Klatsche für Klöckner & Co. Aktionäre..

Gestern schrieb ich: „Mit seinem Quartalsergebnis übertraf Klöckner die Erwartungen von Analysten erneut deutlich. Das operative Ergebnis stieg von 29 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf nun 104 Millionen Euro. Der Absatz wuchs um ca 25% auf 1,5 Millionen Tonnen, der Umsatz legte dank der höheren Preise sogar überproportional um 51,3 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro zu. Unter dem Strich blieben 43 Millionen Euro, ein Jahr zuvor waren es lediglich 1,2 Millionen Euro gewesen.

Das Unternehmen bleibt hervorragend aufgestellt, die Kapitalerhöhung dürfte aber den Aktienkurs kurzzeitig belasten. Achten Sie auf die Unterstützung bei 24,20 Euro! Bis klar ist zu welchen Konditionen diese stattfinden wird bleiben die Tatsächlichen “Kosten” der Kapitalmaßnahme reine Spekulation. Vielleicht ein guter Zeitpunkt um nach Top Zahlen auch einmal Gewinne mitzunehmen..“

Die Kriegskasse bei Klöckner & Co. ist nach den jüngsten Akquisitionen ziemlich leer geräumt, um weiter wachsen zu können benötigt das Unternehmen nun frisches Kapital, und es wird über eine Aufstockung von ca. 500 Millionen Euro laut nachgedacht. Bei einem gesamten Börsenwert von 1,7 Milliarden Euro ist das ein ordentlicher Schluck aus der Pulle.

Die Aktie von Klöckner & Co. ging gestern mit einem satten Minus von 7,74 Prozent bei  23,60 Euro aus dem Handel, und sieht so aus als ob es das noch nicht gewesen sein könnte…Mit dem Unterschreiten der Unterstützung bei 24,20 Euro hat sich das Chartbild nun kurzzeitig deutlich eingetrübt. Auch der Abschlag von fast acht Prozent war deutlich, und zeigt den Unmut der Anleger über die geplante Kapitalmaßnahme! Fällt die Aktie heute auch unter die Marke von 23,50 Euro droht weiteres Ungemach für die Aktionäre. Die nächsten Unterstützungen liegen bei 22,40 Euro, 20,90 Euro und glatten 20,- Euro!

Related posts

Kommentar verfassen

Top