Wochenrückblick – Dürr, Rheinmetall, Deutsche Bank, Commerzbank, VW und Daimler im Fokus

Die Börsenwoche letzte fing eigentlich sehr gut an. Bankenwerte und auch zyklische Titel, wie beispielsweise die Autobauer, haben sich im Vergleich zum Gesamtmarkt gut entwickelt. Dabei gelang es auch der Deutschen Bank Aktie über das letzte Hoch auszubrechen und nun Kurs auf die 40,- Euro Marke zu nehmen. Das Sorgenkind Commerzbank entwickelte sich ebenfalls sehr erfreulich und erreichte zuletzt wieder Kurse um die 1,60 Euro. Bereits am Montag hatte ich ja im Blog darauf spekuliert dass der Aufwärtstrend bestätigt werden sollte. Noch am Donnerstag Morgen sah auch alles danach aus als ob beide Bankaktien nun zu neuen Höchstständen aufbrechen könnten. Auch charttechnischer Sicht war der Weg sowohl für die DB Aktie als auch für die CoBa frei. Doch dann kam erneut völlig unvermittelt und komischer Weise zu genau diesem Zeitpunkt die Ratingagentur Moody´s mit einem negativen Bericht zu deutschen Bankaktien daher. Was im Anschluss passiert ist wissen wir ja alle. Über die Sinnhaftigkeit von Ratings und den jeweils gewähltem Zeitpunkt habe ich mich ja in letzter Zeit schon zu Genüge ausgelassen und enthalte mich hier eines weiteren Kommentars…!

Aber auch ansonsten gab es, oder gibt es noch einige sehr interessante Setups die es heute zu erwähnen gilt. Über die aus meiner Sicht interessantesten habe ich auf Investors Inside jeweils einen Artikel in den letzten Tagen verfasst. Allen voran wäre da natürlich die Apple Aktie zu erwähnen, ebenso wie der peinliche Patzer bei Google, der letztlich wohl auch der Auslöser für den Kursrutsch am Freitag gewesen ist. Weiterhin spannend bleibt auch die Frage ob die deutschen Autobauer, VW, BMW, Daimler und Porsche dauerhaft der Krise trotzen können. Am kommenden Mittwoch und Donnerstag werden beide Unternehmen ihre Daten zum abgelaufenen Quartal bekant geben.

Bei den Automobilzulieferern zeigen sich bereits erste Bremsspuren, bzw. genau genommen werden dieser erwartet, was bislang aber noch nicht bestätigt wurde. Die Aktien von Leoni, Continental und auch Rheinmetall haben unter dieser Annahme aber bereits kräftig gelitten. Hier dürften sich demnächst sehr interessante Einstiegsgelegenheiten ergeben. Zur Rheinmetall Aktie sei noch kurz erwähnt dass die Wahrscheinlichkeit für ein“Gap Close Szenario“, wie von mir vor Monaten schon geschrieben, nun immer größer wird.

Die Dürr Aktie gefällt mir persönlich weiterhin sehr gut. Den Titel habe ich Ihnen Anfang der letzten Woche auch noch einmal in unsere neuen Kategorie „Chart der Woche“ auf Investors Inside vorgestellt. Kürzlich ist der Titel, nach dem Ausbruch nach oben, noch einmal deutlich unter die 60,- Euro Marke gerutscht  was wahrscheinlich eine hervorragende Kaufgelegenheit für längerfristig orientierte Anleger gewesen sein dürfte. Eher von der negativen Stimmung erfasst wurde zwischenzeitlich die Lanxess Aktie, die in den letzten Tagen kräftig korrigiert hat. Am Freitag ist die Aktie aber bereits wieder gegen den allgemein vorherrschenden Trend aus der Abwärtsbewegung ausgebrochen. Nun sollte allerdings noch abgewartet werden ob dieser Ausbruch bestätigt wird, denn der kommende Montag lässt, nach den schlechten Vorgaben aus Übersee, zunächst einmal nicht viel gutes Erwarten.

Kommentar verfassen

Top