Die Tesla Aktie schmiert ab – Endlich!

Man möchte es fast hinausschreien – Endlich!! Investierte Anleger mögen mir das verzeihen, aber der ganze Bewertung-Wahnsinn bei der Tesla Aktie MUSS irgendwann ein Ende finden. Und möglicherweise ist es nun – endlich – soweit. Der Chart spricht ja bereits seit längerem dafür…!

Ich habe in den letzten Monaten nie verstanden was Menschen dazu bringt in ein völlig überteuertes Unternehmen zu investieren und dies ja nun auch mehrfach hier  zum Besten gegeben. Letztlich war mir aber auch klar, dass eine Aktie in ungeahnte Höhen steigen kann, solange nur genügend Anleger auf diesen Zug aufspringen wollen, und die Bewertung in diesem Falle wurscht ist. Aber ich war mir immer sicher, dass dieser Zustand nicht ewig anhalten kann. Seit gestern könnte sich diese Sichtweise der Anleger nun dramatisch verändert haben… nicht was das Unternehmen betrifft, aber zumindest den Wert der Aktie.

Die Tesla Aktie verlor nachbörslich über fünf Prozent an Wert und notiert damit erneut deutlich unter der psychologisch wichtigen 200,- Dollar Marke, nachdem nun offiziell bekannt gemacht wurde, dass man dort sehr wahrscheinlich bis zum Jahr 2020 ohne Gewinne fahren wird. Die geplanten Investitionen in verschiedenste Bereiche des Elektroauto-Herstellers dürften alle entstehenden Gewinne bis dahin auffressen.

„Wir könnten jetzt Geld verdienen, wenn wir nicht investieren würden“, sagte Konzernchef Elon Musk bei einem Branchentreffen in Detroit. Dieser Satz reichte um die Aktie nachbörslich um teilweise sieben Prozent abstürzen zu lassen. Hinzu kommt noch dass man offenbar massive Probleme im größten Absatzmarkt China hat  und der deutlich rückläufige Ölpreis ebenfalls nicht sehr hilfreich ist. Ebenso arbeiten diverse renomierte Konzerne wie Audi, Daimler und vor allem GM nun mit eigenen Produkten daran Tesla vom Thron der Marktführerschaft zu stoßen. Insgesamt also eine Mischung die auch dem hartgesottensten Tesla Fan zu denken geben sollte.

Es wäre aus meiner Sicht zu begrüßen wenn hier nun endlich mal etwas heiße Luft aus der Aktie entweichen könnte. Zum einen würde dies natürlich zu gegebener Zeit gute Möglichkeiten eröffnen in diese grundsätzlich interessante Unternehmen – zu realistischen Preisen – zu investieren und zum Anderen dürfte die Tesla Story dann wohl auf wesentlich gesünderen Beinen stehen. Mein Kursziel für die Tesla Aktie bleibt somit bei den von mir kürzlich hier ausgegebenen 143,- Dollar.

Es bleibt natürlich am Ende die Frage ob nicht auch dieser Dip zunächst wieder gekauft wird? Ich denke aber, Geduld sollte sich hier in den kommenden Monaten auszahlen!

 

Meistgesucht

  • hyperloop aktie
  • hyperloop aktien
  • aktien hyperloop one
  • aktienkurs tesla
  • hyperloop aktienkurs
  • tesla motors aktie

Related posts

13 Comments

  1. Mark said:

    Hallo Lars,
    Elon Musk ist ein Visionär – und „nur“ solche Menschen haben unsere Evolution unterstützt.
    … aber manche begreifen das nicht und vertiefen sich in ihren gehässigen Kommentaren. Womit soll gefahren werden wenn das ganze Öl verbraucht ist ?
    Schade, dass Sie den Gedanken an Zukunft verpasst haben .!.

    • Lars said:

      Hallo Mark,

      danke für den Kommentar. Elon Musk ist ein Visionär, wenn nicht DER Visionär unserer Zeit und das hat Ihm immer einen dicken Bonus verschafft, weil alle auf das „Next Big Thing“ warten. in letzter Zeit jedoch schein er einiges an „Kreditwürdigkeit“ eingebüßt zu haben, was auch nicht wirklich verwunderlich ist….! Öl wird so schnell nicht verbracht sein…das ist ein Märchen. Vorher haben wir die erde wahrscheinlich in anderer Weise kaputt gemacht! Bitte noch einmal nachlesen… Ich habe also keinesfalls den Gedanken an die Zukunft verpasst und bin grundsätzlich ein Befürworter der Elektromobilität (auch wenn die bisherigen Einsparungen an Energieaufwand CO2 etc. dadurch noch nicht die Welt retten) In dem Artikel geht es aber auch zwingen darum sondern viel mehr um eine deutlich überbewertete Aktie 😉

      viele Grüße, Lars

  2. Thomas said:

    Sorry, aber wo kann man Deine Nachrichten kommentieren?

    „Mario Draghi fühlt sich missverstanden http://bit.ly/1C5UMnq Besonders schön finde ich den letzten Absatz :-)“

    Zum letzten Absatz, abgeführte Gewinne der EZB siehe z.B.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/geldpolitik-ezb-schuettet-milliarden-gewinn-aus-12812141.html

    1/4 von 1 Mrd ist deutlich weniger als der Bundesbankgewinn.

    http://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Themen/2014/2014_03_13_geschaeftsbericht.html

    aber die ca. 250 Mio von der EZB werden wohl auch in der Bilanz der Bundesbank auftauchen. Oder?

    Kein wirklich wichtiges Argument für Euro-Gegner aber doch eins…

    • Lars said:

      Hallo Thomas,

      in dem Bereich kann man leider gar nicht kommentieren, aber das passt schon…. Mit dem letzten Absatz meinte ich eher die offene Frage ob von den Wahnsinnsgewinnen dann auch tatsächlich was beim Steuerzahler ankommen wird…was ich persönlich doch irgendwie bezweifeln möchte… Also indirekt natürlich schon aber sicherlich nicht spürbar im Geldbeutel.

      Gruß, Lars

      • Thomas said:

        Die Bundesbankgewinne landen schon irgendwie beim Steuerzahler (im Bundesetat). In terms of ECB earnings ca. 250 Mio € bei 80 Mio Deutschen — 3 Euro pro Nase — muss man nicht vertieft diskutieren.

        Mir ist gerade wieder einmal unwillkürlich das Bild vor Augen gekommen, Super-Mario stopft sich gerade seine Pfeife mit portugisischen Staatsanleihen … und löst diese genüsslich in Luft bzw. Rauch auf. EZB Bilanz? Genügend Euronen kann Mario ja für wenig Geld drucken, um sich noch mehr derartigen Pfeifentabak von der Deutschen Bank zu kaufen. Inflationswirksam war sein Pfeifenrauchen/Tabakkaufen bisher nicht. Dass die EZB dann keine Coupons mehr von portugisischen Steuerzahlern einsammelt, um sie an deutsche (und portugisische) Steuerzahler zu verteilen (= kleinerer EZB-Gewinn): Wo ist da eigentlich das Problem?

  3. Pingback: Kleine Presseschau vom 14. Januar 2015 | Die Börsenblogger

  4. Thomas said:

    „Investierte Anleger mögen mir das verzeihen, aber der ganze Bewertung-Wahnsinn bei der Tesla Aktie…“

    Danke dafür!

    Ebenfalls mit Bitte um Verzeihung an investierte Anleger, aber sorry, selbst ungeahnte Wachstumspotentiale von Emobil einreichend: Das „Teil“ ist doch ernsthaft kaum mehr als 10-15 Euro wert — ernsthaft!

    • Lars said:

      Hallo Thomas,

      naja das ist dann wohl doch etwas übertrieben 😉 aber es ist – zu diesem Zeitpunkt – sicherlich nicht das wert was Anleger aktuell dafür bereit sind zu zahlen. Die Hälfte des Höchstkurses halte ich schon für einigermaßen realistisch, mehr aber auch nicht!

      • Thomas said:

        Hallo Lars,

        ernsthafte Frage: Wo kann man „Investor relationship“ von Tesla finden?

        Auf der Grundlage der mir zur Verfügung stehenden Informationen zahlt Tesla keine Dividende, verdiente 2014 60 USCent und hatte einen Buchwert von 7 US$. Gut, die Analysten meinen, dass der Gewinn 2015 und 2016 rasch wachsen wird, aber Emobilität würde ich dann doch lieber mit Renault spielen (Dividende 2014 1,90 €, EPS 6,20 €, Buchwert 85 Euro … und die Analysten meinen gleichfalls, dass das alles weiter wachsen kann). Das Teil kostet heute unter 60 € (und ist entgegen Tesla heute weit von irgendeiner psychologisch wichtigen 200 US$ Marke entfernt). 😉

        Ernste Frage: Link zu den Investor Relationships von Tesla?

      • Thomas said:

        Ja Danke bzw. nicht wirklich…

        Ich stieß selbst auf http://www.teslamotors.com/ . Die Seite hat aber keine IR.
        Bei der von Dir gelinkten Seite finde ich jedenfalls keinen link zur ‚dividend history‘ 🙂 und irgendwo Angaben zum Gewinn Q3 2014 … ich finde da einfach nicht durch… sorry…

        Dieses hier:
        ———————–
        Tesla Releases Third Quarter 2014 Financial Results
        PALO ALTO, CA — (Marketwired) — 11/05/14 — Tesla Motors (NASDAQ: TSLA) today released its financial results for the third quarter ended September 30, 2014, by posting the current Shareholder Letter on its website. Please visit the investor relations section of the Tesla website at http://ir.teslamotors.com to view the letter.
        —–
        Ja sorry, von da komme ich doch gerade … Wo is’sn der current Shareholder Letter auf d’er Seit’n???

        Nö, kein Bock auf TESLA bei so ner homepage…

      • Lars said:

        Moin Thomas,

        es wird noch viel besser…Tesla geizt schon immer mit Informationen für Investoren und offenbar soll sich dieser Trend nun fortsetzen, wie Du folgendem Artikel entnehmen kannst: http://bit.ly/1B4GPJH
        Dass auf der IR Seite keine Dividenden zu finden sind, liegt wohl eher schlicht an der Tatsache dass man nicht vor hat vor 2020 Gewinn zu schreiben. Somit gibts auch nix auszuschütten 😉

        Tesla ist also viel mehr eine „Glaubensfrage“ als ein solides Investment im klassischen Sinn!

        Gruß, Lars

      • Thomas said:

        Danke – bin halt ein ungläubiger Thomas 🙂

Kommentar verfassen

Top