Pfleiderer – jetzt wird nochmal ordentlich gezockt..

Die Pfleiderer Aktie hat heute erneut einen sehr volatilen Kursverlauf hinter sich. Nachdem der Titel zunächst auf 0,763 Euro gefallen ist konnte sich die Aktie dann im weiteren Handelsverlauf wieder bis auf 0,91 Euro erholen.  Ob diese späte Erholung allerdings dauerhaft ist bleibt abzuwarten. Normal wäre eigentlich nach einen solchen Kursverlauf der letzten Tage das sich hier wieder verstärkt die Zocker versammeln. Somit dürfte auch in den nächsten Handelstagen für spannende Unterhaltung bei dem Wert gesorgt sein. Fundamental gab es auch nicht viel neues zu berichten, außer das der noch vor kurzem engagierte Sanierungsspezialist Ernst Pelzer bereits nach wenigen Wochen das Handtuch geworfen hat. Sicherlich kein gutes Zeichen! Nun soll Hans Joachim Ziems sein Glück versuchen und den angeschlagenen Holz- und Bauzulieferer aus der Krise führen. Unabhängig von diesem spontanen Führungswechsel bleibt die Aktie aber vorerst nun im Pennystock-Bereich. Anleger haben in dieser Woche wohl auch die letzten Stücke auf den Markt geworfen nachdem nun klar ist, dass in Zukunft die Hedge Fonds das Heft bei Pfleiderer in der Hand halten. Wie gestern schon geschrieben liegen die nächsten Unterstützungen bei 0,80 und 0,62 Euro.

Related posts

One Comment;

  1. Pingback: Die Verlierer der Hausse – Pfleiderer, MPC Capital, Heidelberger Druck | Investors Inside

Kommentar verfassen

Top