Facebook, Microsoft, PayPal – Gut aber nicht gut genug?

Die Quartalssaison erreicht ihren Höhepunkt, Wie gestern bereits angedeutet sind die beiden kommenden Handelstage wohl entscheidend für den weiteren Weg der Aktienindizes. Die abgelieferten Zahlen von Microsoft, Facebook und Paypal waren allesamt gut, aber wahrscheinlich nicht gut genug…

Solide abgeliefert und doch verloren

Microsoft konnte das vergangene Geschäftsquartal mit einem deutlichen Umsatzplus abschließen, musste jedoch hohe Abschreibungen (13,8 Milliarden Dollar) durch die US Steuerreform vornehmen. Satte 6,3 Milliarden Dollar Verlust wies der Softwarekonzern aus, nachdem ein Jahr zuvor noch ungefähr der gleiche Betrag auf der Gewinnseite gestanden hat. Der operative Gewinn war in dem Berichtszeitraum eigentlich um ca. zehn Prozent auf 8,7 Milliarden Dollar gestiegen. Der Umsatz konnte gar um zwölf Prozent auf 28,9 Milliarden Dollar gesteigert werden. Der größte Wachstumstreiber mit einem Zuwachs von 56 Prozent blieb dabei das Cloud-Geschäft. Die Microsoft Aktie verlor als erste Reaktion auf diese eigentlich guten Zahlen zunächst deutlich, konnte sich aber im weiteren Verlauf wieder erholen.

Die neue Strategie kommt nicht gut an

Bei Facebook boomt das Geschäft immer noch. Der Umsatz lag im abgelaufenen Quartal bei 13 Milliarden US Dollar und somit ca. 47 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Der Gewinn stieg im gleichen Zeitraum um knapp 20 Prozent auf 4,27 Milliarden Dollar. Das Nutzerwachstum konnte weltweit zwar moderat fortgeführt werden, enttäuschte aber. Im Heimatmarkt USA war die Nutzerzahl sogar um ca. 1 Million Nutzer rückläufig! Anleger schickten die Facebook Aktie nachbörslich zunächst deutlich gen Süden um sie dann später wieder hochzukaufen. Man darf gespannt sein wie es hier heute zur US Börseneröffnung weitergeht wird…

Verwöhnte Anleger

PayPal legte ebenfalls bei nahezu allen harten Daten zu. Der Umsatz stieg auf 3,71 Milliarden Dollar nach 2,98 Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Überschuss konnte gar von 499 Mio auf 620 Mio Dollar gesteigert werden. Die Paypal Nutzer konnten im gesamten Geschäftsjahr 2017 um ca, 15 Prozent auf 227 Millionen  aktive Kunden gesteigert werden. Dennoch kam auch die PayPal Aktie nachbörslich kräftig unter Druck. Grund dürfte die einmal mehr überzogene Erwartung der Marktteilnehmer gewesen sein. Denn, für die kommenden zwölf Monate erwartet Paypal eine Umsatzsteigerung von 13,1 auf ca. 15 Milliarden Dollar. Offenbar zu wenig!

Nach den hervorragenden Steigerungsraten der letzten Jahre sind die verwöhnten US Anleger es gewohnt, dass dies immer so weiter gehen müsse und dementsprechend enttäuscht, wenn der Ausblick auf die kommenden 12 Monate nicht ganz so euphorisch ausfällt wie erwartet. Hier schlummert wohl das größte Risiko für die Kapitalmärkte auf der kurzfristigen Ebene. Ob die nachbbörslichen Bewegungen nachhaltig sind oder nicht, werden wir heute Nachmittag erfahren.

Heute Abend berichten dann Schwergewichte wie Amazon, Apple und Alphabet und man darf gespannt sein wie die Reaktionen hier ausfallen werden. Denn die Erwartungen dürften bei diesen Aktien noch höher sein. Das Enttäuschungspotenzial bei den US Schwergewichten bleibt damit grundsätzlich gegeben, auch wenn sich der Gesamtmarkt heute erst einmal erleichtert zeigen dürfte – ob der ausgebliebenen Katastrophen. Der DAX dürfte somit heute zum Handelsbeginn den gestern noch drohenden Abverkauf erst einmal verschieben.

Related posts

17 Comments

  1. Micha said:

    RIB hatte ich auch schon überlegt nachdem hier Insider bei 23,… gekauft hatten, aber fallendes Messer mit dem Speed. Optionen sind dann eher mega weil die Vola utopisch hoch ist. Hab heut auch den CORN ETF geshortet.

    • Lars said:

      Ich habe mir RIB mal für unter 15,- Euro vorgemerkt 😉 Deutsche Bank würde ich ebenfalls erst deutlich unter 10,- Euro wieder anfassen. Nordex bleibt für mich ein Rohrkrepierer mit keinem guten Management und Dialog ist ebenfalls eher eine schwierige Aktie in diesem Umfeld. Ich rate hier einfach noch zu etwas Geduld bis die richtigen Kurse kommen…

      viele Grüße und schöne Rest-Ostern an alle!

      • Felix said:

        RIB habe ich auch überlegt, aber wir sind scheinbar zu spät dran:-(

      • Lars said:

        Nja so ist das momentan…die Klattens kaufen Nordex Aktien und zwei Tage später verkündet das Unternehmen einen starken Auftragseingang… Ob es der Nordex Führung allerdings gelingen wird daraus dann endlich mal einen nennenswerten Gewinn zu machen, bleibt noch abzuwarten… Erste Hürde jetzt im Bereich 8,80 Euro…

  2. Stephen said:

    Hallo zusammen,

    der sehr volatile Markt lässt zur Zeit kaum sinnvolle Käufe zu…Sobald aber eine Bodenbildung erreicht ist und der Gesamtmarkt sich stabilisiert hat, würde ich gerne mal die Deutsche Bank, RIB, Nordex und Dialog erwähnen. Die genannten Titel wurden massiv überverkauft. Denke hier werden sich bald sehr gute Einstiegspositionen ergeben können.

    Grüße Stephen

  3. Max said:

    Hallo Lars,
    durch die politischen Umstände aus den USA und der Gegenreaktion von China haben die asiatischen Tech- Aktien um Baidu, Tencent, Baba nun wirklich gelitten. Wie siehst du den Ausblick? Gerade bei Baidu (anstehende Milliarden-IPO der Video-Streaming-Tochter iQiyi und die Genehmigung selbstfahrende Autos testen zu dürfen) sieht es eig operativ gut aus, aber charttechnisch (kämpf um Unterstützung auf der 200-Linie bei 231 Dollar) negativ.
    Freue mich über deine/ eure Meinung.

    Grüße Max

    • Lars said:

      Hallo Max,

      Nun wir befinden uns schon eine geraume Weile in schwierigem Fahrwasser was die Börse anbelangt. Der DAX ist schon im Oktober ins Koma gefallen und seitdem tendieren die Kure abwärts. Zu erwarten war somit dass WENN die US Börsen dann doch einmal korrigieren wir im DAX dann wohl keine schönen Zeiten erleben werden. Dennoch begrüße ich diese ganze Entwicklung aktuell sehr. Nun kommt bald wieder die Zeit wo man auch mal wieder was schreiben kann weil es wieder gute Setups gibt – ich freue mich drauf!

      Bei Baidu ist es nun ähnlich wie bei allen anderen Tech-Titeln – die Luft entweicht, zumindest teilweise – und das ist gut so. Die Aussichten sind gut und werden nach der Korrektur noch besser sein.
      Aus meiner Sicht sind also die 220,- Dollar nun ein mögliches Ziel, nahezu optimal wären ca 200,- Dollar. Spätestens dort würde ich dann wohl auch wieder kaufen…sofern der Markt nun endlich mal etwas korrigiert!

      Der Markt versucht gerade Donald Trump mitzuteilen was er von einer Politik der Strafzölle und dergleichen hält. Die spannende Frage ist also ob das Ego des Herrn Präsidenten größer ist als erwartet und er seinen einzigen Pluspunkt mit dem er in die Geschichte eingehen will (Die größte Börsenhausse während einer Amtszeit) wirklich riskieren will. Je nachdem wie schnell hier also reagiert und gegengesteuert wird dürften die Märkte dann auch zu einer erneuten und fulminanten Erholung ansetzten. Momentan sind wir aber im Sauseschritt in Richtung neuer und noch viel deutlicherer Tiefs unterwegs.

      Also immer schön die Füsse still halten bis sich der Nebel lichtet… 😉

      Eine Bitte noch zum Schluss, da ich ja auch nicht immer überall sein kann: Solltet ihr in den kommenden Tagen irgendwo eine Meldung sehen dass Herr Trump möglicherweise seine Meinung dazu nochmal ändert, dann bitte hier reinstellen. Das dürfte dann alles wieder sehr schnell ändern!

      viele Grüße
      Lars

      • Lars said:

        Die 220,- waren gestern schon mal da bei Baidu…bei der aktuellen Technologie-Schwäche würde ich aber wohl noch auf die 200,- Dollar werten.

      • Max said:

        stimme ich dir zu Lars, ich glaube auch dass wir die 200$ sehen werden. Auch bezüglich Amazon hat Trump gestern nochmal draufgehauen. Für mich heißt es daher auch noch an der Seitenlinie beobachten, aber dann mit Freude kaufen.

  4. Harry said:

    Schönen guten Abend zusammen!
    Ich bin momentan an 5 – m. E. aussichtsreichen – Titeln dran, die ich mal zur Diskussion in die Runde geben möchte: Incyte, Nutanix, Chipotle Mexican Grill, Weibo und ja, Facebook nach dem Wirkungstreffer … Freu mich auf Euere Meinungen!
    Greetz,
    Harry

    • Micha said:

      Hi Harry, Nutanix habe ich auch seit Tagen intensiv unter Beobachtung und leider den letzten Ausbruch verpennt. Verhält sich aber extrem stark. Mal schauen wie es morgen so weitergeht, habe mir vorhin noch KL gesichert. Rohstoffe im allgemeinen stark heute. Schau dir mal den FNG ETF an, ist ggf ganz interessant für dich.

      • Harry said:

        Schön, von Dir zu hören, Micha! Bei Nutanix bleibe ich optimistisch, KL ist denke ich ok, bin hier im Sektor momentan mit Newmont Mining unterwegs – und merci für den Tip FNG. Bleib senkrecht + herzlicher Gruß, Harry

  5. Max said:

    Hi Lars,

    ich muss sagen, ich bin immer aufs neue fasziniert wie häufig deine Prognosen zutreffen 🙂
    Ich würde gerne ein bisschen besser verstehen woran du das fest machst. Sicherlich ist ein großer Teil charttechnik um die geeigneten Marken zu finden, aber woher hast du geahnt, dass die Zahlen der großen Tech-Firmen nicht genug sein werden? Spielt dabei dein Bauchgefühl eine Rolle oder versuchst du dich auf Fakten zu fokussieren
    Der DAX jetzt auf die 12.600 gefallen, die du ebenfalls prognostiziert hattest. Das stellt sich mir die gleiche Frage. Warum hast du das geahnt, woran hast du es festgemacht dass es jetzt fallen sollte?
    Und meine abschließende Frage: glaubst du das war nur ein kurzes Luftholen oder der erste Zwischenschritt in einer grösseren Kosolidierungswelle? Der Markt ist ja schließlich das letzte Jahr gut gelaufen besonders in den USA

    Danke dir und viele Grüße
    Max

    • Lars said:

      Hallo Max,

      das ist nicht ganz so leicht in zwei Sätzen erklärt, aber eine Art Gefühl für den Markt spielt natürlich nach fast 30 jähren Börse schon eine gewisse Rolle. Letztlich habe ich ja schon länger darauf gewartet bis es endlich soweit war. Und dann ist es immer ein „Wenn, dann…“ Szenario. Also wenn der Dax oder Aktie XY eine bestimmte Marke nach unten (oder auch nach oben) reisst, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß dass die Bewegung bis zu dieser Marke geht, usw.
      Wie es dann weiter geht kann ich aktuell auch nicht mit Gewissheit sagen sondern muss geduldig auf die Signale warten, die das Bild dann wieder klarer machen. Jetzt bin ich also wieder eher „on hold“ und warte auf das was jetzt kommt.
      Ob das Ganze nun nur ein kurzes Luftholen wird oder nicht weiß ich auch nicht, aber ich denke schon dass ich in der Lage bin die Zeichen dann richtig zu deuten wenn es soweit ist.

      Der US Markt wird heute sicherlich versuchen diese Abwärtsbewegung abzufangen. Das Volumen dürfte aber eher dünn sein und ist nur bedingt aussagekräftig, weil heute der Superbowl-Hangover ist. Richtige Signale gibt es meiner Meinung nach erst wieder ab Morgen. Vieles dürfte von den Techs abhängen, die heute erneut sehr schwach eröffnen… Das muss aber bekanntlich nicht so bleiben!

      viele Grüße

  6. Pingback: Kleine Presseschau vom 1. Februar 2018 | marktEINBLICKE

  7. Stephen said:

    Hallo zusammen,

    erst mal vielen Dank Lars, dass du uns zur Zeit wieder öfter mit neuen und interessanten Berichten bzgl. der aktuellen Marktlage informierst.
    Kurz zu PayPal: Wie eBay bekannt gab, werden sie zukünftig ihre Zahlungen mit dem Paypal Rivalen Adyen abwickeln und Paypal nur noch bis 2023 auf einer externen Seite zum bezahlen anbieten. Sehe also hier eine sehr starke Schwächung von PayPal, wenn man überlegt das die eBay Kunden allein in Q4 ein Verkaufsumsatz von 25 Milliarden Dollar generiert haben…

    Grüße Stephen

    • Lars said:

      Hi Stephen,

      ja, habe ich auch gelesen…langfristig ist das sicherlich eher negativ zu werten. Kurzfristig dürfte das wohl noch keine so starken Auswirkungen auf den Umsatz haben, aber auf den Kurs wie man heute vorbörslich sieht. Mal schauen was der Markt heute daraus macht…

      viele Grüße

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Top