Research in Motion im Aufwärtstrend – Nokia dreht bald in den negativen Bereich

Nach dem etwas heftigeren Rücksetzer der Aktie von Research in Motion am Dienstag und dem starken Bounce am Mittwoch ist zunächst alles beim Alten. Grund für die beiden heftigen Kursbewegungen waren einfach mal wieder die Analystenstimmen der verschiedenen Investmenthäuser. Während JP Morgan sich zuletzt etwas skeptisch über den möglichen Erfolg des Blackberry 10 gezeigt hatte, ist Goldman Sachs von dem Erfolg des neuen Gerätes überzeugt und sieht das Kursziel in naher Zukunft bei 16,- Dollar. Andere Analysten gehen sogar davon aus dass der Aktienkurs von RIM im Erfolgsfalle sehr schnell wieder bei ca. 43,- Dollar notieren sollte. Letztlich ist das alles zum jetzigen Zeitpunkt aber natürlich reine Spekulation. Dennoch stehen die Chancen für ein Comeback von Research InMotion aus meiner Sicht deutlich besser als ein erneuter Aufstieg des finnischen Handy Herstellers Nokia an die Weltspitze. Diese Annahme ist schlicht und ergreifend der Feststellung geschuldet dass Research in Motion mit dem neuen Blackberry ein anderes Klientel bedienen will als beispielsweise Apple. Die Kanadier wollen sich wieder auf das konzentrieren was sie einst so erfolgreich gemacht hat.

Die Research in Motion Aktie gehörte in den letzten Monaten zu einer der am meisten geshorteten Aktien an der Wall Street. Auch jetzt ist immer noch eine sehr hohe Anzahl an Aktien in den Händen von Shortsellern, auch wenn die Zahl der leerverkauften Aktien in den letzten zwei Wochen deutlich abgenommen haben sollte. Ein Großteil der vorangegangenen Kursgewinne ist somit auch den Shorteindeckungen bei der Aktie zuzuschreiben. Nach fast 100 Prozent Kursgewinn vom Jahrestief bis heute gehe ich davon aus dass entsprechend viele leerverkaufte Positionen aktuell kräftig unter Wasser sind. Sollten nun weitere gute Nachrichten in Kürze den Markt erreichen und den Aktienkurs nachhaltig über die Hürde bei 12,- Dollar schieben, werden diese Shortseller somit gezwungen sein ihre noch offenen Positionen zu schließen. Aus meiner persönlichen Warte besteht also bei der RIM Aktie deutlich höheres Potenzial und grundsätzlich eine höhere Wahrscheinlichkeit für steigende Kurse.

Die Nokia Aktie hingegen präsentiert sich, nach der anfänglichen Euphorie, seit Tagen bereits deutlich schwächer. Auch hier wurden in den letzten Wochen die unterschiedlichsten Kursziele durch die Medien getrieben. Während die eine Fraktion deutlich tiefere Kurse und einen enttäuschenden Start beim Verkauf der neuen Geräte erwartet, sehen andere die Wende beim ehemaligen Weltmarktführer bereits als vollzogen an. Ich kann nicht sagen wo die Wahrheit am Ende liegen wird. (wahrscheinlich mal wieder in der Mitte) Die Charttechnik bei der Nokia Aktie hat sich inzwischen zwar etwas verbessert, ist aber aus meiner Sicht für einen „echten“ Rebound-Kandidaten noch wenig überzeugend. Momentan kämpft die Aktie weiterhin mit der 200-Tage-Linie. Mehr positives kann ich hier noch nicht erkennen. Ein weiterer Anstiege über die Hürde bei 2,78 Euro ist ebenso wahrscheinlich wie ein erneutes Abtauchen unter diese wichtige Marke, mit Kursziel 2,10 Euro. Bei der Nokia Aktie bleibt meine Einschätzung somit weiterhin eher neutral.

Related posts

Kommentar verfassen

Top