Kauf Twintec, Nachkauf Solar Millennium und Wienerberger

Es läuft weiterhin sehr gut, und wir freuen uns darüber, dass wir wiedermal die richtige antizyklische Strategie hatten. Ich hoffe Sie konnten auch dementsprechend von den Tipps aus unserem Newsletter profitieren. Heute nehmen wir weitere Positionen in unser Depot auf. Als Neuzugang haben wir heute die Aktie von Twintec ins Musterdepot aufgenommen. Der Hersteller von Katalysatoren und Rußpartikelfiltern ist seit seinem Börsengang nicht so richtig in Fahrt gekommen, dabei weist sowohl das operative Geschäft als auch die Bewertung des Unternehmens sehr attraktive Kennzahlen auf. das Geschäftsjahr 2009 wurde mit einem Umsatzplus von 39 Prozent beendet. Für das Jahr 2011 wird ein sehr günstiges KGV von 7 ausgewiesen. Der Wert ist sehr markteng! Geduldige Trader können das attraktive Chancen- Risko- Verhältnis nutzen um durchaus bis zu 70 Prozent Gewinn zu erzielen.

Aufgestockt haben wir heute noch einmal beim Weltmarktführer für Ziegeln, der Wienerberger AG, die wohl ebenfalls unter Wert notieren dürfte. Nachdem die Erstposition, die wir letzte Woche gekauft haben, nun bereits über 10 Prozent im Plus ist, dürfte der Zeitpunkt für eine Aufstockung der Position günstig sein. Bei Kursen über 12,- Euro könnte hier wieder der Turbo gezündet werden. Unser Kursziel bleibt bei 16,50 bis 17,- Euro. Bei der Aktie von Solar Millennium sind wir immer noch sicher, dass wir zu diesen Kursen einen möglichen „Verdoppler“ im Depot haben, deswegen dürfte sich auch hier ein weiterer Kauf lohnen. Zwar gab es heute Gerücht, dass die Solarförderung in Spanien bald drastisch gekürzt werden könnte, allerdings wurde dies bislang weder bestätigt noch dementiert. Bei Solar Millennium setzen wir weiter auf einen baldigen Ausbau der Aktivitäten in den USA, sowie eigentlich stündlich, mit einer positiven Meldung von den Bilanzprüfern.

Abschließend möchten wir noch kurz erwähnen, dass auch die VW Aktien nun über der seit Wochen dominanten charttechnischen Marke von 73,- Euro notiert. Der gestern gelieferte Ausblick des Unternehmens rechtfertigt weiter deutlich höhere Kurse. Dieser Meinung sind auch nahezu alle Analysten, die die Volkswagen Vz. Aktie auf Ihrer Watchlist haben. Kann dieses Niveau also heute gehalten werden sehen wir wohl bald deutlich höhere Kurse. Bei aller Euphorie möchte ich Sie aber auch darauf hinweisen, dass die Luft nun wieder etwas dünner wird. Wir befinden uns auf dem Weg zu den alten Jahreshöchstständen im Dax, und der morgige Hexensabbat ist wie immer für alle Überraschungen gut..

Related posts

Kommentar verfassen

Top