Nokia – heute ist Showdown!

In ca 2 Stunden wird Nokia, der ehemals größte Handyhersteller dieser Welt seine Zahlen zum abgelaufenen Quartal präsentieren, die vom Markt bereits mit großer Spannung erwartet werden. Bereits seit Woche wird ja eigentlich nur noch über die tatsächliche Höhe des Verlustes spekuliert den Nokia heute bekannt geben wird. Analysten rechnen im Schmitt mit Erlösen in Höhe von 6,9 Milliarden Euro und einem Ergebnis von minus 233 Millionen Euro. Unter dem Strich soll also ein Verlust von 0,11 Euro pro Aktie angefallen sein. Das wäre noch einigermaßen verträglich…sollte der Verlust deutlich höher ausfallen werden wir das wohl auch umgehend im Aktienkurs sehen…!

Viel entscheidender als das Ergebnis des letzten Quartals ist aber wohl die grundsätzliche Aussicht dass es dem ehemaligen Weltmarktführer gelingen kann wieder den Anschluss an die Weltspitze zu schaffen. Der ehemalige Microsoft Manager und jetzige Nokia-Chef Stephen Elop hat mit den neuen Lumia-Modellen mit Windows Phone zum finalen Angriff auf Apple und Co geblasen. Die Vorbestellungen für die neuen Nokia Geräte Lumia 920 sollen Presseberichten zufolge sehr vielversprechend sein. Trotz des vergleichsweise hohen Preises von 649,- Euro! In den USA wird das neue Lumia 920 zunächst exklusiv über den US-Mobilfunk-Carrier AT&T vermarktet.

Ganz wesentlich für die weitere Entwicklung des Aktienkurses werden also schon bald  Hinweise darauf sein wie gut die neue Lumina Generation vom Markt tatsächlich angenommen wird. Ab Anfang November soll die neue Generation des Nokia Flaggschiffs mit Windows Phone 8 dann tatsächlich erhältlich sein. Somit kann man wahrscheinlich erst nach dem Weihnachtsquartal eine halbwegs brauchbare Aussage darüber treffen ob es Nokia gelingen wird wieder im Markt für mobile Endgeräte ernsthaft mitzuspielen. Spekulativ orientierte Anleger können heute  bereits vor der Veröffentlichung der Zahlen auf ein Comeback von Nokia setzen, vorsichtigere Naturen warten die Zahlen oder das Weihnachtsquartal lieber erst einmal ab! Aus meiner persönlichen Sicht gibt es hier weiterhin keinen Handlungsbedarf.

Related posts

Kommentar verfassen

Top