Dunkle Wolken über Volkswagen, Audi und Porsche…

Die Luft wird immer dünner bei Volkswagen und deren Tochterunternehmen Porsche und Audi… Nachdem zuletzt bekannt wurde dass nun auch gegen den neuen VW-Chef Müller ermittelt wird, könnte bald ein weiterer Rückschlag für die Bullen drohen. Aber nicht nur dass sollte die Anleger aktuell beunruhigen..

Die Volkswagen Aktie wurde in den letzten Monaten immer wider nach oben gezogen, wenn der Aktienkurs dritte in tiefer Regionen abzutauchen. Bei genauerer Recherche ergab sich zudem immer das Bild, dass der Aktienkurs vor allem durch den Handel der Kleinanleger zustande kam und nicht von großen Investoren begleitet wurde! Dies und die jüngsten Ereignisse um den VW-Konzern lassen aufhorchen und zumindest befürchten, dass ein neuer Rücksetzer bei der Aktie drohen könnte…

Volkswagen Chef Matthias Müller steht nun ebenfalls im Visier der Justiz, glaubt man den diversen Medienberichten der vergangenen Tage. Die Staatsanwaltschaft hat offenbar am vergangenen Mittwoch, im Zusammenhang mit der Abgas-Affäre, die Büros von Müller und weitere VW/Audi Mitarbeitern durchsucht. Ohne näher auf dieses Thema eingehen zu wollen, ist wohl alleine der Umstand dass auch der neue „unbelastete“ Chef in der Kritik steht, nicht gerade günstig oder gar Vertrauen erweckend.

Großaktionär und einer der wesentlichen Macher des VW-Konzerns, Ferdinand Piech, plant den Verkauf seiner VW Anteile an die Eigentümer-Familien Porsche und Piech im Umfang von ca. 1,1 Milliarden Euro. Auch dies lässt aus meiner Sicht zumindest aufhorchen. Wenn eine seit Generationen bestehende Dynastie sich von Ihren Anteilen am Konzern trennt ist Vorsicht geboten. Auch wenn es sich hierbei möglicherweise nur um eine interne „Umverteilung“ handelt!

Volkswagen Aktienchart

All diese Überlegungen beschreiben aber ausdrücklich eher meine persönliche Gefühlslage bei der Beurteilung der VW Aktie als eine fundamentale Betrachtung der Dinge! Dennoch, der Chart der VW Vorzüge mahnt seit Wochen schon eher zur Vorsicht. Ich erwarte daher eher den hier eingezeichneten Kursverlauf für die kommenden Wochen. Vieles könnte zudem auch von der kurzfristigen Entwicklung bei EUR/USD abhängen. Drehen die beiden Währungen nun, verschlechtert sich damit auch das Umfeld für europäische Exporttitel insgesamt! Beim VW-Konzern kommt noch die brisante Nachrichtenlage hinzu, sodass ich persönlich davon ausgehe, dass sowohl die VW als auch die Porsche und Audi Aktie in den kommenden Wochen eher zu den Underperformern gehören werden.

Sollte es gar in den kommenden Wochen zu einer Korrektur am Markt kommen, was ich ebenfalls für immer wahrscheinlicher erachte, wäre auch ein Test der unteren Begrenzung des Abwärts-Trendkanals bei der VW Vz. Aktie durchaus möglich. Die anderen Titel des Volkswagen-Konzerns würden diesem Beispiel dann wohl auch folgen!

Related posts

One Comment;

  1. Pingback: Kleine Presseschau vom 20. März 2017 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top