Jinko Solar – Das sieht nicht gut aus!

Die Aktien chinesischer Solarfirmen werden öfter mal als günstig angepriesen, was ja unter normalen Bewertungsmaßstäben auch stimmt. Dennoch hilft manchmal ein Blick auf den Chart um sich nicht völlig von den Pressemeldungen verwirren zu lassen. Die Jinko Solar Aktie ist wohl die chinesische Solaraktie schlechthin und wird auch in Deutschland mit ordentlichen Umsätzen gehandelt. Deshalb möchte ich heute kurz Ihren Blick auf das Gesamtbild lenken. Dazu hilft es oftmals auch einen Schritt zurück zu treten, sprich eine größere Zeiteinheit im Chart zu verwenden. Vorab… hier kann ich leider im Moment nicht viel Positives erkennen…

Jinko Solar Aktie im Abwärtstrend

Hier sehen wir den Kursverlauf der Aktie seit Jahresanfang. Deutlich zu erkennen ist der seitdem bestehende Abwärtstrend-Kanal, dessen Oberseite zuletzt wieder getestet wurde. Anschließend ist die Aktie erneut nach unten abgetaucht, was per se kein gutes Zeichen ist. Auch der letzte Erholungsversuch scheint nun erneut verkauft zu werden, womit nun mehrere Möglichkeiten auf der Unterseite bestehen. 1.Die Aktie geht auf das letzte offene Gap zurück um diese zu schließen. 2. Die Aktie fällt auf das letzte Tief (ca 23,- Dollar) zurück und bestätigt damit einen möglichen Doppelboden. 3. Die Aktie fällt bis zu 61,80er Retracement um dann eine inverse SKS Formation im Anschluss auszubilden (bei ca. 22,30 Dollar). Das wäre noch die positivste aller Varianten! 4. Die Jinko Solar Aktie fällt durch alle genannten Marken und testet die Aufwärtstrend-Linie … Und 5. Die untere Begrenzung des langfristigen Trendkanals wird erneut getestet.

Ich hoffe Sie nehmen mir diese negative Sichtweise auf die Dinge nicht krumm, da ich ja weiß dass hierzulande viele Anleger voller Hoffnung diesen Wert verfolgen. Möglicherweise dreht die Aktie hier nun auch wieder an der blauen Unterstützungslinie nach oben und der chinesische Aktienmarkt steigt erneut stark an. Die Erfahrung zeigt aber, dass ein solcher Kursverlauf mit äusserster Vorsicht zu genießen ist. Deswegen sollten investierte Anleger die relevanten Marken kennen, um dann ggf. entsprechend reagieren zu können. Ich persönlich würde die oben geschilderten Szenarien wie folg bewerten: Nr.1 100%, Nr.2 80%, Nr.3 70%, Nr. 4 50% und Nr. 5 20% Wahrscheinlichkeit.

Related posts

One Comment;

  1. Micha said:

    Hi Lars,

    schöne und passende Analyse. Ich hatte die letzte Aufwärtsbewegung ja ziemlich perfekt erwischt und bin zum Glück rechtzeitig raus (ziehe die Stopps ja immer konsequent nach). Nachdem die Aktie dann unter enormen Volumen unter 28 USD gefallen ist, war der weitere Verlauf absehbar und ich aus meiner Sicht (habe mir dieser Tage Jinko erst wieder genauer angesehen) halte ich Variante 4 für am wahrscheinlichsten, wobei mir Variante 5 am liebsten wäre (zwecks CRV). Habe mir vorerst einen Alarm bei unter 23 USD gesetzt, sprich bei einer Bewegung durchs aktuelle Verlauftief. Danach kann es und wird es sich recht schnell gehen. Generell halte ich Jinko, wenn das Timing stimmt für eine herausragende Möglichkeit sein Kapital in kurzer Zeit deutlich zu vermehren, wobei hier nie ohne Stopp gearbeitet werden sollte und man sollte auch erst eine Bestätigung der Trendwende abwarten. Im August kommen ja die Q2 Zahlen und vlt. sind diese dann der Vorbote für steigende Kurse. Auf alle Fälle intensiv beobachten. 😉 VG

Kommentar verfassen

Top