Porsche – US Absatz legt um 50 Prozent zu

Auch dem Sportwagenbauer Porsche steht offenbar eine rosige Zukunft bevor. Mit den heute verkündeten US Absatzzahlen für den Monat Mai konnte man erneut die Erwartungen deutlich übertreffen. Insbesondere die eingetrübte Stimmung am US-Automarkt, lässt dabei aufhorchen. Während so mancher Konkurrent im Mai unter rückläufigen Verkäufen zu leiden hatte, legten Porsche noch eine ordentliche Schippe drauf. Porsche verkaufte im Mai insgesamt 2.817 Fahrzeuge in den USA und somit 50 Prozent mehr als noch im Vorjahresmonat.

Insgesamt konnten die Verkäufe im gesamten Berichtszeitraum, Januar bis Mai, damit auf 12.996 ausgelieferte Einheiten gesteigert werden. Auch dieser Wert „schlägt“ somit den Vorjahreswert um satte 47 Prozent. Wie auch in den vergangenen Monaten war mal wieder der Cayenne mit 1.258 verkauften Einheiten der Spitzenreiter im Mai, an zweiter Stelle liegt der Panamera mit 616 und erfreulicher Weise knapp dahinter der 911er mit 612 Einheiten. Es läuft weiterhin rund beim Sportwagenbauer, und der Porsche Aktie sollten diese Zahlen wohl auch irgendwann auf die Sprünge helfen!

Related posts

One Comment;

  1. Pingback: Porsche – alle bekloppt…! | Investors Inside

Kommentar verfassen

Top