Der Dax rutscht ab und Gold taucht auf – Barrick Gold, Goldcorp, IAMGold, Kinross, Hecla und Coeur Mining im Fokus

Der Markt zeigt nun weiter Schwäche weswegen ich mit meiner Short-Positionierung durchaus zufrieden bin, allerdings kann die Stimmung auch jederzeit wieder aufhellen und die Kurse in ungeahnte Höhen treiben. Ob der Kursrutsch beim Dax also nur ein kleines Zwischenspiel war, oder aber der Beginn einer weitreichenderen Konsolidierung bleibt noch abzuwarten. Auffällig war gestern – trotz der Schwäche des Dax – die relative Stärke der Aktien. Für heute bleibt damit die Frage zu beantworten ob die Aktien nun eher dem Dax folgen werden oder aber umgekehrt der Dax wieder Stärke zeigen wird. Der heutige Handelstag hat aber aufgrund des Feiertages bis zur Börseneröffnung in den USA keine besondere Relevanz und sollte grundsätzlich nicht überbewertet werden. Dennoch möchte ich Sie heute auf eine interessante Beobachtungen hinweisen, die ich gemacht habe.

DAX Chart Top

Ich habe noch etwas abgewartet Ihnen das hier zu schreiben, weil ich mir ehrlich gesagt noch nicht sicher gewesen bin, aber es deutet vieles darauf hin, dass wir die Höchstkurse bei einigen Aktien vorerst gesehen haben könnten. Der Gap Close von gestern war da höchstwahrscheinlich nur der Anfang. Wichtig für die weitere Entwicklung ist nun die Marke von 8.26o Punkten. ( Das letzte Tief, siehe Chart) Wird diese unterschritten halte ich einen Test der alten Alltime-Highs für sehr wahrscheinlich. Eventuell wird sogar die runde 8.000er Punkte Marke noch einmal getestet. Das spannende an dieser Situation wäre dann, dass viele Marktteilnehmer sich die Frage stellen würden, ob es sich beim Dax lediglich um einen Fehlausbruch gehandelt hat, oder die Hausse nun wirklich weiter geht?

Nun aber genug der Spekulation – Lassen wir den Markt mal atmen und schauen dann was dabei herauskommt. Denn unabhängig von der aktuellen Situation im Dax gibt es ein paar bemerkenswerte Veränderungen…. Allen voran wäre da wohl Gold zu erwähnen. Bereits vorgestern konnte man eine deutliche Stärke bei den Goldminenaktien erkennen, während der Goldpreis nach wie vor vor sich hindümpelte. Insbesondere die Titel der kleineren Gold- und Silberminen haben davon profitiert. Aber auch Schwergewichte wie Barrick Gold und Goldcorp konnten wieder etwas zulegen. Gestern nun wurde diese Bewegung bestätigt und heute springt der Goldpreis über die wichtige Hürde bei 1.400,- Dollar..!

Gold Chart

Das mag nun erst einmal nicht viel heißen, und könnte sich auch erneut als Fehlausbruch entpuppen, sollte aber in jedem Fall intensiv beobachtet werden. Denn, wenn diese Aktien nun nachhaltig drehen sollten, besteht hier enormes Potenzial. Sicherlich werden Sie auch die Berichte verfolgt haben nach denen sich einige sehr bekannte US Großinvestoren nun intensiv mit diesem Sektor „beschäftigen“, was neben einer möglichen Konsolidierung an den Aktienmärkten sicherlich unterstützend für den Goldsektor wirkt. Schauen Sie sich die Charts von IamGold, Kinross Gold oder auch Coeur Mining und Hecla Mining heute einmal etwas genauer an…Ich habe schon schlechtere Rebound-Setups gesehen! Wer es etwas gestreuter mag der beschäftigt sich mit dem Gold ETF GDX oder dem Junior Gold Miner ETF GDXJ.

Bei aller Freude über die wieder anziehenden Kurse in dem Sektor sei aber noch einmal darauf hingewiesen dass es keineswegs als sicher angesehen werden kann, dass Gold nun gedreht hat. Ein erneuter Kursrutsch bis auf 1.200,- Dollar ist aus heutige Sicht ebenso wahrscheinlich wie ein Anstieg über die magischen 1.530,- Dollar. Wie immer gilt also bei solchen Spekulationen unbedingt die eingegangenen Positionen mit engen Stopps abzusichern.

Related posts

One Comment;

  1. Pingback: Dax in Richtung des alten Allzeithochs …und dann? | Investors Inside

Kommentar verfassen

Top