass“ im Ärmel. Ich hoffe ihr habt euch meine US „Lieblingsaktie“ Walker & Dunlop (WD) auf die Watchlist, denn genau heute ist diese unter Volumen ordentlich ausgebrochen und eben bei ca. 5%. Ich bin nun leider zu spät dran und muss zuschauen. :_(

    • Lars said:

      Hi Micha, sieht interessant aus, ist aber aktuell wieder in den Kanal zurückgefallen… Bullenfalle???

      Bis auf die Schuldensituation sieht Walker&Dunlop aber gut aus…

  17. martrade said:

    Draghi öffnet wieder sein Portmonee völlig unerwartet und die Kurse springen in die Höhe…

    • Lars said:

      Unglaublich aber wahr martrade…die Nummer funktioniert offenbar immer wieder, was mich so langsam ein wenig am Verstand der Anleger (oder meinem…) zweifeln lässt 😉

  18. Micha said:

    Naja, ADVA hatte eigentlich längere Zeit konsolidiert und ist erst kürzlich wieder über die 10 EUR und anschließend auf Mehrjahreshoch ausgebrochen, aber der YTD Anstieg ist natürlich schon enorm und bei solchen Momentum Aktien geht es eben auch schnell mal in die andere Richtung weswegen ich gestern (zum Glück) noch den Stopp der verbliebenen Hälfte auf etwas über Einstieg nachgezogen habe. Finviz bietet sich bzgl. US Charts wirklich an und ich hatte das vor dem Zugang zu IBD auch als Screener für die US Aktien genutzt und war recht happy damit. Meine Charts werden aber zu 80-90% komplett anders aussehen als deine wie du sicherlich mitbekommen hast. Achim Mautz hatte hierzu am Montag im Webinar wieder schöne Ausführungen bzgl. Daytrader, Swingtrader und Positionstrader gegeben. Öl sah wirklich vielversprechend aus. Aktuell fehlt wirklich nicht viel und der Zug kann wieder kräftig gen Süden abgehen. Hab schon überlegt meine NOK mit minimalen Gewinn wieder zu tauschen. Diesmal werde ich mir dann wohl wirklich RUB kaufen auch wenn ich keinen RSX handeln kann. 🙁

  19. Micha said:

    Moin,

    bzgl. Moussaka war das kein Rechtschreibfehler. Ich wusste jedoch, das Andrea sich schon am Vorabend mit Moussaka vergnügte, daher die Aussage. 😉 OMV hatte ich auch mal länger und sehr intensiv darüber nachgedacht. Müsste bei ca. 22 EUR gewesen sein und ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung wo die jetzt sind. ^^ Würdest Du Leoni denn jetzt kaufen Lars? Für mich sieht das eher als technische Reaktion (Bounce an die gleitenden Durchschnitte aus) und somit denke ich sollte sich noch eine weitere Möglichkeit ergeben nahe des Verlaufstiefs einzukaufen (insofern man es billig mag). Lt. Andrea kann man zudem bei BP Aktien statt Dividende erhalten und nicht bei OMV. Das würde mich näher interessieren zumal ich das bislang überhaupt nicht kenne. Bei ADV = Adva Optical kamen eben die Q3 Zahlen raus und ich wurde 3min nach Börseneröffnung mit der übrig gebliebenen Teilposition (im leichten Plus) ausgestoppt. Q3 war zwar absolutes Rekordquartal, aber der Ausblick aufs Q4 (weniger Umsatz) hat wohl etwas enttäuscht und zu größeren Gewinnmitnahmen geführt. Schade! In der Spitze sind die aktuell bereits 12,5% gefallen. ^^ Und dafür habe ich mir heute zum 1. Mal im Urlaub einen Wecker gestellt, toll.
    Danke für die Watchlist Lars, die meisten kommen mir SEHR bekannt vor, aber Weight Watchers hatte ich bspw. nicht auf dem Schirm, aber die Aktie braucht wohl noch ein paar Tage um eine schöne Handle zu formen, ansonsten halte ich den Einstieg nach der letzten Bewegung als Positionstrader für recht risikoreich. Nutzt Du immer/nur finviz für den Screen/Watchlist?

    VG

    • Lars said:

      aaaaahh….jetzt verstehe ich auch Moussaka 😉

      BP war die Dividende in Aktienform, richtig …mein Fehler. Wobei ich bei der Aktie wirklich vorsichtig wäre. Die Milliardenzahlung hat dem Unternehmen stark zugesetzt weswegen dort gerade richtig aufgeräumt werden muss. Ich kenne jemanden der dort in leitender Position arbeitet 😉 und der hat gerade nicht viel zu lachen! OMV finde ich, wie geschrieben, zu gegebener Zeit interessant, ebenso wie Leoni – hier läuft schon meiner erste Test-Position, wobei Du mit Deiner Einschätzung durchaus Recht haben könntest! Bei ADVA konnte es ja nicht ewig so weiterlaufen, ein Rücksetzer ist hier wohl ebenso gesund wie bei Weight Watchers, wobei ich die Aktie mal mit Vorsicht genießen würde. Ich hatte mir eine kleine Posi (leider nur!) zu 3 Dollarnochwas gekauft weil ich den Absturz übertrieben fand. Dank Ophra habe ich diese Position nun versilbert. Die Probleme bei WTW bleiben aber ausser dass man nun eine starke Galionsfigur mit im Boot hat. Viele Shorties wurden hier gegrillt und nun dürfte es wieder runter gehen. Bin mit einem Teil des Gewinns nun short…

      Zur Watchlist… ich bin da offen, das war nur ein Vorschlag weil ich die Übersicht eigentlich ganz schön finde. Man sieht sofort wo sich was tut…

      viele Grüße
      Lars

  20. Loenz said:

    Hallo Lars,

    ja Leoni ist mir aufgefallen. So ganz kann ich den Anstieg aber nicht deuten. Was ist deine Meinung dazu?

    • Lars said:

      Hallo Loenz,

      zunächst einmal würde ich den gestrigen Anstieg als technische Gegenreaktion auf die Verluste werten. Hier sind einige Adressen short uns dürften somit gestern auf dem falschen Fuss erwischt worden sein, oder haben eingedeckt…!? Letztlich sieht das Ganze jetzt aber sehr konstruktiv aus, wenn dieser Bereich gehalten werden kann. Über 36,- Euro geht dann möglicherweise noch mehr…

      Gruß
      Lars

  21. Harry said:

    Hallo, Lars!
    Betreffend „Gemeindeaufruf“ bin ich im Rahmen meiner * wirklich bescheidenen * Kenntnisse gerne bereit, mitzumachen.
    Herzlicher Gruß und danke für Dein Engagement,
    Harry

    • Lars said:

      Hallo Harry,

      keine Angst, hier wird nichts erwartet…war nur so eine Idee um das ganze hier etwas produktiver zu gestalten. Ein KANN aber kein MUSS. Wir würden und dennoch freuen wenn Du dich kurz hier „meldest“ falls Du etwas interessantes gefunden hast…
      Zu diesem Zweck könnten wir theoretisch auch eine Arbeitsdatei rumreichen, als Watchlist sozusagen, was bezüglich des amerikanischen Marktes ganz gut funktionieren könnte. Bspw.http://www.finviz.com/screener.ashx?v=210&t=AAPL,TSLA,SCTY,FSLR,FEYE,CRR,WTW,GPRO,AMBA,

      Eine solche Liste könnte jeder für sich anlegen und einmal wöchentlich oder bei Bedarf hier den Link einstellen. Ist aber wie gesagt nur eine Möglichkeit… Ansonsten handhaben wir das einfach eher auf „Zuruf“ wie bisher.

      Natürlich nur wenn Ihr Lust dazu habt!

      viele Grüße
      Lars

  22. Andrea said:

    Aaaaah, micha ist in meinem kopf – gleich neben ziemlich viel rotwein, mastiha und diesem yeah ouzo für lars… Ja micha omv stimmt (auch das moussaka), ein wenig als dividendenkuh und weil sie recht günstig waren. Bp weil man die divi als neue Aktien kriegen kann und ich so die verfluchte 25% kest bei der diviauszahlung nicht bezahlen muss und im kurs halbwegs stabil sind. Petrobras ist inzwischen aufgrund der massiven turbulenzen bereits wieder auf meiner sell liste…

    Ich versuche so emotionslos wie möglich zu handeln, sehe es aber als hobby mit „spielgeld“ an und versuche durch euch zu lernen, bzw. erfahrungen zu sammeln.

    • Lars said:

      Guten Morgen zusammen 🙂

      ne mal ehrlich…irgendwie habe ich da was nicht verstanden…stehe auf dem Schlauch und hätte wohl auch lieber Ouzo trinken sollen… Was meinte Micha mit Moussaka ??? Tippe mal auf die berühmte Rechtschreibprüfung, die mir auch gerne solche Eier legt, bin aber etwas verunsichert ob ich zu doof bin hier irgend etwas zu verstehen, das Andrea offenbar verstanden hat 😉

      OMV habe ich immer noch auf der Watchlist und warte auf die Beruhigung am Ölmarkt. Allerdings sieht der Öl Chart im Moment alles andere als beruhigend aus! Unter 43,75 Dollar wird’s dann richtig kritisch. Eine große SKS-Formation droht mit dem Kursziel im Bereich der Goldman Sachs Prognose…Wäre dann für OMV wohl auch nicht gut. Noch viel weniger für Petrobras… Das mit der Dividende bei OMV hätte ich dann gerne auch nochmal erklärt Andrea… Kann man die immer in Form von Aktien haben???

      Wünsche allen einen guten Start in einen sicherlich interessanten Mario-Draghi-Börsentag..

      viele Grüße
      Lars

    • Lars said:

      Achja…noch ne Frage vorab….Hat eigentlich irgend jemand gestern auf LEONI geachtet???

  23. Micha said:

    Beim Moussaka scheint sich ein Schema abzuzeichnen und ich tippe auf OMV. Ich handel auch ein wenig vom Urlaub z.B. MXL, aber die Watchlist stand schon zuvor und wird im Regelfall aller 1-2 Wochen auf den neuesten Stand gebracht. Bin doch jetzt auch vier Wochen im Investors Business Daily Test und das hilft schon nochmal deutlich beim finden neuer Kandidaten bzw dessen Analyse.

  24. Micha said:

    Ist angekommen, MXL ist Maxlinear und per 19.10. aus einer schönen Cup-Handle ausgebrochen. Das Volumen verhält sich auch vielversprechend. MXL „PROVIDES RF, ANALOG AND MIXED-SIGNAL ICS USED IN COMMUNICATION AND VIDEO DISPLAY OVER BROADBAND NETWORKS“. Price Change YTD +85%, Management hält ca. 7%, IPO 2010, Float ca. 49m Shares, Sektor Telecom, Industry Group = Telecom Infrastructure, Industry Group Rank 7 von 197, MXL ist hier zudem der Group Leader, EPS Change last Qtr +62%, Sales Change last Qtr +99%, ROE ca. 14%, Profit Margin 10%, … Q3 Zahlen am 01.11. (soweit ich mich entsinne). In EUR hatte bzw. habe ich nur VTG (bildet momentan eine high tight flag -> Ausbruch wäre evtl. kaufbar), Adva (hier bin ich seit 10,02 EUR wieder drin -> aktuell werden täglich neue All time highs gebildet) will ich gern noch zukaufen wenn es sich ergibt, warte aber noch auf einen sinnvollen Shakeout und Rational auf der Watchlist. USD sieht da schon anders aus: Walker & Dunlop Inc. = WD (!) beobachte ich schon sehr lang, da mir hier vieles und auch die Base total klasse gefällt, warte eigentlich nur auf den Ausbruch über 28,89 USD mit hohen Volumen. Ansonsten finde ich CAMP, TYL, (TSS & DAL) und NHTC (-> bildet gerade die Handle) spannend. Bedingung ist natürlich ein Ausbruch aus der Base (i.d.R. die Handle) unter hohen Volumen und im Idealfall zuvor ein paar konstruktive Shakeouts bzw. sollte die Aktie nicht zu steil an den Pivot Buy gelaufen sein. Ich handel demnach derzeit eigentlich nur Bases ala Cup-Handle, flat base oder Double Bottom und manchmal noch high tight flags. Ich hoffe das war jetzt verständlich, wollte nicht alle Kürzel ausschreiben.

    • Lars said:

      Micha, vielen Dank für diesen interessanten Einblick…da muss ich mich jetzt mal durcharbeiten 😉 Sieht aber auf den ersten Blick wirklich sehr interessant aus!

      Machst Du das alles von unterwegs im Urlaub?

  25. Andrea said:

    Ja, ich will 🙂
    Heute mussten wir am Strand feststellen, dass den griechischen Hummeln die gelben Streifen eingespart wurden…. Die sparen wirklich was das Zeug hält…

    Ok, ich gebs zu, ich bin eher von der lustigen Fraktion… und da Schluchtenscheisser, hab ich ein paar Raiffeisen International und bin beim bisherigen Öl Tiefpunkt in 2-3 Ölies eingestiegen. Im Gegensatz dazu glaube ich an Hasch als Medikament und beisse mir, wenn ich die Dritten habe wegen eines viel zu frühen Ausstiegs bei Tesla in den Popo.
    Würd ja noch gern länger schreiben, muss aber jetzt in Moussaka und Salat investieren!
    Was nicht heisst, dass meine Strategie auf Diabetes und Pharmaindustrie basiert
    Ld
    Andrea

    P.S. @lars: dein beginn mit „liebe gemeinde“ erinnert mich an die Kirchenszene aus dem Film Muttertag….. Leider konnte ich den ausschnitt nicht auf die schnelle finden…

    • Lars said:

      🙂 vielen Dank Andrea für diese durchaus gelungene Aufheiterung! Ich freue mich immer wieder von Dir zu lesen!

      Hasch als Medikament ist börsentechnisch gesehen leider schon etwas durch, aber das macht ja nix. Welche Ösis hast Du Dir denn so ins Depot gelegt?

      viele Grüße und trink einen Ouzo für mich mit

      Lars

  26. Maria said:

    Entschuldigung,
    hoffentlich nicht wegen mir! ich schreibe Blog, aber Kommentare gemeint. Meine Deutsch ist besser wie Englisch…
    Trotzdem es ist sehr nett, die Seite, habe nie geglaubt, dass ich mal was hier schreibe.
    Bye!

    • Lars said:

      Nein Maria, ganz sicher nicht wegen Dir… Alles ist gut und ich hoffe mal dass das jetzt keiner in den falschen Hals bekommen hat. Morgen geht es hier ganz normal weiter…halt nur ohne Thomas.

      Nach Vietnam wollte ich schon immer mal…hab ich leider noch nicht geschafft.

      viele Grüße
      Lars

  27. Thomas said:

    “ ist aber sicher für den Rest relativ langweilig. Sorry!!“

    Gut – halte ab sofort meine Klappe.

    Das war mein letzter Post hier.

    • Lars said:

      Und Tschüss Thomas… Kritikfähigkeit ist auch gute eine Voraussetzung für ein nettes Miteinander hier!

      Alle Jahre wieder…an dem Punkt waren wir ja schon öfter 😉

      Dann aber bitte jetzt auch endgültig!!!

  28. Micha said:

    Läuft! Wollte Thomas damit auch nur helfen bzw. dessen Vorgehen besser verstehen, ist aber sicher für den Rest relativ langweilig. Sorry!! Sobald ich dann in der Lobby sitze poste ich mal meine aktuelle Intensivwatchlist. In EUR ist das lediglich der geplante Zukauf von Adva (nach dem Q3 morgen) und in USD bin ich kürzlich noch in MXL eingestiegen, hatte ich auch neulich schon mal als HOT gepostet (ist aber nur meine Ansicht). Reisebericht kann ich Glencoe empfohlen, da waren wir heute ausgiebig wandern. 😉

  29. Maria said:

    Rückmeldung!
    Vielen Dank, Lars,
    es hilft mir sehr, die Seite (ohne Blog, nur manchmal neugierig, weil ich Euch schon online kenne!) zu lesen. Ich denke schon, das auf der Seite sehr aktuell ist, eigentlich genügt es. Man kann dich nicht als Privatberater ausnutzen. Der Börsengeist ist geäußert. Ob kurzfristig oder langfristig muss leider jeder selbst wissen. Börsenwelt ist eben komplex und sehr umfangsreich. Übrigens hatte ich deine Seite als Beste bei der kürzlichen Umfragung bewertet.
    Ich kann Euch nur die Reise nach Vietnam im Neujahr empfehlen, weil diese Zeit kein Regenzeit ist 🙂 und wenn die Interesse vorhanden ist.
    Vielen Dank an alle.

  30. Thomas said:

    Wortmeldung Thomas:

    Ich ziehe meinen Stiefel durch und benötige dazu evtl. alle 3 Jahre mal ne Idee, eine Einzelaktie unter meinen Spielern auszutauschen (siehe Artikel Lars zu Dürr). Meinen Stiefel möchte ich in meinem vorgerückten Alter nicht begründen. Senile Beratungsresistenz 🙂

    Ich würde mich gern auf Gags, wenn mir was auffällt (guckte dumm, nachdem nicht Dürr sonder Südzucker heute den MDAX anführte) wie den heutigen unter Südzucker weiterhin gelegentlich streuen — aber keinesfalls hier meine Tradingstrategie (die wirklich nichts mit Charttechnik zu tun hat – das will ich klar sagen) begründen wollen.

    Ich würde auch gern die anderen Leser von Investor Insider bitten wollen, mich nicht ernst zu nehmen. Was ich ernsthaft mache, teile ich hier (kaum) mit.

    Ich habe gestern Nachmittag (und leider nicht schon am Vormittag) in der Realität 16 Stück Dürr zum Kurs von 65,49 € gekauft. Das ist REAL, alles andere von mir ist Rumalbern.

    Grüße an alle

    Thomas

    • Lars said:

      @Thomas, „…alles andere von mir ist Rumalbern.“ Na dann wissen wir ja künftig wie wir Deine Aussagen zu werten haben 😉 ich muss ehrlich gestehen, dass ich mich ein wenig schwer getan habe den ein oder anderen Kommentar von Dir hier freizugeben, da ich nicht immer den Eindruck hatte, dass Du auch ein einer Diskussion interessiert bist. Jetzt kenne ich ja Deine Einstellung dazu, was mir etwas bei der Entscheidungsfindung hilft…

      @ Maria, Danke für Deine Stimme, ich freue mich wenn ich als Privatberater hilfreich sein konnte und kann 😉

      @ Micha Es geht gar nicht mal unbedingt darum ob etwas langweilig ist, sondern viel mehr um den Mehrwert denke ich. Ich betriebe diesen Blog nun schon acht Jahre und möchte natürlich auch dass das hier Geschriebene irgendwie hilfreich ist, bzw. ein ernstgemeinter Austausch stattfinden kann. Auch wenn es in machen Phasen etwas negativ klingt in denen ich nicht überzeugt bin, dass wir uns in einer „echten“ Rallye befinden… 😉 Eine Bitte an Dich…auch ich tue mich teilweise mit Deinen Abkürzungen etwas schwer, bzw. es könnte für Missverständnisse sorgen. 🙂 Wer oder was ist MXL???

      Um Missverständnissen vorzubeugen… mir geht es auch darum meine zeitlichen Ressourcen möglichst gut einzusetzen. Ich beantworte gerne jeden Kommentar sobald ich Zeit finde, aber es sollte doch irgendwie ernst gemeint sein. nIch will hier keine schlechte Stimmung, denn das Ganze sollte ja auch Spaß machen!

      viele Grüße
      Lars

  31. Maria said:

    Hallo Lars,
    wenn du mal über ABB schreiben würdest, wäre sehr dankbar. Wollte sehr still sein und nur lesen möchte (Euch nicht so belt.). Ich hatte damals, auch ii.de folgend, die Aktien von Vestas mit 4 € (8.2012) gekauft, dann aber mit 6 € schon verkauft, weil mein Physiker im Haus nicht an erneuerbare Energie geglaubte. Ich habe aber noch im Musterdepot (jetzt ist 50 €). Das macht überlegungswert …. nicht börsenweisheit. Aber ich habe von Inves. Ins.de gelernt, selbstständig in der Entscheidung zu sein. Ich habe immer noch König & Bauer, Saf holland, bis Neujahr, aber dann ….wenn es nicht abstürzt,
    Wir asiatisch, wir vergöttern „Made in Germany, manchmal in USA“ 🙂
    GR‘

    • Lars said:

      Hallo Maria,

      tut mir leid, aber ABB habe ich nicht auf meinem Radar, da mir an dem Unternehmen bereits seit längerem einige Dinge nicht gefallen. Würde ich also nicht im Depot haben wollen und kann deswegen auch keine Einschätzung dazu abgeben. Die Entwicklung bei dem Unternehmen ist und bleibt schwach…

      viele Grüße, Lars

  32. Thomas said:

    Nochmals @ Micha:

    Ich hatte (im April) mal 9 Aktien Nemetschek (bei 114,55) gekauft … weil mir deren homepage gefiel. Erhielt dann Dividende und verkaufte 36 Aktien Netschek im Juli für 36,40. Bei etwas über 30 hielten sowohl Lars als auch ich Nemetschek für teuer. Seit wir das dachten, hätte man erneut 30% mit Nemetschek machen können … kratzt heute eventüll die 40.

    Ergo: Trade frei von Nachrichten/News und Meinungen dritter.

    • Lars said:

      Lieber Investors Inside Gemeinde,

      es gibt durchaus unterschiedliche Ansätze beim Investieren/Traden und das ist auch gut so. Jeder dieser Ansätze hat seine Daseinsberechtigung weswegen die hier zuletzt geführten Diskussionen wahrscheinlich nicht sehr zielführend sind. Zum einen weil man sich von einer Strategie die man einmal gewählt hat schwer abbringen lassen möchte und zum anderen weil jede Strategie, solange man überhaupt eine hat, erfolgversprechend sein kann. Ich würde mich daher freuen wenn wir unsere „Gespräche“ hier einmal in eine andere Richtung lenken und zwar eine von der wir alle profitieren können, anstatt die eigene Vorgehensweise zu begründen und ggf. Bestätigung dafür hier zu finden.

      Ich würde mir somit wünschen, dass wir uns hier mehr zu aktuellen Trading- oder auch langfristigen Investitionsmöglichkeiten austauschen, denn daran liegt sicherlich ein Mehrwert für alle. Zwei Augen sehen einfach nicht so viel wie viele und man kann auch nicht jeden Sektor immer beobachten. Daher sind tagesaktuelle Anregungen aufgrund von Nachrichten, Kursbewegungen oder auch Charttechnik hilfreich… Was haltet Ihr davon?

      … Gerne auch mal ein aufheiternder Witz oder Reisebericht etc. Privates ist hier ausdrücklich nicht verboten 😉

      Ich bitte um entsprechende Wortmeldungen dazu…!

      viele Grüße
      Lars

  33. Thomas said:

    @Micha: Dann kauf halt ned Conti sondern Dürr. Ist gerade günstig. Oder Leoni – des is grad abgeschmiert 🙂 🙂 🙂

  34. Micha said:

    Hatte mir gestern schon den IBB angeschaut und dieser sieht wirklich aktuell „schlimm“ aus bzw. ist die Wahrscheinlichkeit hoch durch letzten Verlaufstiefs zu fallen. Hier ist aber schon seit geraumer Zeit eine gewisse Sektorenrotation zu beobachten. Was hälst von Conti Lars? Adva hat die letzten zwei Tage auch neue ATHs gemacht und morgen kommen die Q3 Zahlen. GG und sicher auch der Rest ist dann nächste Woche dran. Ich vermute auch eher eine kleinere Korrektur momentan, da der Widerstandsbereich beim Dow und S&P schon recht groß ist und wir relativ steil diesen Bereich angesteuert haben.

    • Lars said:

      HI Micha,

      Conti ist immer eine Bank in fast jeder Marktlage, somit ein echtes Basisinvestment. Allerdings zu diesen Kursen schon recht gut gelaufen. In den letzten sieben Jahren verzwanzigfacht… Ich hatte mal 2000 Stück zu 10,- Euro…und dann leider deutlich zu früh verkauft. Shit happens! Aktuell würde ich die Aktie nicht kaufen, u.a. weil ich den Gesamtmarkt gerade etwas kritisch sehen…

      viele Grüße
      Lars

Kommentar verfassen

Top