Praktiker „30 Prozent auf alles!“

Mal ehrlich – eine Aktie die aufgrund einer drohenden Gewinnwarnung bereits am Freitag deutlich zweistellig gefallen ist, und heute noch einmal ein sattes Minus von knapp 16 Prozent verzeichnet, die packt normalerweise niemand an. Die Rede ist hier natürlich von der Aktie des Baumarktbetreibers Praktiker. Das eigentlich faszinierende bei dieser Aktie ist für mich aber das eigentlich noch gar nichts passiert ist, bzw. das niemand etwas konkretes zu wissen scheint, offenbar aber jeder seine Aktien in den letzten beiden Handelstagen verkauft hat. Angst und Panik waren wohl noch nie gute Ratgeber an der Börse! Grund genug sich heute die Aktie einmal etwas näher anzusehen..

Kürzlich hatte der Baumarktketten-Konkurrent Hornbach noch ganz ansehnliche Zahlen präsentiert, die Aktie darauf hin den Weg weiter in Richtung Norden angetreten. Umso enttäuschender war wohl die Meldung vom Freitag für die Praktiker Aktionäre, in der es hieß  dass das operative Ergebnis werde selbst vor Sonderereffekten nicht besser sondern schlechter als das Letzte sein werde. Konkrete Zahlen werde man aber erst am 27.07.2011 vorlegen, hieß es weiter. Das mutet für meinen Geschmack doch ein wenig befremdlich an. Welchen Grund sollte ein Unternehmen haben so eine bescheuerte Meldung raus zugeben und damit den Aktienkurs um über 30 Prozent einbrechen zu lassen???

Nun gut! Weiter ließ man verlauten, dass Praktiker Wertberichtigungen und zusätzliche Rückstellungen in niedriger dreistelliger Millionenhöhe verbuchen müsse, und dass die Umsatz- und Ertragsentwicklung in Deutschland hinter den Erwartungen zurückbleibe, ebenso wie das schwächere Geschäft in der Region Südost- und Osteuropa. Das Restrukturierungsprogramm „Praktiker 2013“ scheint, zumindest im Moment, noch nicht zu greifen. Dennoch die Kursreaktion dürfte zum jetzigen Zeitpunkt deutlich übertrieben sein. Zumindest kann man darauf setzen, dass sowohl die Unterstützung bei 4.04 Euro gehalten hat, als auch in Kürze wohl eine technische Gegenreaktion bis mindestens 4,50 Euro stattfinden sollte.

Ich halte die Praktiker Aktie auf dem jetzigen Niveau auch unter langfristigen Gesichtspunkten für eine durchaus interessante Aktie. Greift die Restrukturierung in den kommenden Monaten dürften die Ergebnisse bei der Baumarkt-Kette für 2012 und 2013 dann wieder deutlich anziehen. Wir haben heute eine Trading-Position gekauft, und spekulieren gegen den Markt auf einen Rebound!

Related posts

32 Comments

  1. Pingback: Fällt die Praktiker Aktie noch auf 3,- Euro? | Investors Inside

  2. Lars said:

    Ich habe mich gerade doch entschieden mit kleinem Verlust zu verkaufen. Die Dynamik und die Umsätze lassen deutlich zu wünschen übrig. viele Grüße, Lars

  3. deathproof said:

    Ich finde sogar auch einige Kommentare von anderen Leuten hier sehr lesenswert, um eigene Meinung zum Investtion zu bilden. 😉
    Würde mich auch von deinem Abo freuen, wenn du mich auch auf die Liste stellst 🙂
    Cu Deathproof

    • Lars said:

      Das finde ich auch, und ich freue mich natürlich über jeden der anregende und natürlich, oder gerade, auch gegensätzliche Meinungen hier mit einbringt! Hab Dich auf die Liste gesetzt 😉

  4. honuko said:

    Wer sich bei dem Handel mit Wertpapieren keine eigene Meinung bilden kann, sollte sicherheitshalber besser die Finger davon lassen.
    Ich betrachte InvestorsInside als gutes Instrument um Handlungsentscheidungen zu bestätigen, abzurunden oder anzupassen.
    Aber mich ausschließlich und blind darauf verlassen würde ich mich nicht- sorry Lars 😉

    Das Umfeld für Praktiker verbessert sich;
    Das Bankhaus Lampe hat das Kursziel zwar auf 6,00 Euro (!) gesenkt, die Einstufung aber auf ‚Kaufen‘ belassen. Die übertriebene Reaktion vieler Anleger lässt wohl auf einen Rebound hoffen…

    • Lars said:

      Danke für Deine Unterstützung honuko, aber ich bin mir sicher Starttrading hat es nicht so gemeint. Natürlich hast Du aber recht, das ich ja hier nichts vorbeten kann und will, denn Investors Inside ist genau das was Du schreibst „ein gutes Instrument um Handlungsentscheidungen zu bestätigen, abzurunden oder anzupassen“ – Besser hätte ich das auch nicht sagen können 🙂

  5. Starttrading said:

    Hm @ lars… Dann schreib das bitte nächstes mal dazu 😉
    Was heißt „verbilligen“? Und was heißt „nicht klappen“? Ab welchen Kursen bist du dann raus und in welchen Fällen kaufst du nochmal nach?

    • Lars said:

      Hallo Wolfgang, also ich habe den Eindruck das hier etwas falsch läuft, deswegen würde ich das gleich mal gerne klarstellen. Dieser Blog befasst sich mit Anlageideen unter der Berücksichtigung von Wahrscheinlichkeiten! Soll heißen die veröffentlichten Texte stellen keinerlei Aufforderung zu irgendeiner Handlung dar. Wenn Du eine Frage hast beantworte ich die immer gerne, aber bitte auch nicht zehn am Tag 😉 Genauere Informationen über Strategie zu den einzelnen Investments gibt es am dem 01.September in meinem Newsletter. Sicherlich hast Du Verständnis dafür das dieser dann aber kostenpflichtig ist weil der Arbeitsaufwand dann doch ein gewisses Maß übersteigt! Letztlich bleibt meine Bitte an Dich, wenn Du eine Frage hast dann stell diese möglichst präzise um Mißverständnisse zu vermeiden. Bspw. „Würdest Du einen Stopp setzen? und wenn ja wo? oder ähnliches. Wobei ich Dir ja auch schon geschrieben haben das solche Informationen öffentlich gefährlich sind!

      Zu Deiner Frage: Wenn nicht klappt heißt ich habe mich geirrt und werde dies dann auch rechtzeitig einsehen bevor aus einem kleinen Verlust ein großer wird. Auch hier gibt es keine festen Regeln und das ist von Fall zu Fall verscheiden wie viel Geld ich bereit bin zu verlieren. Wenn ich nachkaufe werde ich das im Newsletter künftig bekannt geben, wenn ich raus bin auch. In Zukunft kannst Du solche Informationen also per Email erhalten, wenn Du das willst! Denn die Wahrscheinlichkeit dass solche Informationen wie StoppLoss, Nachkauf-Ziele missbraucht werden wenn sie öffentlich zugänglich sind ist groß. Auch aus diesem Grund habe ich mich entscheiden den neuen Newsletter zu starten…

      Noch kurz zu Praktiker…inzwischen ist der Kurs wieder über 4,- Euro. wer bei solchen Aktien keine Kursschwankungen von wenigstens zehn Prozent ertragen kann sollte lieber BlueChips kaufen 😉 das ist nicht böse sondern gut gemeint!

  6. honuko said:

    Ich weiß nicht so genau, will die 3,50 nicht unbedingt mehr sehen…
    Denke allerdings, dass Praktiker mehr wert ist und langfristig gutes Potential nach oben hat- aber dead money wollte ich nicht unbedingt im Depot behalten.
    Ungeduld macht sich schon langsam breit 😉

  7. Starttrading said:

    „So etwas sollte man öffentlich grundsätzlich nicht diskutieren weil es böse Menschen gibt die dann genau da abfischen 😉 Aber in diesem Falle ist es wohl erst einmal ratsam leicht unter dem gestrigen Tiefstkurs bei 3,96 zu setzen und evtl heute Abend auf 4,05 hochzuziehen…“

    Hm… vl. versteh ich da etwas falsch, aber warum hast du gesagt, dass ein stopkurs von 3,96 bzw. 4,05 ratsam ist, und jetzt sagst du, dass du selber noch drinnen bist (bei kursen zu 3,95 und weniger) ?

    • Lars said:

      Hi Wolfgang, also ich hatte Dich so verstanden, dass Du unbedingt einen Stopp setzen wolltest. Bei solchen Zockerpositionen empfiehlt sich das nach meiner Erfahrung aber nur in den seltensten Fällen. Da sie Frage aber war wo ich den setzen würde habe ich Dir darauf geantwortet. Ich hatte ja auch geschrieben, das es hier noch ein paar Tage dauern kann bis der Markt sich wieder „normalisiert“ hat. Ähnlich ist es bei fast allen Trades. Bis man mal drin ist und die Sache läuft ist es halt am Anfang etwas holprig, siehe auch Aixtron heute. Deswegen fange ich immer erst mit einer kleinen Position an und verbillige ggf oder gehe raus wenn es halt nicht geklappt hat…

  8. honuko said:

    Bist du noch drin Lars und hoffst auf einen Rebound?
    Täglich geht es ja immer weiter tiefer.
    Immerhin hat sich UniCredit heute früh ja schonmal getraut und war mit ‚hold‘ und einem KZ von 4,75 etwas mutiger…

    • Lars said:

      klar, bin noch drin… die Panik regiert, werde weiter aufstocken wenn es Sinn macht!

  9. Starttrading said:

    Sieht gerade nicht allzu gut aus. @ lars: Kommentare zum aktuellen Kursverlauf?

    • Lars said:

      Sieht ja alles gerade nicht mehr so gut aus 😉 Moody´s hat wiedermal ganze Arbeit geleistet! Den kleinen Panikanfall einiger Anleger würde ich aber nicht über bewerten. Bei Praktiker hast du ja deinen Stopp nach oben gezogen und dürftest somit raus sein oder?

      • Lars said:

        Das ist übrigens ein Grund warum ich keine Stopps öffentlich mache und bei solchen Werten auch erstmal keine setze 😉

  10. Thomas said:

    ja..das liegt an dem tollen „sparkonzept“
    haben sie sich vermutlich in übersee abgeschaut.

    die brauchen nen guten reformer…

  11. Hartmuth said:

    …ich gehe kaum noch zum Praktiker:
    Das wenige Personal ist überwiegend unfreundlich und unmotiviert, dazu kommen lange Schlangen an der einzig geöffneten Kasse.

  12. Thomas said:

    zum thema aufbaue der filialen..
    ich glaube, das klientel legt da keinen wert drauf.
    ich kaufe z.b. auch nie bei aldi..weil ich irgend was dort nicht mag..und aldi macht milliarden

    oder schau dir ikea an…ich habe ausser eine lampe für 15 euro noch nie was bei ikea gefunden und mag den laden nicht..die leute lieben ihn

    so ist das auch mit den baumärkten.

    dennoch behaupte ich, praktiker hat ein managementproblem und hier vor allem im bereich vermarktung. wer boris als werbeträger engagiert, kann eigentlich nur ein fantast sein.

  13. honuko said:

    Meinst du, das wird heute noch was mit dem Rebound?
    Würde meinen SL eher bei 4,+ setzen…

    • Lars said:

      Sieht gerade nicht danach aus 🙂 aber grundsätzlich ist mir auch eine saubere Bodenbildung mit anschließendem Rebound lieber 😉 das kann also noch ein zwei Tage dauern..

  14. Lupolui said:

    .. also man muss nur einmal durchdie Reihen von Praktiker/Hornbach laufen, um zu wissen, dass die Geschäftsleitung noch nie in einem ihrer eigenen Läden persönlich vorbeigeschaut hat.

    Mir ist es ein absolutes Rätsel wie sich diese beiden Firmenaktien entwickelt haben. Beide würde ich nur mit der Kneifzange anfassen. In beisen war ich schon mal in deren Lager: grausig!

  15. Thomas said:

    man muss ja nicht immmer mit sl arbeiten.

    z.b. bei einigen solarwerten würde ich es derzeit nicht tun, wegen übenrahmefantasie a la roth rau.

    bei praktiker ist es schwer, da man sich selbst in eine krise gefahren hat.
    zuerst muss man sein marketing ändern. wie man dazu kam, bobbele als werbefigur zu nehmen, ist mir schleierhaft.
    zeigt aber, dass die agentur wenig von vermakrtung versteht.
    auch hat praktiker recht viel expandiert, was natürlich einerseits immenses potenzial bedeutet, aber auch risiken, die nun evtl. ganz böse probleme bringen.

    abwarten also

  16. Starttrading said:

    Hi Lars, dankeschön für den Tipp! Hast du meine letzte Nachricht bekommen (bzgl Excel + email)? Würd mich freuen wenn du dich mal meldest 😉

  17. Starttrading said:

    Kurze Frage: Wie würdet ihr die Stopmarke setzen bei einem Kauf von 4,17 ?

    • Lars said:

      So etwas sollte man öffentlich grundsätzlich nicht diskutieren weil es böse Menschen gibt die dann genau da abfischen 😉 Aber in diesem Falle ist es wohl erst einmal ratsam leicht unter dem gestrigen Tiefstkurs bei 3,96 zu setzen und evtl heute Abend auf 4,05 hochzuziehen…

  18. honuko said:

    Wenn ich mir das Orderbuch so anschaue- bin ich etwas verunsichert…
    Aber die stark fallenden Kurse bei hohem Umsatz sprechen für viele ‚Panik- Verkäufe‘, mindestes eine kurzfristige Gegenbewegung wäre logisch.
    Ich denke, dass die 4,04/ 4,05 als Widerstand halten werden- eventuell könnte man intraday die 4,00 sehen. Vielleicht kommt es in den ersten Handelsstunden zu einem weiteren Abverkauf, bevor es dann dreht. Mit relativ geringer Wahrscheinlichkeit könnte die 4,37/4,38 interessant werden.
    Kurzfrist- Chancen überwiegen jedenfalls das Risiko, bei dem Setzen eines relativ engen SL.
    Wir werden sehen wie es kommt 😉

  19. Thomas said:

    habe mich dem ganzen heute angeschlossen und eine position aufgebaut.
    praktiker wäre prinzipiell auch ein interessanter übernahmekandidat, da er den eintritt in ausl. märkte leichtert.

  20. david.mpo said:

    Naja also eine kaufempfehlung würde ich bei dieser Aktie wirklich nicht aussprechen. Seit mehreren Jahren geht es bei Praktiker schon ganz schön bergab und die letzten 2 Jahre haben sie schöne Verluste eingefahren. Wenn das aktuelle Jahr noch schlechter werden soll, dann steht der Laden wohl eher kurz vor der Pleite…

    • Lars said:

      Ich spreche grundsätzlich keine Kaufempfehlungen aus 😉 Ich schreibe ja nur was ich mache oder denke…wir werden sehen!

Kommentar verfassen

Top