YRC Worldwide – Stupid German Money?

Manchmal verstehe ich Börse nicht, bzw. die massenpsychologischen Phänomene die man hier jeden Tag wieder finden kann. Insbesondere bei meinen regelmäßigen besuchen in Aktienboards bin ich immer wieder überrascht wie wenig es dort eigentlich um Aktien, bzw. objektive Betrachtungsweisen geht. Viel mehr scheint dies ein beliebter Tummelplatz für Basher und Pusher zu sein. Ganz besonders fällt dies natürlich bei den sogenannten Pennystocks auf. Ich kann nur immer wieder dazu raten sich seine eigene Meinung zu bilden, und sich nicht zu sehr von den dort getroffenen Aussagen beeinflussen zu lassen. Nicht selten verfolgen die Schreiberlinge Eigeninteressen.

Warum ich das heute schreibe?..Die jüngsten Ereignisse um die Aktie des nordamerikanischen Logistikunternehmens YRCW Worldwide haben mich dazu veranlasst. Bereits seit Monaten wird darüber spekuliert, ob das Unternehmen einen Reverse-Split durchführen wird, oder ob man es aus eigener Kraft schaffen kann die Marke von einem Dollar wieder zu erreichen.Wenn nicht droht dem Unternehmen ein Delisting von der Nasdaq was wohl zur Folge hätte, dass die Aktie in Zukunft nur noch von Hardcore Zockern als Pinksheet hin- und her getrieben werden würde. Dies gilt es somit mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu verhindern.

Weiterhin hatte das Unternehmen noch Probleme mit der Gewerkschaft, die aber wohl gestern ebenfalls gelöst werden konnten. Es geht um Lohnkürzungen und Zahlungen an Pensionsfonds, ohne wirklich intensiver auf dieses Thema eingehen zu wollen. Nach neuesten Erkenntnissen wird das Unternehmen nun jährlich ca 350 Millionen Dollar, oder 7,30 Dollar je Aktie (nach Split) einsparen können. Eine Nachricht, also die heute durchaus auf ordentliche Kurszuwächse hoffen ließe, denn die angespannte finanzielle Situation sowie die Wettbewerbsposition des Unternehmens hat sich damit schlagartig signifikant verbessert.

Gestern wurde dann aber auch bekannt gegeben, dass das Unternehmen beabsichtigt einen Reverse-Aktiensplit im Verhältnis 1 zu 25 durchzuführen, was offensichtlich einige Anleger in Deutschland verschreckt hat. Schlagartig sind auch die Zocker wieder mit von der Partie, dabei ist auch dieses Vorhaben, trotz aller Unsicherheiten über die weitere Entwicklung der Aktie, durchaus positiv zu sehen. Das hohe Umtauschverhältnis von einer neuen für 25 alte Aktien wurde wohl bewusst so gewählt, um in Zukunft die Zocker und Shorter, die eine Kurserholung in den letzten Wochen eher verhindert haben, von der Aktie fern zu halten. Bei einem Aktienkurs von über 5,- Dollar wird die Aktie für die große Schar der Glücksritter uninteressant. Ebenso dürften bei einem Reverse-Split zunächst einige Short-Positionen gedeckt werden, es ist also gut möglich, dass hier nun kräftig gecovert wird.

Alle schlechten Nachrichten dürften nun somit nun raus sein, auch wenn die Aktie sicherlich bis zur Durchführung des Reverse- Splits am Freitag noch turbulente Zeiten vor sich haben könnte, so wundere ich mich doch ernsthaft über die Reaktion deutscher Anleger auf diese Nachrichten. Mit über 20 Prozent Minus eröffnete der Handel heute in Frankfurt, und das obwohl das Unternehmen durch die neue Vereinbarung mit der Gewerkschaft nun Einsparungen in Höhe des gesamten Börsenwertes jährlich haben wird. Die Aktienzahl reduziert sich von 1.2 Milliarden Stück auf nur noch 48. Millionen, was zusätzlich deutlich mehr Ruhe in den Handel bringen dürfte.

Bleibt also am Ende die Frage ob der Spruch vom „Stupid German Money“ nicht doch stimmt. In jedem Falle dürften die nächsten Handelstage wohl die seit langem interessantesten für YRCW Aktionäre werden. Persönlich bin ich eher der Meinung, dass die jüngsten Nachrichten letztlich positiv zu sehen sind, auch wenn man mit Turbulenzen rechnen muss. Im direkten Vergleich mit der Gesamtbranche scheint YRC Worldwide deutlich unterbewertet zu sein, wenn man dem Unternehmen einen erfolgreichen Turnaround zutraut. Die Weichen dafür scheinen nun gestellt zu sein, und die Ergebnisse für das dritte Quartal stehen unmittelbar vor der Tür. Ich wünsche allen Anlegern viel Erfolg und ein glückliches Händchen bei Ihren Entscheidungen.

Related posts

8 Comments

  1. Tom said:

    Hallo Männer, denke das kann ich sagen falls ihr noch dabei seit! Ist doch einfach Wahnsinn was bei der Aktie abgeht! Was denkst du Lars was ist da los?! Gruß tom

  2. Lars said:

    Tja Mike, das nervt ein wenig, finde ich ja auch. Durchgedrungen?? Was meinst Du mit durchgedrungen? Es gibt eigentlich nichts was jetzt noch durchdringen sollte. Soweit ich informiert bin sind die Aktien überwiegend in starken Händen, und der Verdacht liegt nahe, dass hier nun noch der „Rest“ rausgeschüttelt werden soll. Natürlich immer vorausgesetzt, dass das Unternehmen überleben wird und keine weiteren Leichen im Keller zu finden sind, sowie der damit verbundenen Hoffnung, dass ab jetzt die operativen Zahlen wieder gut sein werden sehe ich hier immer noch enormes Potenzial.. Meine Aktienposition war im Jahr 2005 noch über 5 Millionen Dollar Wert 😉 wenn Sie ein Zehntel davon in den nächsten Jahren wieder erreicht wäre ich zufrieden…

  3. Jürgen said:

    Hallo Lars,
    die Stimmung hat ja mächtig gedreht hier, bin leider investiert geblieben nach den R/S, aber wieso momentan Weltuntergangsstimmung herrscht kann ich nicht verstehen, aber die 40-50% Minus seit R/S Bekanntgabe werden schon ihre Berechtigung haben,.
    Grüße.

    • Lars said:

      Hallo Jürgen 😉 man könnte sagen die Stimmung ist etwas gekippt, was angesichts des Kursverlaufes auch kein Wunder ist. Fundamental hat sich bei dem Unternehmen ja nichts geändert. Im Gegenteil die letzten Nachrichten fand ich eher sehr positiv. Das nun die 5,- Dollar noch einmal getestet werden war ehrlich gesagt mein Worst Case Szenario. Ich werde knapp darunter noch einmal nachlegen. Bin nach wie vor von der Story überzeugt, leider sind hier offensichtlich immer noch viele Zocker am Werk. Jeder sollte aber seine persönliche Schmerzgrenze selber definieren, und ich möchte betonen, dass dies keine Aufforderung zu irgendwelchen Handlungen darstellt! Viele Grüße, Lars

  4. Tom said:

    Hi, danke für deine Einschätzung! aber irgendwie kann ich den kursverlauf nicht mehr nachvollziehen;) naja auf ein glückliches Händchen 😉 das hast du ja fast immer! Bist du eigentlich noch investiert? Gruß

    • Lars said:

      Hi Tom, ich auch nicht wirklich…wie auch immer ich stehe zu meiner Einschätzung der Aktie und auch die „vorgetragenen Argumente“ haben wohl ihre Berechtigung. Ich bin immer noch investiert, und werde wohl in absehbarer Zeit, nach dem Split noch einmal nachlegen.. Gruß, Lars

  5. mado said:

    „YRC Worldwide – Stupid German Money?“ Als wären alle Amerikaner Investoren mit klugem Blick in die Zukunft und in „D“ nur zockende Bubis an den Börsen, denen die Recherche um Kurse nicht in die Wiege gelegt ist. Einen Artikel zu verfassen, bei dem nicht Ross und Reiter genannt sind und keine klare Position vertreten wird (z. B. YRCW scheint deutlich unterbewertet zu sein: Sind sie’s nun oder nicht? – Könnte, täte, würde, scheint und Co. dominieren). Auf mich, meine persönliche Meinung, wirkt es wie angelesenes Halbwissen, das hier zu Unterhaltung zum besten gegeben wird. Auch von einer bestimmten Anzahl „Anschläge“ (Worte, Zeilen … als Abrechnunggrundlage für Journalisten) kann man seinen Lebensunterhalt bestreiten. Schlicht unsicheres Werbegeplänkel ist nichts und niemandem dienlicher als der Absicht, die viel zitierten „Lemminge“ (Noch so ein Begriff, den ich in diesem Zusammenhang vermissen würde!) in einen Wert zu lenken. Von mir gäbe es dafür kein Sternchen …

    Natürlich sind es turbulente Tage, die anstehen. Dennoch die geschaffene Faktenlage ist klar positiv. Wenn man von „Stupid German Money“ spricht, dann wäre doch noch viel spannender, in welcher Weise gerade ein Wert wie YRCW in den letzten Tagen und Wochen ferngesteuert (will nicht sagen: manipuliert) wurde. Darin sind unsere Freunde an der Wall-Street große Klasse!

    • Lars said:

      Nun, mado vorab möchte ich Dich eigentlich erst einmal auffordern Dich zu outen, sprich nicht anonym hier solche Kommentare zu hinterlassen. Wenn Du hier schon rumstänkern musst, dann gebietet dies eigentlich auch die Fairness. Zu Deinem Kommentar möchte ich Dich bitten den Artikel noch einmal aufmerksam zu lesen 😉 vielleicht hat sich dann die ein oder andere Frage oder Anschuldigung bereits erledigt. Ich erwarte von meinen Lesern schon auch, dass sie in der Lage sind zwischen den Zeilen zu lesen, da ich keine Empfehlungen geben kann, darf und will. Von bezahlten „Anschlägen“, oder Werbeeinnahmen bin ich weit entfernt, hier geht es ausschließlich um meine Sichtweise der Dinge. Wenn Du damit nicht klar kommst lies es nicht! Zur Sache an Sich habe ich kein Problem damit zu schreiben, dass ich hier offensichtlich falsch lag. Der YRCW Kurs hat gestern unter sehr hohen Umsätzen doch stärker nachgegeben als erwartet. Dies ist aber auch nur eine Momentaufnahme! Wir werden sehen wie es weiter geht…

Kommentar verfassen

Top