Was ist los bei HeidelbergCement?

Die Aktie des Baustoffherstellers HeidelbergCement AG hat seit dem Daxaufstieg mächtig Federn lassen müssen. Befand sich der Aktienkurs vor dieser Maßnahme noch komfortabel knapp unter der 50,- Euro Marke, so mussten Aktionäre in den vergangenen Wochen seitdem zusehen wie es immer weiter begab ging. Zuletzt hatte die Aktie eine vorübergehendes Tief bei ca 35,- Euro markiert, inzwischen konnte die 40,- Euro Marke aber wieder zurückerobert werden. Zwischen 40,- und 41 Euro scheint nun offenbar ein großer Widerstand zu liegen, der aber bei weiter freundlichem Börsenumfeld, in den kommenden Tagen fallen sollte. Aus charttechnischer Sicht wäre dann zunächst Luft bis in den Bereich um die 45,80 Euro, später 48,80 Euro. Unser Kursziel bis zum Jahresende bleibt bei 54,- Euro und damit gute 35% Prozent höher als heute.

Die Prozedur ist bekannt, „droht“ einem Titel der Aufstieg in die Königsklasse des deutschen Aktienhandels, wird diese bis zum Eintreten des Ereignisses gekauft. Nach dem Motto, Sell on good News, passiert dann aber ab dem Tag der Indexeinführung genau das Gegenteil und der Kurs fällt wieder. Eigentlich sollte man der Meinung sein, dass nun die Indexfonds zwangsweise in das Papier investieren müssen, und somit den Kurs weiter antreiben. Genau das Gegenteil ist aber offensichtlich der Fall gewesen. Hinzu kam noch, dass HeidelbergCement kurz zuvor eine Kapitalerhöhung durchgeführt hatte, und diese nun zusätzlichen Stücke üblicher Weise zu einem großen Prozentsatz verkauft werden, was wiederum Druck auf den Aktienkurs ausgeübt hat. Seit einigen Tagen kann man aber beobachten, dass dieser Verkaufsdruck nun nachlässt.

Die Aktie sollte nun in der zweiten Jahreshälfte in etwas ruhigeres Fahrwasser kommen. Operativ läuft bei HeidelbergCement alles weiter nach Plan. Dank des in der Krise eingeläuteten, umfangreichen Restrukturierungsprogramms, und der damit einhergehenden Kosteneinsparungen, profitierte auch das operative Ergebnis zusehends. Zusätzlich zieht die Nachfrage nach den Produkten des Unternehmens weiter deutlich an, was gerade in den neuen Märkten, den Schwellenländern, zu ordentlichen Zuwächsen bei Umsatz und Gewinn geführt hat. Auch in Europa werden die aufgelegten Konjunkturprogramme, genau wie bei den Bauaktien, noch einem Weile „nachhallen“ und in den kommenden Quartalen für einen stabilen Umsatz sorgen. Somit bleibt die HeidelbergCement Aktie für uns  einer der Top Favoriten aus dem Dax für die nächsten Monate. Kurse unter 40,- Euro werden wir weiter zum Kauf nutzen.

Related posts

9 Comments

  1. Serdest said:

    Hi Lars,

    bin ehrlich gesagt schon von HC enttäuscht. Wenn es nach Süden geht, dann gleich mal um einen EUR oder höher, aber der Weg nach Norden scheint ziemlich holprig zu sein…Aber wenigstens gehts wieder in die richtige Richtung. VG

  2. serdest said:

    Hi,
    wo will den die HC Aktien hin ???? Sieht im Moment ganz schlecht aus.
    Einzige Erklärung wäre vielleicht, dass die Familie Merckle sich von einem Teil ihrer Aktien trennt…aber der Kursverfall ist ja voll übertrieben oder?
    VG

    • Lars said:

      Hi Serdes, ja ich halte den Kursverfall auch für extrem übertrieben, aber wahrscheinlich musste noch einmal das Jahrestief bei 34,- Euro getestet werden bevor sich die Lage hier dann (hoffentlich) wieder beruhigt. Der Gesamtmarkt ist grottenschlecht und öffnet natürlich ebenfalls Tür und Tor für solche Spekulationen…

  3. serdest said:

    Hi,

    dein Wort in Gottes Ohr oder wie Becker es sagen würde, dein Ohr in Gottes Hand 🙂

    Hoffe auch, dass die unterstützung hält, sonst muss ich mich von meiner Posi trennen…

  4. serdest said:

    Hi Lars,

    weißt du was hier im Moment los ist? So schlecht steht HC nicht da und trotzdem findet ein Abverkauf statt und der Kusr kennt auch nur ein Richtung 🙁
    Hoffe nur, dass die 36,- halten kann und der Kurs umschlägt…:)
    VG
    serdest

    • Lars said:

      Hallo Serdest, nein weiß ich auch nicht, aber ich habe mir heute eine erste Position wieder gegönnt…Charttechnisch bleibt die Situation angespannt. Bei ca 35,80 Euroliegt die Unterstützung die halten sollte…

    • Lars said:

      ..die heutige Kursbewegung sieht sehr viel versprechend aus…das könnte bei weiter anziehenden Börsen das Startsignal für weitere Zugewinne bei HeidelCement sein…die Nachrichtenlage ist positiv, und die Aktie meiner Meinung nach deutlich zu günstig.

  5. Pingback: Kleine Presseschau vom 04. August 2010 | Die Börsenblogger

Kommentar verfassen

Top