Metro schwächelt weiter und streicht die Dividende – Anleger feiern!

Metro Chef Olaf Koch streicht die Dividende für das laufende Jahr, nachdem der Einzelhandels-Konzern zwar für das Gesamtjahr ein leichtes Wachstum erwartet, die Gewinnsituation aber immer noch äusserst mau bleibt. Der operative Gewinn konnte im Rumpfgeschäftsjahr 2013 vor Sonderfaktoren von 706 auf 728 Millionen Euro gesteigert werden. Unterm Strich verblieb aber leider mit Minus 71 Millionen Euro ein deutlich höherer Verlust als im Vorjahreszeitraum in der Bilanz. Der Umsatz war ebenfalls mit 46,3 Milliarden Euro leicht rückläufig. Analysten, und wohl auch diverse Privatanleger, sind im Vorfeld dieser Zahlenveröffentlichung eher davon ausgegangen, dass hier nun ein leichter Gewinn in Höhe von knapp 30 Millionen Euro ausgewiesen werden könnte.

Die Enttäuschung über das heute gelieferte Zahlenwerk sollte somit erst einmal groß sein… Wenn nun auch noch die Dividendenzahlungen bis auf Weiteres ausfallen werden, muss man sich wohl die Frage stellen ob die Metro Aktie momentan im Depot verbleiben sollte? Die Aktie gehört grundsätzlich eher nicht zu den günstigen Titeln auf dem deutschen Kurszettel und die Vorschusslorbeeren der letzten Wochen waren offensichtlich auch nicht gerechtfertigt. Zwar verdienen die Bemühungen von Olaf Koch den Einzelhandels-Riesen wieder auf Kurs zu bringen durchaus Respekt, das Ergebnis ist aber immer noch alles andere als befriedigend für die Anteilseigner.

 Metro Chart 1 Jahr

Aus rein charttechnischer Betrachtung sollte die Aktie nun wohl den unteren Rand des aktuell etwas steiler verlaufenden Aufwärtstrends demnächst testen. Offensichtlich sehen das einige Anleger heute anders und feiern erneut eine kräftige Party, indem der Titel zu Handelsbeginn kräftig gekauft wird! Das kann ich persönlich absolut nicht mehr nachvollziehen, ich gebe es offen zu! Grundsätzlich ist das Streichen einer Dividende hier zwar begrüßenswert, da diese ansonsten aus der Substanz bezahlt werden müsste, dennoch stellt sich mir die Frage wann denn überhaupt mal wieder eine Dividende aus Gewinnen bezahlt werden kann… Auch fundamental betrachtet wäre nun eher ein erneutes Eintauchen in den seit Anfang März bestehenden, flacheren Trend wohl durchaus gerechtfertigt. Ich betrachte die heutige  Kursbewegung also durchaus mit einer gewissen Skepsis, und vielleicht sollten Sie das auch tun!?

Related posts

3 Comments

  1. Pingback: Lanxess, Metro und Siemens im Fokus | Investors Inside

  2. Pingback: Über Tapering, Sektorrotation, Dr Copper und den richtigen Einstieg in 2014 | Investors Inside

  3. Pingback: Kleine Presseschau vom 12. Dezember 2013 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top