Klöckner & Co. – viel Potenzial, überschaubares Risiko!

Erst kürzlich wurden die Aktien des deutschen Stahlkonzerns ThyssenKrupp von mehreren Analysten deutlich hochgestuft. Bei Klöckner & Co. zeigen sich nach der erfolgreichen Durchführung der Kapitalerhöhung ebenfalls immer mehr Analystenhäuser optimistisch. Das durchschnittliche Kursziel für die Aktie des Stahlhändlers liegt bei 25,- Euro und damit gute 25 % höher als der aktuelle Aktienkurs. Die Berenberg Bank zeigte sich sogar noch etwas mehr beeindruckt und hob in ihrer jüngsten Analyse insbesondere die positiven Ergebniseffekte aus den beiden Übernahmen von Frefer und Mc Steel hervor die sich in Zukunft deutlich positiv auf das Firmenergebnis auswirken sollten. Weiter rechnet man bei Berenberg mit weiter steigenden Stahlpreisen sowie natürlich mit einer oder mehreren interessanten Übernahmen mit dem erlösten Kapital die sich ebenfalls bei den jüngst angehobenen Unternehmenszielen bemerkbar machen dürften.

Das Kursziel setzten die Analysten nun bei 29,- Euro an. Die zuletzt gelieferten Zahlen waren stark und der Ausblick überzeugend, das KGV für 2012 liegt bei nur 6,76. Bei der Klöckner & Co. Aktie wurde letzte Woche ein Kaufsignal generiert. Ich gehe davon aus, dass sich der positive Trend nun weiter fortsetzen wird. Gelingt es der Aktie wieder nachhaltig über der Marke von 20,- Euro zu notieren liegt das erste Kursziel bei 21,50 Euro, ab Kursen über 22,70 Euro dürfte der Weg dann wieder frei in Richtung der alten Höchststände sein. Eine solide Unterstützung lässt sich bereits bei 19,- Euro finden, sodass wir der Aktie momentan ein extrem interessantes Chancen-Risko-Verhältnis attestieren würden.

Related posts

5 Comments

  1. Pingback: Marktbericht – VW, Porsche, Metro, HeidelCement, Deutsche Bank, Klöckner, Dialog… | Investors Inside

  2. Pingback: Klöckner & Co. hat deutliches Potenzial wenn… | Investors Inside

  3. Pingback: Trading Update Dialog Semiconductor, Klöckner & Co. und Metro | Investors Inside

  4. Pingback: Kleine Presseschau vom 14. Juni 2011 | Die Börsenblogger

  5. Lars said:

    Auch die Analysten von Goldman Sachs haben sich heute zur Klöko Aktie gemeldet:

    Die Analysten glauben, dass der Markt die positiven von der Angebotskette ausgehenden Auswirkungen auf die Stahlhändler unterschätzt.Die GS-Schätzungen für Klöckner & Co lägen über den Konsenserwartungen, betonen die Experten und begründen dies mit der Einberechnung von durch Übernahmen getriebenem Wachstum nach Durchführung der Kapitalerhöhung.

    In einem Basisszenario geht GS vom Zukauf von 2,5 Mrd Umsatz mit dem 7,5fachen des EBITDA aus, bei zusätzlichen Synergieeffekten von 50 Mio EUR. Dies würde dann Wert der Klöckner-Aktie um rund 3,50 EUR erhöhen. Goldman Sachs setzte die Klöckner Aktie nun auf die Conviction Buy mit einem Kursziel von 29,- Euro

Kommentar verfassen

Top